Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Allgemeinmedizin Lerchenau wurde vom bis zum 01.10.2014 insgesamt 382.517 mal besucht!

Allgemeinmedizin Lerchenau: 3 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 3
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Branche: Allgemeinmedizin Lerchenau
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Einträge von
1 - 3
Ähnliche Branchen - 22 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 2 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 4 Branchen gefunden

Brancheninfo: Allgemeinmedizin

Allgemeinmedizin München


Die Allgemeinmedizin in München ist der wichtigste und breiteste Bereich an Ärzten. Allgemeinmediziner sichern die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung. Die Allgemeinmediziner kümmern sich um Patienten mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen, ohne eine weitere Spezifizierung.

Was für Aufgaben hat ein Allgemeinmediziner?

Allgemeinmediziner, auch Allgemeinärzte genannt, sind Hausärzte in München, die ihre Patienten und meist auch dessen gesamte Familie über viele Jahre begleiten. Der Hausarzt dient dabei als erster Ansprechpartner bei Gesundheitsproblemen und leitet den Patienten je nach Bedarf an spezielle Ärzte weiter. Sollte demnach einem Allgemeinmediziner in München auffallen, dass sein Patient eventuell über Diabetes verfügt, leitet dieser diesen an einen Diabetologen in München weiter. Des Weiteren ist der Allgemeinmediziner verantwortlich für die Notfall- Akut- und Langzeitversorgung seiner Patienten wie auch für die Bereiche Prävention und Rehabilitation. Außerdem kann ein Allgemeinmediziner auch ein Rezept für die Apotheke ausstellen.

Prävention

Unter dem Begriff Prävention versteht der Allgemeinmediziner vorbeugende Maßnahmen, um bestimmte Krankheiten zu vermeiden. In einer Praxis für Allgemeinmedizin beschäftigen sich Allgemeinärzte heutzutage überwiegend mit der Diagnostik und Therapie von Krankheiten. Im Bereich der Prävention versuchen Allgemeinmediziner in einer Praxis für Allgemeinmedizin die körperliche Leistungsfähigkeit ihrer Patienten zu steigern oder zu erhalten. So ist eine Präventionsmaßnahme, die viele Allgemeinmediziner ihren Patienten immer wieder empfehlen, die eines gesunden Lebensstils. Auch Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von bestimmten Krankheiten sind Maßnahmen, die der Allgemeinmediziner zur Prävention zählt. Ebenfalls Felder der Prävention sind Impfungen, Gesundheitsberatung, Ernährungsberatung und Sportberatung.

Rehabilitation

Unter dem Begriff Rehabilitation verstehen Allgemeinärzte die Absicht, einen Menschen wieder in seinen ehemaligen körperlichen Zustand zu bringen. Dabei versucht ein Allgemeinmediziner zum Beispiel bestimmte körperliche Funktionen durch verschiedene Maßnahmen wie der Ergotherapie oder Physiotherapie in seiner Praxis für Allgemeinmedizin wiederherzustellen.

Allgemeinmediziner München

Ein Allgemeinmediziner in München muss mindestens an fünf Wochentagen in seiner Praxis für Allgemeinmedizin Sprechstunden für seine Patienten anbieten. Dabei sollte sich die Wartezeit bei einem vereinbarten Termin höchstens auf 30 Minuten beschränken. Notfälle haben Allgemeinärzte stets den anderen Patienten vor zu ziehen. Zudem ist der Allgemeinmediziner der richtige Arzt bei Fragen zum Thema häuslicher Krankenpflege. München als Stadt der hochentwickelten ärztlichen Versorgung bietet selbstverständlich auch eine riesige Auswahl an Allgemeinärzten und Arztpraxen mit besonders guter Grundversorgung an. In München gibt es ärztliche Notdienste in denen Allgemeinmediziner auch außerhalb der Geschäftszeiten erreichbar sind. Um den passenden Allgemeinmediziner zu finden, hilft oft ein Blick in das Branchenbuch "Die Münchner". Auch eine Arztbewertung in verschiedenen Internetforen, kann dabei helfen, den passenden Mediziner in München zu finden.

Facharzt für Allgemeinmedizin

Den Begriff Facharzt für Allgemeinmedizin gibt es in Deutschland, somit auch in München, seit 1972. Der Arzt für Allgemeinmedizin ist in Deutschland eines von den 32 Fachgebieten der Humanmedizin. Im englischsprachigen Ausland werden Allgemeinärzte als General Practitioners (GP) bezeichnet. Die typischen Ausbildungswege unterscheiden sich je nach Land. In Deutschland war es bis in die 90er Jahre möglich ohne zusätzliche Facharztausbildung und ausschließlich mit einem Medizinstudium, Allgemeinmediziner zu werden. Später wurde der Facharzttitel und die entsprechende weitergehende Ausbildung zur Pflicht erklärt. Der Übergang vom Allgemeinmediziner zu den fachspezifischen Disziplinen der Medizin ist fließend und oft nicht klar definiert. Erlaubt ist, nach dem Studium bis zu drei Jahren als Arzt für die Innere Medizin zu praktizieren. Erst danach ist vorgesehen, eine Entscheidung für eine weitere Fachrichtung zu treffen. Bei den Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen gibt es seit Jahren eine Diskussion, wie die jeweilige Leistung der unterschiedlichen Arztgruppen abgerechnet werden muss. In Deutschland gibt es zirka 40.000 Allgemeinmediziner, auch Hausärzte genannt. Allgemeinmedizinische Aufgaben werden außerdem von den hausärztlich tätigen Internisten und Notfallambulanzen der Krankenhäuser angeboten.


Lerchenau

Lerchenau

Als Lerchenau wird ein Stadtteil im Münchner Norden bezeichnet. Genau genommen ist die Lerchenau ein Ortsteil des Bezirks Feldmoching-Hasenbergl (Stadtbezirk 24). Dieser Stadtbezirk ist der zweitgrößte in München. Insgesamt wohnen hier ca. 65.000 Münchnerinnen und Münchner auf ungefähr 2900 Hektar Fläche.
Die anderen Ortsteile im Stadtbezirk sind Fasanerie, Feldmochinger Anger, Harthof, Lerchenauer See sowie Ludwigsfeld. Die Lerchenau teilt sich auf zwei Bezirksteile des Stadtbezirks Feldmoching-Hasenbergl auf: Hasenbergl-Lerchenau Ost und Lerchenau West.

Lage und Verkehrsanbindung der Lerchenau

Die Lerchenau befindet sich im Norden Münchens, zwischen Feldmoching und der Münchner Stadtgrenze. Verkehrsmäßig ist die Lerchenau gut erschlossen. Für Autofahrer besteht über die Lerchenauer-Straße direkter Anschluss an die Münchner Hauptverkehrsachsen Landshuter Allee, Petuelring und Frankfurter Ring. Somit liegt die Lerchenau äußerst Nahe am Mittleren Ring, der das bequeme Erreichen von Zielen im gesamten Stadtgebiet ermöglicht.
Im Norden der Lerchenau liegt der Münchner Autobahnring (A99). Über den Autobahnring gelangt man von der Lerchenau in wenigen Minuten auf die Autobahnen rund um München. Besonders günstig sind hierbei die Autobahnen A92 (München-Deggendorf) sowie A9 (Berlin-München) erreichbar.
An das Netz des Öffentlichen Nahverkehrs des Münchner Verkehrsverbundes ist die Lerchenau durch mehrere Buslinien angeschlossen. Die Linien 60 und 173 sowie die Nachtlinie N42 bedienen das Viertel direkt und bringen den Benutzer schnell zur U- und S-Bahn Station Feldmoching. Von hier aus können mit der U-Bahnlinie U2 der Hauptbahnhof sowie mit der S-Bahnlinie S1 der Münchner Flughafen direkt und ohne Umsteigen bequem erreicht werden.

Charakter der Lerchenau

Die Lerchenau konnte im Frühling 2009 ihr 90-jähriges Jubiläum feiern: Erstmals urkundlich erwähnt wurde der heutige Ortsteil des Stadtbezirks Feldmoching-Hasenbergl im Mai 1919. Wahrscheinlich ist, dass die heutige Lerchenau ab der Jahrhundertwende als Kolonie Lerchenau entstand.
Geprägt ist die Lerchenau bis heute von Ein- und Zweifamilienhäusern. Diese Art der Bebauung verleiht dem Viertel seit jeher einen freundlichen, familiären und sogar fast ländlichen Charakter. Dennoch ist die Lerchenau äußerst verkehrsgünstig gelegen. In der direkt am Lerchenauer See entstandenen Siedlung wurde diese vorherrschende Struktur mit größeren Gebäuden, wie sie beispielsweise im nahe gelegenen Hasenbergl üblich sind, kombiniert.
Der Lerchenauer See trägt in hohem Maße zur hohen Lebensqualität in der Lerchenau bei. Beim Lerchenauer See handelt es sich um einen künstlichen See, der durch das Abtragen von Kies für den Bau der Autobahnen rund um München und des neuen Münchner Rangierbahnhofs entstanden ist. Zusammen mit dem Feldmochinger See und dem Fasaneriesee bildet der Lerchenauer See die so genannte Dreiseenplatte im Münchner Norden. Rund um den See und auch in den anderen Teilen der Lerchenau gibt es überdurchschnittlich viele Grünflächen. All diese Faktoren machen die Lerchenau zu einem überaus beliebten Wohnviertel bei Jung und Alt.