Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Büromaschinen in München

Einträge 1 bis 6 von 6. In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 1.575 mal besucht!

Ergebnisse für Büromaschinen.

Der Begriff bezeichnet diverse elektronische Geräte, die vorwiegend in Büros verwendet werden. mehr

Lüneburger Str. 2,
80809 München
Milbertshofen

089 35651688

Zielstattstr. 9,
81379 München
Sendling

089 45205460

Arabellastr. 17,
81925 München
Bogenhausen

089 92799950

Weihenstephaner Str. 3,
81673 München
Berg am Laim

089 4310627

Amalienburgstr. 23,
81247 München
Obermenzing

089 510840

Büromaschinen Infos

Der Begriff bezeichnet diverse elektronische Geräte, die vorwiegend in Büros verwendet werden. Zu den Büromaschinen zählen beispielsweise Schreibmaschinen, Rechenmaschinen, Fakturiermaschinen, Buchungsmaschinen, Schreibautomaten und EDV-Baugruppen.
im heutigen Sinne sind zwar vor allem die Computer. Allerdings gibt es auch noch Büros, die "ältere" Büromaschinen wie beispielsweise Schreibmaschinen einsetzen. Oftmals ergänzen sich Computersysteme und Büromaschinen auch.

Geschichte der Büromaschinen

sind keine Produkte der Neuzeit - sie gibt es bereits seit vielen Jahren. Die ersten Büromaschinen kamen bereits 500 vor Christus auf, nämlich in Form einer Rechenmaschine: Der sogenannte Abacus wurde damals in Babylon gebaut und wird auch noch heute in der Neuzeit benutzt.
Eine weitere wichtige Erfindung auf dem Weg zu den modernen war die Rechenmaschine, die mit Rädern und Zahnrädern arbeitete und von dem Wissenschaftler Blaise Pascal 162 entwickelt wurde. Im Laufe der Zeit wurden diese Büromaschinen, die zum Rechnen eingesetzt wurden, von anderen Wissenschaftlern immer weiter verbessert.
1880 entwickelte Herman Hollerith sogar eine Büromaschine, die neben Rechnen auch zählen und vergleichen konnte. Diese Büromaschinen konnten somit Lochkarten einlesen, ordnen, sortieren und ausgeben.

Die Schreibmaschine: Eine wichtige Büromaschine

Einen Meilenstein in der Entwicklung der stellt die Schreibmaschine dar: Erstmals konnte man somit Texte auf Büromaschinen verfassen, die wie gedruckt aussahen. 1714 begann die Erfolgsgeschichte dieser Büromaschine: Henry Mills ließ die Maschine patentieren. Später kamen verschiedene technische Errungenschaften hinzu, wie beispielsweise eine Schreibmaschine für Blinde.
1865 begann die fabrikmäßige Produktion der Schreibmaschine, und somit die erste Serienproduktion von . 1888 führte man eine weitere Neuerung ein: die Normung der Schreibmaschinentasten. Bis heute ist diese Normung gleich geblieben und wurde auch im Wesentlichen vom Computer übernommen.

Moderne Büromaschinen: Der Computer

Der Computer nimmt heute im Bereich der einen großen Stellenwert ein. Computer sind Büromaschinen, die komplett digital funktionieren. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet man mit dem Computer entweder einen Personal Computer, der von einer einzelnen Person bedient wird und in kleineren Büros zum Einsatz kommt, oder ein Computersystem, das ganze Firmen miteinander vernetzt.
Computer als haben heute eine weitreichende Bedeutung: Es gibt kaum noch einen Betrieb, der auf die Hilfe dieser elektronischen Büromaschinen verzichten kann - sei es zur Personalverwaltung, für den Vertrieb, als elektronisches Archiv usw. Für diese Büromaschinen gibt es schier keinen Einsatzbereich, für den sich Computer nicht eignen.

Chiemgaustr. 136,
81549 München
Giesing

089 6923423

Ergebnisseite:

1