Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Elektriker Harthof wurde vom bis zum 24.10.2014 insgesamt 160.034 mal besucht!

Elektriker Harthof: 14 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 13
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Branche: Elektriker Harthof
Elektriker Harthof
Tel.: 0893233931
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Elektriker Harthof
Tel.: 0893137324 | Fax: 08931402917
Paul-Preuß-Str. 13a
80995 München
, Feldmoching
Callback
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Elektriker Harthof
Tel.: 089 3563940
Goldmarkstr. 86
80937 München
, Am Hart
Callback
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Tel.: 089144001 | Fax: 0891419495
Abensbergstr. 59-61
80993 München
, Moosach
Callback
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Tel.: 0891589500 | Fax: 0891502413
Schneeglöckchenstr. 80
80995 München
, Feldmoching
Callback
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Elektriker Harthof
Tel.: 0898121881
Eversbuschstr. 65
80999 München
, Allach-Untermenzing
Callback
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Elektriker Harthof
Tel.: 0157 52699770
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Einträge von
1 - 13
Ähnliche Branchen - 20 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 3 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 3 Branchen gefunden

Brancheninfo: Elektriker

Elektriker München


Unter einem Elektriker (auch Elektroniker oder Elektroinstallateur genannt) versteht man einen, der elektrische Anlagen installiert, also Elektroinstallationen, inspiziert und repariert. Elektriker arbeiten in München in einem Elektroinstallationsbetrieb, im Elektrofachhandel und bei Energieversorgungsunternehmen. Betriebselektriker sorgen für die Instandhaltung von elektrischen Systemen und Anlagen und arbeiten in fast allen Branchen. Bei der Anlageninstallation kommen sie hauptsächlich auf Baustellen zum Einsatz, bei der Instandhaltung auch in Betriebsanlagen oder Privatwohnungen.

Viele Elektro-Unternehmen in München bieten auch Dienstleistungen im Bereich der Kälte- und Klimatechnik an. Auch das Reparieren von Elektrogeräten, Telefon-, Internet- und Netzwerktechnik, sowie das Anbringen von Antennen und Satellitenanlagen gehören neben der Elektroinstallation zu den Aufgaben eines Elektronikers.
Viele Elektroinstallationsbetriebe in München halten für Kunden auch einen Notdienst bereit, der im Falle eines dringenden Problems bei einer Elektroinstallation sofort einen Elektriker zum Kunden schickt.

Aufgaben von einem Elektriker aus München

Ein Elektroinstallationsbetrieb in München und die dort arbeitenden Elektriker haben ein recht breites Aufgabenfeld. Einige bieten sogar einen 24 Stunden Notdienstservice an. Zu den klassischen Aufgaben gehört z.B. die Elektroinstallation (das Verlegen eines Elektro-Anschlusses) oder die Legung eines Elektro-Anschlusses bei einer Baustelle. Er kümmert sich aber auch um Elektro-Reparaturen, beispielsweise um die Reparatur von einem Fernseher oder einem HiFi-Gerät und bietet meist einen Wartungsservice an. So installieren Elektriker aus München z.B. Steckdosen, sorgen für Licht, Herd und einen generellen Hausanschluss, Montage von Kommunikations- und Sicherheitstechniken, können aber auch für die Montage von z.B. den Solaranlagen in München mit denen man Solarenergie gewinnen kann eingesetzt werden. Da die meisten Maschinen in der Industrie einen Starkstromanschluss benötigen, müssen diese auch von einem Elektriker gewartet werden. Die typischen Arbeitswerkzeuge eines Elektroinstallateurs sind u.a. Mauerfräsen, Seitenschneider, Schraubendreher, Lötkolben, Abisolierzangen, Mess- und Prüfgeräte, Werkstücke (z.B. Bleche) und Verbindungs- und Befestigungsmaterialien (etwa Kabel, Steckbinder und Draht).

Allgemeine Elektroinstallationen

Ein Elektroinstallationsbetrieb kümmert sich um die Montage, Wartung und Reparatur (z.B. Reparatur von Fernsehern)elektrischer Anlagen und Geräte wie Schaltanlagen, Maschinen, Steckdosen und Leuchten. Auch ist ein Elektriker verantwortlich für das Verlegen von Leitungen, dem Montieren von Verteilern, Überstromschutzeinrichtungen und weiteren elektronischen Vorrichtungen. Ein Elektroinstallationsbetrieb in München muss sich bei solchen Montagen stets an die einschlägigen Sicherheitsregeln des jeweiligen Systems halten.

Kommunikationstechnische Elektroinstallationen

Auch die Elektroinstallation von Kommunikationstechnischen Anlagen, wie Telefonen in Bürogebäuden oder EDV-Systemen, sind für den geübten Elektroniker kein Problem. Bei solchen größeren Elektroinstallationen hält sich der Elektriker meist an  Zeichnungen und  verwendet während seiner Arbeit Formelsammlungen, Berechnungstabellen und Computerprogramme.

Stark- und Schwachstrom

Elektriker arbeiten auch  mit Stark- und Schwachstrom. Für diese Arbeiten an Mittel- und Hochspannungsanlagen benötigen Elektriker allerdings eine spezielle Qualifikation. Das Tragen einer Sicherheitsbekleidung ist für solche Arbeiten Pflicht für den Elektriker. Zudem müssen die Elektriker den exakten Anweisungen des jeweiligen Verantwortlichen,  beispielsweise einem Baustellenleitern oder einem Ingenieure, folgen, um nicht gegen die Sicherheitsregeln zu verstoßen.

Ausbildung zum Elektriker

Der Begriff Elektroniker ist mittlerweile eher eine Art übergeordneter Begriff geworden, der die verschiedenen Berufsordnungen zusammenfasst. Eine allgemeine Ausbildung zum Elektriker oder Elektroinstallateur gibt es so in dieser Form nicht mehr. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener Fachrichtungen in diesem Beruf, die sich hauptsächlich auf den Industriezweig beziehen. Jedoch unterscheidet man auch im Beruf des Handwerks verschiedene Arten des Elektrikers. Eine Ausbildung in der Fachrichtung Elektroniker dauert etwa 3,5 Jahre. Elektroinstallationsbetriebe sind auch heute noch hauptsächlich männlich besetzt.


Harthof

Harthof

Mit dem Begriff Harthof bezeichnet man einen Stadtteil im Münchner Norden. Der Harthof ist zwischen den beiden Stadtbezirken 24 "Feldmoching-Hasenbergl" und 11 "Milbertshofen-Am Hart" gelegen.
Der Harthof ist geprägt von mittelständischen Siedlungen, die man hauptsächlich westlich der Schleißheimer und östlich der Goldmarkstraße antrifft. Allerdings gibt es auch einige Sozialwohnungen älteren Baujahrs im Harthof, vor allem im Bereich östlich der Schleißheimer Straße.

Geschichte des Harthof

Früher wurde die Gegend rund um den Harthof vor allem als Weideland verwendet. Damals kannte man den Namen Harthof noch gar nicht, auch nicht, als im 19. Jahrhundert ein paar Kolonisten herzogen. 1838 errichtete die Bayerische Armee in der Gegend des heutigen Harthof das als "Pulverturm" bekannte Munitionsdepot.
Der Name Harthof kam erst Jahrzehnte später auf, und zwar, als der Münchner Löwenbräu-Chef Wolf das Gut Harthof an der Max-Liebermann-.Straße errichtete. Der Name kommt von "Hart", was mit Wald- oder Weideland zu übersetzen ist. Der Harthof war fortan eine Feldmochinger Kolonie, die weit vom Dorfkern entfernt war. Um 1900 herum vergrößerte sich der Harthof, immer mehr Menschen zogen in die Kolonie.
1927 kaufte die Stadt München den Harthof als Landreserve und vermietete es gleich wieder. Ein gutes Jahrzehnt später, 1938, wurde der Harthof schließlich eingemeindet. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden im Harthof viele Kasernen gebaut, das Gut Harthof selbst 1944 durch Bombardierung stark beschädigt. 1960 gaben die Bewohner des Harthof die Landwirtschaft auf.

Der Harthof heute

In jüngster Vergangenheit wurden im Harthof viele Sozialwohnungen gebaut, die noch heute das Bild des Harthof prägen. 2004 beschloss der Stadtrat einen Bebauungsplan, der den Abriss und Neubau der Sozialwohnungen beinhaltete, da ein Großteil des Wohnungsbestandes nicht mehr sanierbar war.
Der Harthof ist für einen großen Anteil an sozial schwachen Gruppierungen bekannt, was vor allem an dem hohen Bestand der Sozialwohnungen liegt. Im Rahmen des Abriss und Neubaus der Wohnungen soll die Bevölkerung des Harthof stärker durchmischt werden.

Lage und Verkehrsanbindung des Harthof

Der Harthof liegt nördlich in München, ist aber trotzdem gut an den öffentlichen Nahverkehr und an große Verkehrsstraßen angebunden. Nahegelegen ist die Autobahn A 99. Im Harthof verkehrt die U-Bahnlinie 2 (Haltestelle Harthof), die früheren Straßenbahnhaltestellen Hasenbergl und Harthof wurden eingestellt.
Der Harthof grenzt an die Stadtteile Siedlung Am Hart, Siedlung Neuherberg, Siedlung Kaltherberg, Lerchenau, Hasenbergl und Oberschleißheim.