Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Entsorgung Moosach wurde vom bis zum 01.11.2014 insgesamt 70.625 mal besucht!

Entsorgung Moosach: 1 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 1
Branche: Entsorgung Moosach
Ähnliche Branchen - 22 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 18 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 6 Branchen gefunden

Brancheninfo: Entsorgung

Entsorgung München


Entsorgung ist der Oberbegriff für eine Reihe von Maßnahmen und Verfahren zur Beseitigung oder Wiederverwertung von Abfällen. Zur Entsorgung gehört unter anderem das Einsammeln und Befördern von Abfällen, sowie die Wiederverwertung von Rohstoffen, die Verbrennung von nicht-recycelbaren Abfällen in Müllverbrennungsanlagen und die Lagerung auf Mülldeponien.

Die Abfallentsorgung ist durch internationale und nationale Gesetze geregelt, denn bei Abfällen handelt es sich häufig um bedenkliche und umweltschädigende Stoffe. In Deutschland  und somit auch in München sind die Richtlinien zur Entsorgung im Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz geregelt. Dazu gibt es regionale Bestimmungen, die sich von Gemeinde zu Gemeinde unterscheiden. In und München gibt es eine Reihe an Unternehmen die sich auf die Entsorgung von Sondermüll spezialisiert haben. Einige Unternehmen haben sich auch auf die Bauschuttentsorgung, die beispielsweise während einer Altbausanierung entstehen spezialisiert.

Dienstleistung von Entsorgungsfirmen in München

Diese Unternehmen führen entweder in München oder der Umgebung einen Schrottplatz oder verschiedene Arten von Mülldeponien, zu welchen man zu Entsorgungszwecken seinen Müll selbst hinbringen kann, oder sie bieten eine Entsorgung des Mülls direkt Vorort an und transportieren diesen dann selber zu der passenden Entsorgungsstelle.
Viele Unternehmen in München bieten dabei folgende Dienstleistungen an: Baustellenentsorgung, Industrieentsorgung, Gewerbeentsorgung, Gebäudereinigung, Schädlingsbekämpfung, Sperrmüllentsorgung, Entrümpelungen, Wohnungsauflösung,  Betrieb von Abfallsammelstellen, Abbrucharbeiten, Containerdienste, Vermietung von Abfallpressanlagen und Fahrzeugen zur Entsorgung, Betrieb von Abfallsortieranlagen und Verwertung von Abfällen.

Entsorgungsfachbetrieb bzw. Bauschuttentsorgung in München

Qualifizierte Betriebe in München, die besondere Voraussetzungen erfüllen, dürfen sich nach § 2 der Entsorgungsfachbetriebsverordnung (EfbV) als Entsorgungsfachbetrieb bezeichnen. Folgende Anforderungen müssen erfüllt werden:

- Ein Entsorgungsbetrieb muss gewerbsmäßig Abfälle sammeln, lagern, befördern, verwerten, behandeln und beseitigen.

- Der Entsorgungsbetrieb muss in der Lage sein, eine oder mehrere dieser Aufgaben selbstständig auf Grund seiner technischen, personellen und organisatorischen Ausstattung wahrzunehmen.

- Der Entsorgungsbetrieb muss hinsichtlich einer oder mehrerer dieser Tätigkeiten, die in der EfbV genannten Anforderungen an Organisation, Ausstattung und Tätigkeit sowie an die Zuverlässigkeit, Fach- und Sachkunde des Inhabers und der im Entsorgungsbetrieb beschäftigten Personen erfüllen.

Abfallwirtschaft in München

Die Abfallwirtschaft in München umfasst alle Bereiche, die sich in der Industrie auf die Entsorgung von Abfällen spezialisiert haben. Die Abfälle werden sowohl von der Industrie und dem Gewerbe, als auch im Dienstleistungsbereich von Haushalten und öffentlichen Bereichen wie z.B. Parkanlagen, Straßen, usw. bezogen. Die Tätigkeiten der Abfallwirtschaft sind z.B. die Einhaltung der rechtlichen Grundlagen, Untersuchungsmethoden und die toxikologische Bewertung von Abfallarten, Beratungstätigkeiten zur Abfallvermeidung, die getrennte Erfassung von verwertbaren und gefährlichen Bestandteilen, die Entsorgung von Abfällen, das Sammeln und der Transport von Müll, die Widerverwertung (Recycling) sowie die Beseitigung von Müll, usw. Der gesammelte Müll kann mechanisch, biologisch, thermisch oder mechanisch beseitigt werden. Dabei wird bei der Entsorgung von Abfällen dieser zuerst sortiert, dann verkleinert und anschließend entweder kompostiert oder verbrannt.  Zudem Beschäftigt sich die Abfallentsorgung auch mit der Ablagerung des Mülls in Mülldeponien und mit Verwertungs- bzw. Vermarktungsmöglichkeiten der getrennt erfassten Abfallbestandteile. Auch die Bauschuttentsorgung nach den Abbrucharbeiten spielt in München eine große Rolle. Aber auch die Aktenvernichtung ist ein wichtiger Teil der Entsorgungsmaßnahmen.

Geschichte der Entsorgung

Die Zusammensetzung und das Müll Entsorgen spiegelt die Entwicklung einer Gesellschaft wieder. Vor der industriellen Revolution bestand Abfall hauptsächlich auch Fäkalien, Speiseresten, Tierkadavern, Keramikscherben und Bauschutt. Die Entsorgung fand im einfachen Erdgrubenstatt. Im 19. Jahrhundert veränderte sich die Entsorgung schließlich: Mit einer leistungsfähigen Müllabfuhr und der Einführung von Kanalisationen fand seit dem die Entsorgung von menschliche Ausscheidungen getrennt von anderen Abfällen statt.

Die Art der Entsorgung in früheren Zeiten ist besonders bei archäologischen Ausgrabungen aus dem Mittelalter interessant, denn neben Abfällen findet man auch Geschirr und Speisereste und kann Rückschlüsse auf das Leben der damaligen Zeit ziehen.


Moosach

Moosach

Moosach ist ein Stadtviertel im Nordwesten von München. Zusammen mit der Pressestadt, der Borstei und Hartmannshofen ergibt Moosach den Bezirk Moosach (10. Stadtbezirk). Der Stadtbezirk Moosach ist in die beiden Bezirksteile Alt Moosach und Moosach-Bahnhof aufgeteilt. Moosach ist über 1000 Hektar groß und wird von 46000 Münchnerinen und Münchnern bewohnt.

Lage und Verkehrsanbindung von Moosach

Moosach liegt nordwestlich von der Münchner Innenstadt. Die südliche Grenze bildet der Westfriedhof. Im Osten wird Moosach von der Landshuter Alle begrenzt, im Westen von der Waldhornstraße. Im Norden reicht Moosach bis zum Rangierbahnhof München Nord der Deutschen Bahn.
Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist Moosach äußerst gut zu erreichen. Moosach wird mit den U-Bahnlinien U3 und U1 von 2 U-Bahnlinien gleichzeitig bedient. Die beiden Linien treffen am Olympia-Einkaufszentrum aufeinander. Auf diese Weise sind sowohl die Münchner Innenstadt als auch der Hauptbahnhof schnell und ohne Umsteigen erreichbar. In naher Zukunft soll die U1 bis zum Moosacher Bahnhof weitergeführt werden, wo zusätzlich die S-Bahnlinie S1 hält. Die S1 verbindet Moosach direkt mit dem Münchner Flughafen im Erdinger Moos. Darüber hinaus verkehren in Moosach zahlreiche Buslinien sowie eine Tram- und eine Nachttramlinie.
Auch für Autofahrer ist Moosach äußerst gut erreichbar: Die Lage direkt am Mittleren Ring ermöglicht eine schnelle Fortbewegung zu den verschiedensten Zielen im Münchner Stadtgebiet. Zusätzlich sind der Münchner Autobahnring (A99) und somit die Autobahnen rund um München von Moosach aus in nur wenigen Minuten zu erreichen.

Geschichte von Moosach

Moosach kann auf eine über 1200-jährige Geschichte zurückblicken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Moosach im Jahre 807. Damit ist Moosach erheblich älter als München, das 1158 gegründet wurde. Die St. Martinskirche in Moosach ist eine der ältesten Kirchen in ganz München.
1810 entstand ein Steuerdistrikt mit dem Namen Moosach, der mit dem heutigen Moosach in weiten Teilen übereinstimmt. 1913 erfolgte die Eingemeindung von Moosach in die Stadt München. Einen städtebaulichen Boom erlebte Moosach in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Zuvor war Moosach eher dörflich geprägt.

Moosach heute

Obwohl sich im Zuge der Industrialisierung verschiedene Industriebetriebe in Moosach ansiedelten, ist Moosach bis heute vor allem ein Wohnviertel. Moosach gilt als Stadtteil mit eher geringer Wohndichte. In Moosach ist man mit einem Mix aus Einfamilienhäusern, Zweifamilienhäusern und etwas größeren Wohnsiedlungen, die aus Mehrfamilienhäusern bestehen, konfrontiert. Die bekannteste Wohnsiedlung in Moosach ist hierbei die Borstei, die Ende der 20er Jahre entstand.
Einen modernen Charakter haben die Olympia Pressestadt sowie das Olympia Einkaufszentrum (OEZ) und die angrenzenden Wohngebiete, die erstmals moderne städtebauliche Formen in Moosach einführten. Mit dem Hochhaus Uptown Munich steht in Moosach Münchens zweitgrößtes Bauwerk (nach dem Olympiaturm im nahe gelegenen Olympiapark).