Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Gebäudereinigung Lerchenau wurde vom bis zum 23.10.2014 insgesamt 85.319 mal besucht!

Gebäudereinigung Lerchenau: 5 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 5
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Branche: Gebäudereinigung Lerchenau
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Einträge von
1 - 5
Ähnliche Branchen - 11 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 5 Branchen gefunden

Brancheninfo: Gebäudereinigung

Gebäudereinigung München


Eine Gebäudereinigungs-, Hausreinigungsfirma oder auch eine Gebäudereiniger Innung in München säubert und betreut Privatwohnungen, Häuser sowie gewerbliche Objekte aus der Industrie und verschiedenen Unternehmen in und um München. Gebäudereiniger in einem Gebäudereinigungsunternehmen ist seit 1934 ein staatlich anerkannter Handwerksberuf. Seit 2007 hat ein Gebäudereiniger Anspruch auf einen Mindestlohn. Eine passende Gebäudereinigungsfirma in München findet man bequem und einfach über die Branchenanzeigen die Münchner.

Aufgaben eines Gebäudereinigers in München

Die Aufgaben im Bereich der Gebäudereinigung und Hausreinigung unterscheiden sich je nach Objekt. Ein Gebäudereiniger der in München in einem Unternehmen für Gebäudereinigung arbeitet hat heutzutage ein viel größeres Aufgabenfeld als nur das "Kehren und Wischen". Gebäudereiniger übernehmen inzwischen bei einer Gebäudereinigung in München auch Aufgaben wie die Glasreinigung, Fassadenreinigung, Unterhaltsreinigung, Graffitientfernung, Teppichreinigung, Bodenreinigung, großflächige Entkalkungen oder die Schädlingsbekämpfung in München. Nicht selten bietet ein Münchner Unternehmen für Gebäudereinigung auch branchenübergreifende Dienste an, wie beispielsweise Hausmeisterdienste, Catering-Service oder Hol- und Bringdienste. Auch Malerarbeiten, Parkraumüberwachung, Kantinenbewirtschaftung oder Gartenarbeiten werden oft von einer Hausreinigungsfirma angeboten. Die Einsatzgebiete für  die Gebäudereiniger einer Gebäudereinigungsfirma sind vielfältig: Eine Gebäudereinigung kann überall dort erfolgen, wo Dreck anfällt und die Besitzer oder Eigentümer nicht in der Lage sind, die Gebäudereinigung selbst zu übernehmen. Gebäudereiniger in München arbeiten meist in Büros, Discotheken, Restaurants, Bars, Fitness-Studios, Kaufhäusern und Ladengeschäften. Meist arbeiten die Gebäudereiniger aus einer Gebäudereinigungsfirma im Team und sind fest in das Hauspersonal des beauftragten Unternehmens integriert. Anders ist das bei Gebäudereinigern von Gebäudereinigungsunternehmen, die in Münchner Bars oder Konzerthallen aufräumen. Hier rückt das Gebäudereinigungsunternehmen in der Früh an, die Gebäudereiniger säubern die Räume und rücken danach wieder ab.

Verschiedene Reinigungsformen der Hausreinigung

In der Gebäudereinigung unterscheidet man zwischen Grundreinigungen und der regelmäßigen Hausreinigung. Eine Grundreinigung findet im Bereich der Gebäudereinigung nur drei bis vier Mal im Jahr statt, regelmäßige Reinigungsarbeiten wie die Reinigung von privaten Strassen und Fußwegen werden, so wie es der Name bereits sagt, kontinuierlich von Gebäudereinigern durchgeführt. Bei einer Grundreinigung befreien die Gebäudereiniger sämtliche Bodenbeläge, Einrichtungsgegenstände, Heizkörper, Sanitäranlagen und Lüftungsanlagen von Verschmutzungen. In Wohnanlagen wird die Reinigung des Treppenflurs hauptsächlich von Hausmeisterdiensten durchgeführt, jedoch kann es auch hier sein, dass eine Gebäudereinigungsfirma beauftragt wird.

Das Gebäude wird von den Gebäudereinigern "von Grund auf" sauber gemacht. Eine Grundreinigung bzw. eine Hausreinigung, durch ein Gebäudereinigungsunternehmen aus München nimmt man beispielsweise bei einem Umzug oder einer Renovierung in München vor. Auch bei einer Sanierung von Altbauten, Münchner Wohnungen und Geschäftsräumen kommt oft eine Grundreinigung durch eine Münchner Gebäudereinigungsfirma zum Einsatz. Je nach Aufgabenbereich nutzen Gebäudereiniger für die Gebäudereinigung auch unterschiedliche Reinigungsmethoden und Reinigungsmittel. Für eine Fensterreinigung in München, die oft an Außenfassaden von Hochhäusern durchgeführt wird, benötigt ein Gebäudereiniger beispielsweise neben Putzmitteln noch eine geeignete Hebebühne und Sicherungsmaterial, um an die Fenster heranzukommen. Bei der Baureinigung erledigt das beauftragte Gebäudereinigungsunternehmen aus München auch oft den Abtransport des Bauschutts. Bei der Reinigung einer Tiefgarage rückt die Gebäudereinigungsfirma kaum mit Besen und Kehrschaufel an, hier brauchen die Gebäudereiniger der Gebäudereinigungsfirma professionelle Reinigungsmaschinen. Auch muss man bei einer Gebäudereinigung stets auf die richtige Auswahl der Putzmittel achten. Benutzen Gebäudereiniger bei Stein- oder Fliesenböden etwa falsche Reinigungsmittel, kann das gravierende Folgen haben. Hausreinigungsfirmen übernehmen auch das Detachieren, Shampoonieren, Extrahieren und Imprägnieren von textilen Bodenmaterialen, wie beispielsweise Teppichen oder anderen Belägen wie PVC und Linoleum. Benötigt z.B. ein Teppich eine intensivere Reinigung, so gibt es auch die Möglichkeit, diesen von einem Textil-Reinigungsunternehmen säubern zu lassen.


Lerchenau

Lerchenau

Als Lerchenau wird ein Stadtteil im Münchner Norden bezeichnet. Genau genommen ist die Lerchenau ein Ortsteil des Bezirks Feldmoching-Hasenbergl (Stadtbezirk 24). Dieser Stadtbezirk ist der zweitgrößte in München. Insgesamt wohnen hier ca. 65.000 Münchnerinnen und Münchner auf ungefähr 2900 Hektar Fläche.
Die anderen Ortsteile im Stadtbezirk sind Fasanerie, Feldmochinger Anger, Harthof, Lerchenauer See sowie Ludwigsfeld. Die Lerchenau teilt sich auf zwei Bezirksteile des Stadtbezirks Feldmoching-Hasenbergl auf: Hasenbergl-Lerchenau Ost und Lerchenau West.

Lage und Verkehrsanbindung der Lerchenau

Die Lerchenau befindet sich im Norden Münchens, zwischen Feldmoching und der Münchner Stadtgrenze. Verkehrsmäßig ist die Lerchenau gut erschlossen. Für Autofahrer besteht über die Lerchenauer-Straße direkter Anschluss an die Münchner Hauptverkehrsachsen Landshuter Allee, Petuelring und Frankfurter Ring. Somit liegt die Lerchenau äußerst Nahe am Mittleren Ring, der das bequeme Erreichen von Zielen im gesamten Stadtgebiet ermöglicht.
Im Norden der Lerchenau liegt der Münchner Autobahnring (A99). Über den Autobahnring gelangt man von der Lerchenau in wenigen Minuten auf die Autobahnen rund um München. Besonders günstig sind hierbei die Autobahnen A92 (München-Deggendorf) sowie A9 (Berlin-München) erreichbar.
An das Netz des Öffentlichen Nahverkehrs des Münchner Verkehrsverbundes ist die Lerchenau durch mehrere Buslinien angeschlossen. Die Linien 60 und 173 sowie die Nachtlinie N42 bedienen das Viertel direkt und bringen den Benutzer schnell zur U- und S-Bahn Station Feldmoching. Von hier aus können mit der U-Bahnlinie U2 der Hauptbahnhof sowie mit der S-Bahnlinie S1 der Münchner Flughafen direkt und ohne Umsteigen bequem erreicht werden.

Charakter der Lerchenau

Die Lerchenau konnte im Frühling 2009 ihr 90-jähriges Jubiläum feiern: Erstmals urkundlich erwähnt wurde der heutige Ortsteil des Stadtbezirks Feldmoching-Hasenbergl im Mai 1919. Wahrscheinlich ist, dass die heutige Lerchenau ab der Jahrhundertwende als Kolonie Lerchenau entstand.
Geprägt ist die Lerchenau bis heute von Ein- und Zweifamilienhäusern. Diese Art der Bebauung verleiht dem Viertel seit jeher einen freundlichen, familiären und sogar fast ländlichen Charakter. Dennoch ist die Lerchenau äußerst verkehrsgünstig gelegen. In der direkt am Lerchenauer See entstandenen Siedlung wurde diese vorherrschende Struktur mit größeren Gebäuden, wie sie beispielsweise im nahe gelegenen Hasenbergl üblich sind, kombiniert.
Der Lerchenauer See trägt in hohem Maße zur hohen Lebensqualität in der Lerchenau bei. Beim Lerchenauer See handelt es sich um einen künstlichen See, der durch das Abtragen von Kies für den Bau der Autobahnen rund um München und des neuen Münchner Rangierbahnhofs entstanden ist. Zusammen mit dem Feldmochinger See und dem Fasaneriesee bildet der Lerchenauer See die so genannte Dreiseenplatte im Münchner Norden. Rund um den See und auch in den anderen Teilen der Lerchenau gibt es überdurchschnittlich viele Grünflächen. All diese Faktoren machen die Lerchenau zu einem überaus beliebten Wohnviertel bei Jung und Alt.