Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Grafikdesign Nymphenburg wurde vom bis zum 24.07.2014 insgesamt 38.166 mal besucht!

Grafikdesign Nymphenburg: 1 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 1
Branche: Grafikdesign Nymphenburg - weitere Einträge

Brey Manfred

Grafikdesign Nymphenburg
Tel.: (089) 172539
De-la-Paz-Str. 67
80639 München
, Nymphenburg
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 4 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 3 Branchen gefunden

Brancheninfo: Grafikdesign

Wenn Sie für die Gestaltung von visuellen Inhalten in verschiedenen Medien auf der Suche nach einem Partner sind, der Ihnen dank erstklassigen Know-hows und hochwertigen Services ansprechende Konzepte, ein zeitgemäßes und zweckmäßiges Design, professionelle Umsetzung und termingerechte Abwicklung bieten kann, sind Sie hier richtig.

Die Tätigkeitsgebiete der hier aufgeführten Agenturen können Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Corporate Design, Corporate Publishing und Corporate Communication, Grafik Design, Editorial Design, Screen Design, Interface Design und Visual Identity umfassen. Im engeren Sinne beschäftigen sie sich dabei mit Logodesign, dem Design und Druck von Visitenkarten und Briefbogen für die Unternehmenskommunikation, der Herstellung von Werbemitteln, Produktpräsentationen, Postern, Prospekten und Broschüren, Anzeigen und Plakaten (auch im Großformatdruck), von Aufklebern, Flyern, Textildrucken, bedruckten Bechern und Postkarten, weiters mit Verpackungsdesign und Coverdesign, Orientierungssystemen und Fahrzeugbeschriftungen, mit Buchdesign und Illustration (von Werbematerialien und medizinischen Broschüren bis zu Kinderbüchern), Scans, Fotografie und digitaler Bildbearbeitung (Retusche, Composing und Farbkorrektur).

Im Bereich der Medienproduktion können sie ihre Dienste außerdem in den unterschiedlichsten Phasen anbieten: im Layout, der Grafik, dem Satz, der Typographie und Litho (Erfassung von Bildvorlagen und Reinzeichnungen), der Mediengestaltung und Druckberatung, der gesamten Druckvorstufe, dem Desktop Publishing (DTP), der Druckgrafik und der Druckproduktion.

Zusätzlich kann das Angebotsspektrum die Gestaltung und Programmierung von Internetpräsenzen (Webauftritten), Webshops, elektronischen Warenkatalogen, interaktiven CD-ROMs und DVD-Oberflächen umfassen sowie 3D-Visualisierung, 3D-Animation und Motion Graphics.

Nymphenburg

Nymphenburg

Mit dem Begriff Nymphenburg wird ein Stadtteil bezeichnet, der im Nordwesten von München liegt. Zusammen mit dem Stadtteil Neuhausen, der östlich an Nymphenburg grenzt, bildet das Viertel den Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg (Bezirk 9). Der Bezirk ist 1300 Hektar groß und wird von 82000 Münchnerinnen und Münchnern bewohnt.
Besonders bekannt ist Nymphenburg für das Schloss, das sich im Stadtviertel befindet und den selben Namen trägt.

Lage, Verkehrsanbindung und Infrastruktur von Nymphenburg

Im Osten wird Nymphenburg vom Stadtteil Neuhausen begrenzt. Im Westen befinden sich Pasing und Obermenzing, im Norden der Westfriedhof und Moosach, im Süden die Bahnstrecke die vom Hauptbahnhof Richtung Pasing führt.
Nymphenburg verfügt über eine gute Verkehrsanbindung. Das Viertel wird von der U-Bahn Linie 1 bedient. Die soziale, kulturelle und medizinische Infrastruktur von Nymphenburg ist gut ausgebildet.

Die Geschichte von Nymphenburg

Die Bezeichnung Nymphenburg ist auf das im Viertel gelegene Schloss Nymphenburg zurückzuführen. Das Schloss wurde ab 1664 auf einem Grund erbaut, den der Kurfürst Ferdinand Maria seiner Frau Henriette Adelaide zur Geburt ihres Sohnes (dem Kronprinzen Max Emanuel) schenkte. Sehr wahrscheinlich wählte die Kurfürstin den Namen für das Schloss, Nimpfenbourg (Burg der Nymphen), selbst aus. Die Bauzeit des Schlosses Nymphenburg zog sich über mehrere Jahrzehnte hin. Neben dem Hauptbau wurden zusätzlich ein großer Garten und viele weitere zum Schloss gehörende Gebäude errichtet.
Ab diesem Zeitpunkt wurde das Schloss Nymphenburg von den jeweiligen Kurfürsten als Zweitresidenz für die jährliche Sommerfrische genutzt. Der Kurfürst Karl Theodor lies Ende das 18 Jahrhundert an das südliche Ende des Schlossbereichs angrenzend den Hirschgarten errichten. Im Hirscharten wurden früher Tiere ausgesetzt, die die Adligen zum Zeitvertreib jagen konnten. Um 1900 wurde Nymphenburg in die Stadt München eingemeindet.

Nymphenburg Heute

Nymphenburg ist ein sehr beliebter Stadtteil. Hauptsächlich bewohnt wird er von Münchnerinnen und Münchnern der gehobenen Mittelschicht. Die meisten Bewohner des Viertels haben ein mittleres oder gehobenes Ausbildungslevel.
Zahlreiche Attraktionen machen Nymphenburg nicht nur für die Nymphenburger interessant, sondern für Bewohner aller anderen Stadtteile und viele Touristen, die das Viertel während ihrem München-Aufenthalt besuchen. Besonders beliebt Punkte sind:

- Schloss Nymphenburg mit dem zugehörigen Schlosspark mit seinen Pagoden und Klausen. Besichtigt werden kann allerdings nicht nur das Schloss selbst, sondern auch die Nymphenburger Porzellanmanufaktur, das Museum Mensch und Natur, sowie das Marstallmuseum.
- Hirschgarten: Das ehemalige Jagdrevier des bayrischen Adels ist Heute ein beliebter Park für sportliche Aktivitäten wie zum Beispiel Joggen, Fußball- und Volleyballspielen oder einfach zum Faulenzen. Mit dem Biergarten im Hirschgarten beherbergt Nymphenburg nicht nur den größten, sondern auch einen der beliebtesten Biergärten Münchens.