Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Hautarzt Isarvorstadt wurde vom bis zum 19.04.2014 insgesamt 252.399 mal besucht!

Hautarzt Isarvorstadt: 2 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 2
Branche: Hautarzt Isarvorstadt - weitere Einträge

Pürschel Dr.

Hautarzt Isarvorstadt
Tel.: (089) 26022594
Müllerstr. 54
80469 München
, Isarvorstadt
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Wieselhuber Dr.

Hautarzt Isarvorstadt
Tel.: (089) 533704
Lindwurmstr. 103
80337 München
, Isarvorstadt
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 11 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 2 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 1 Branchen gefunden

Brancheninfo: Hautarzt

Hautarzt München


Ein Hautarzt, oder der in Fachkreisen bekannte Dermatologe, ist ein Arzt der meist in einer Hautarztpraxis arbeitet und sich auf Hauterkrankungen spezialisiert hat. Er befasst sich mit der Abklärung, Behandlung und Betreuung von Patienten mit infektiösen und nichtinfektiösen Hauterkrankungen und gut- oder bösartigen Hauttumoren.

Das Leistungsspektrum von Hautärzten umfasst, z.B folgende Erkrankungen:

- Entzündliche oder allergische Erkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis, Heuschnupfen oder Nesselsucht.
- Angeborene Fehlbildungen der Haut wie Muttermale oder Blutschwamm.
- Erkrankungen der Schleimhäute wie Schleimhautwarzen oder Hämorrhoiden.
- Gutartige und bösartige Hauttumore.
- Erkrankungen der Haare und Nägel.
- Erkrankungen der Venen wie Krampfadern oder offene Beine.
- Erkrankungen durch Hautparasiten wie Zecken.
- Sexuell übertragbare Krankheiten wie Aids, Syphilis oder Tripper.
- Hautveränderungen bei inneren Erkrankungen.

Ein Hautarzt in München

In München gibt es ca. 120 Hautärzte, welche in einer Hautarztpraxis tätig sind. Daher ist es sinnvoll sich bei einer nicht allzu schweren Hautkrankheit einen Arzt in seiner Nähe zu suchen. Wenn man eine besonders schwere oder seltene Erkrankung hat ist es natürlich sinnvoll sich im Vorfeld zu informieren, ob es Spezialisten auf dem jeweiligen Gebiet gibt. Oftmals reicht eine normale Hautarztpraxis nicht aus. Sehr oft veröffentlichen Zeitungen oder andere Medien Listen mit den besten Hautärzten und Hautklinken in München. Die Stadt München bietet ein weites Spektrum an gut ausgebildeten und fachkundigen Ärzten welche sich im Bereich der Haut spezialisiert haben. Auch Hautkrankheiten, an denen man im Ausland oder auf Reisen erkrankt ist, kann ein Hautarzt meist problemlos behandeln, da er sich in diesem Bereich der Reisemedizin bestens auskennt. Es gibt nicht nur männliche Vertreter, auch eine Hautärztin finden Sie schnell und unkompliziert in München. Eine Hautärztin bietet Ihnen dieselbe Kenntnis in ihrem Bereich wie ein Hautarzt.

Spezialisierungen von Hautärzten

Daneben bietet ein Hautarzt auch ästhetische sowie kosmetische Medizin und chirurgische Eingriffe. Ein großes Thema ist hierbei die Behandlung von unreiner Haut, bei besonders schweren Fällen spricht man hier auch von Akne und wird in einer Aknebehandlung therapiert. Durch die professionelle Hautbehandlung oder Aknebehandlung bekommen Sie eine reine und gesunde Haut, wodurch Sie sich in ihrer eigenen Haut wieder wohlfühlen können. Oftmals bieten Hautärzte neben der Aknebehandlung auch die Entfernung von Tattoos, Warzen, Haaren oder Äderchen an. Ein guter Hautarzt hat oftmals ein Spezialgebiet, häufige Spezialgebiete sind:

Allergologe: Die Allergologie beschäftigt sich mit der Entstehung, Ausprägung, dem Verlauf und der Behandlung von Allergien. Ein Hautarzt, der auch im Bereich der Allergologie behandeln will, braucht eine Weiterqualifizierung zum Allergologen.

Homöopathie: Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Die Homöopathie besagt, dass Arzneimittel, die bei gesunden Menschen in hohen Gaben eine Krankheit hervorrufen, in verdünnter Verabreichung das Krankheitsbild auch heilen können. Manche Hautärzte bieten auch homöopathische Behandlungen an.

Naturheilverfahren: Naturheilkunde ist ein Sammelbegriff für eine Reihe von Behandlungsmethoden, welche die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung aktivieren sollen. Zu den Methoden gehören unter anderem Licht, die Sonne, die Luft, Ruhe und Bewegung, Gefühle, Willensvorgänge und die Akupunktur in den Münchner Praxen.

Lasermedizin: Ein Hautarzt kann Laser zur Operation von Hautanomalien wie Altersflecken oder Warzen und zum Entfernen von unerwünschtem Haarwuchs einsetzen.

Proktologe: Der Proktologe beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Enddarms. Ein Hautarzt, der eine einjährige Weiterbildung abgeschlossen hat, darf die Zusatzbezeichnung Proktologe führen. Proktologische Erkrankungen sind beispielsweise Stuhlinkontinenz, Hämorrhoiden, Analfissur, Analfistel oder Perianalthrombose.

Venerologie: Die Venerologie deckt innerhalb der Dermatologie sämtliche sexuell übertragbaren Krankheiten ab, inklusive der eigentlichen Geschlechtskrankheiten.

Bei einem Notfall begeben Sie sich am besten in eine Hautklinik beziehungsweise eine Notaufnahme und lassen sich dort von einer Hautärztin oder einem Hautarzt behandeln.


Isarvorstadt

Isarvorstadt

Der Begriff Isarvorstadt bezeichnet einen Stadtteil in München-Zentrum. Zusammen mit der Ludwigsvorstadt bildet die Isarvorstadt den "Stadtbezirk 2 Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt". Der Stadtbezirk entstand erst 1992 durch die Zusammenlegung der Ludwigsvorstadt mit der Isarvorstadt.
Die Isarvorstadt umfasst bedeutende Bereiche der südlichen Innenstadt - besonders erwähnenswert sind die Isarauen, der Alte Südliche Friedhof und die Theresienwiese. Die Isarvorstadt teilt sich in die Bezirke Isarvorstadt/Schlachthofviertel, Isarvorstadt/Glockenbachviertel und Isarvorstadt/Deutsches Museum.

Die Geschichte der Isarvorstadt

Um 1800 lebten in der Isarvorstadt weitaus weniger Einwohner als heute - man zählte damals rund 2300 Bewohner, die vor allem Handwerker waren und in ärmlichen Behausungen lebten. Auf der anderen Seite ließen Adelige aber auch in bestimmten Bezirken der Isarvorstadt Schlösschen bauen, wie das Jagdschlössl in der Fraunhoferstraße oder das Leopoldschlössl an der Blumenstraße.
Im Zweiten Weltkrieg wurden viele Gebäude in der Isarvorstadt Opfer von Bombenangriffen, da hier viel Industrie angesiedelt war. Insgesamt wurden im ganzen Krieg 226 Gebäude und 3135 Wohnungen zerstört. Trotzdem gibt es heute in der Isarvorstadt noch jede Menge Altbauten, die bei Mietern sehr begehrt sind.

Charakter der Isarvorstadt

Zwar gilt die Isarvorstadt als ein einziges Stadtviertel, doch trotzdem haben sich die verschiedenen Bezirke darin unterschiedlich entwickelt. Im Bereich um die Theresienwiese überwiegt heute beispielsweise der Anteil an Bürobauten, während sich in der Isarvorstadt rund um den Bahnhof allerlei Hotels, Gaststätten, Sexshops und Computerläden finden.
Das Mietniveau ist im Laufe der Zeit immer weiter angestiegen, auch deshalb, weil viele Vermieter ihre Wohnungen saniert haben. Am deutlichsten sieht man diese Veränderung in der Isarvorstadt im Glockenbachviertel und im Schlachthofviertel, das heute teils sehr exklusive Wohnungen anbietet und früher eher das Quartier der "einfachen Leute" war.
Andererseits gibt es in der Isarvorstadt soziale Probleme wie in vielen anderen Stadtteilen Münchens auch: Die Zahl der Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger ist im Vergleich zu anderen Stadtvierteln in der Isarvorstadt sehr hoch.

Sehenswürdigkeiten in der Isarvorstadt

Wer die Isarvorstadt besucht, sollte auf jeden Fall einige Dinge gesehen haben, wie beispielsweise das Mathäser, das jahrhundertelang ein beliebter Bierausschank war und heute ein modernes Kino mit 14 Sälen ist. In dem großen Gebäude befinden sich außerdem noch viele Geschäfte, Bars, Cafés und Büroräume.
Sehenswert in der Isarvorstadt ist auch das Deutsche Museum auf der Museumsinsel in der Isar:
Das Museum ist das größte naturwissenschaftliche Museum der Welt. Jährlich besuchen rund 1,5 Millionen Menschen das große Gebäude in der Isarvorstadt, um die zahlreichen Exponate aus den Bereichen Natur und Technik zu bewundern.