Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Kanalreinigung Trudering wurde vom bis zum 17.09.2014 insgesamt 11.604 mal besucht!

Kanalreinigung Trudering: 1 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 1
Branche: Kanalreinigung Trudering - weitere Einträge

Luksch

Kanalreinigung Trudering
Tel.: (089) 424980
Samlandstr. 8
81825 München
, Trudering
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 15 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 3 Branchen gefunden

Brancheninfo: Kanalreinigung

Kanalreinigung München


Unternehmen für Kanalreinigung übernehmen für Sie nicht nur die Reinigung und Instandhaltung sämtlicher Ablaufleitungen im und um dem Haus, sondern sorgen auch dafür, dass die städtischen Wasserleitungen stets sauberes und einwandfreies Wasser bis in Ihren Haushalt liefern. Eine der häufigsten Aufgaben ist jedoch sicherlich die Abflussreinigung die in München häufig vorkommt.
Bei der Reinigung wird entweder mit Motorspiralen oder Hochdruck vorgegangen um Ablagerungen oder Verstopfungen durch Kalk, Wurzeln, Urinstein und Laub vollständig zu entfernen.
Die meisten Betriebe für Kanalreinigung bieten Ihnen einen 24-Stunden-Service oder sogar einen Notdienst, damit Ihre Leitungen möglichst schnell wieder reibungslos funktionieren.

Die Geschichte der Kanalreinigung

Die Geschichte des Kanalbaus beginnt bereits im Altertum. Bereits damals wurden in den Städten spezielle Leitungen zur Entwässerung konstruiert, die natürlich auch der Reinigung bedurften. Damals konstruierte man den Kanalbau in erster Linie überirdisch. Bei den Römern waren zwar auch oberirdische Schwemmkanalisationen am Meisten verbreitet, gebaut wurden allerdings auch erste unterirdische Systeme.
Erst nach der Industrialisierung wurde der Kanalbau massiv vorangetrieben. Wien war die erste Stadt in Europa, die vollständig mit einem Kanalsystem abgedeckt war. Der erste Kanalbau nach modernen Standards erfolgte allerdings mit dem Bau der Hamburger Kanalisation.

Vorgehen in der Kanalreinigung

Früher wurden im Kanalbau meist Ziegel verwendet oder die Kanalisation aus Tonrohren konstruiert. Heute haben im Kanalbau andere Materialien Einzug gehalten:
Verbreitet sind verschiedene Betonsorten, Stahl oder Kunststoff. Diese im Kanalbau verbauten Materialien bieten nicht nur optimale Belastbarkeit und Wirtschaftlichkeit in einem, sondern erleichtern auch die Kanalreinigung.
Für gewöhnlich wird im Kanalbau so konstruiert, dass die Kanäle ein Gefälle von ca. 2% aufweisen und das Wasser so von selbst abläuft. Ist dies nicht möglich, stehen dem Kanalbau technische Hilfsmitteln wie Pumpstationen oder Vakuumsysteme zur Verfügung.
Die im Kanalbau konstruierten Systeme haben meist einen Durchmesser von 20cm bis zu mehreren Metern. In größeren Städten sind die Hauptabwasserkanäle gar so groß, dass sie mit einem Schiff befahren werden können. Vor dem Kanalbau wird die im Einzelfall benötigte Größe genau berechnet. Im Kanalbau wird darauf geachtet dass die Kanalisation nur im Extremfall (beispielsweise bei starkem Regen) voll ausgelastet ist.
Zur Durchführung von Arbeiten wie der eventuellen Kanalsanierung werden beim Kanalbau auch gesonderte Wartungsschächte konstruiert, die eine optimale Funktionsprüfung und Instandhaltung erlauben.

Die verschiedenen Entwässerungssysteme in der Kanalreinigung

Je nach Anwendungszweck und -ort wird beim Kanalbau zwischen verschiedenen Systemen unterschieden. Zu den gängigsten gehören:

- Mischkanalisation: Hier wird der Kanalbau so durchgeführt, dass eine gemeinsame Entwässerung von Haus-, Industrie- und Regenabwässern erfolgt. In Deutschland dominiert diese Form. In einer abgeschwächten Form lässt man Regenwasser, das nicht behandelt werden muss, vor Ort versickern.
- Trennkanalisation: Hier konstruiert der Kanalbau so, dass die Regenabwässer in einem gesonderten Kanal bearbeitet werden.
- Andere Verfahren: Sie umfassen vor allem Kanalbau-Systeme, die die Abwässer direkt vor Ort mit Hilfe von speziellen Klein- beziehungsweise Kleinstkläranlagen reinigen. Ein Anschluss an ein größeres Kanalisationssystem ist hier nicht notwendig. Sinnvoll ist diese Form des Kanalbaus vor allem für abgelegene Häuser und Siedlungen, bei denen ein Anschluss an das öffentliche Kanalnetz zu teuer wäre.

Kanalreinigung in München

München bietet Ihnen circa 20 Unternehmen, welche ihren Kanal reinigen lassen.
Die besten Unternehmen für Kanalreinigung und Sanitärinstallation in München, die zudem auch oft den Kanalbau in München anbieten, finden Sie auf diesen Seiten.


Trudering

Trudering

Trudering ist ein Stadtviertel im Münchner Osten, das zusammen mit Riem den Stadtbezirk 15 Trudering-Riem bildet. Trudering wird im Norden durch Riem, im Osten durch Haar, im Süden durch Perlach und im Westen durch Riem bzw. Berg am Laim begrenzt. Momentan leben in Trudering und Riem rund 48.000 Einwohner auf einer Fläche von 2200 Hektar.
Trudering ist ein ruhiges, grünes, aufstrebendes Wohnviertel, das vor allem bei Familien geschätzt wird, die der Hektik der Großstadt entfliehen wollen. Obwohl Trudering im Osten von München liegt, ist man sowohl an den öffentlichen Nahverkehr als auch an den Individualverkehr gut angebunden.

Geschichte von Trudering

Der Name Trudering geht auf den Begriff "Truhtheringa" zurück, der erstmals im Jahre 772 schriftlich festgehalten wurde. Der Name geht auf einen Sippenführer namens Truhtheri zurück. Allerdings reicht die Gründungsgeschichte von Trudering viel weiter zurück: Schon während der Steinzeit lebten Menschen auf dem Gebiet des heutigen Stadtviertels, da die Gegend sehr wasserreich war.
Trudering entwickelte aus den beiden Dörfern Kirchtrudering und Straßtrudering, die im Laufe der Jahre immer stärker zusammenwuchsen. Wirtschaftlich hatte Trudering den großen Vorteil, dass die Salzstraße durch das Dorf hindurchführte, was dem Dorf einen Aufschwung brachte. Allerdings erlebte Trudering auch schwere Zeiten, als die Pest und der dreißigjährige Krieg über das Dorf hinwegzogen.
1818 wurde Trudering eine eigene Gemeinde, im April 1932 schließlich wurde Trudering nach München eingemeindet. In Trudering entstanden verschiedene Siedlungen wie Waldtrudering, Neu-Trudering und Gartenstadt Trudering. Zwar wurde Trudering fortan von vielen Münchnern als idyllische Siedlung geschätzt, doch der Fluglärm des nahen Flughafens in Riem störte die Bewohner. Einen Tiefpunkt in der Geschichte Trudering stellt der 11. August 1987 dar, als ein Kleinflugzeug in ein Restaurant an der Wasserburger Landstraße stürzte und zehn Menschen bei dem Unglück starben.

Trudering heute

Trudering ist heute ein Wohnbezirk, den viele fast als Gartenstadt empfinden. Die grüne und idyllische Lage macht Trudering so beliebt bei Familien: Nicht ohne Grund ist das Stadtviertel einer der kinderreichsten Stadtteile Münchens - das liegt mit Sicherheit auch an den zehn Schulen, zwei Bibliotheken, neun Sportanlagen und dem nahen Riemer Park. Seit dem Umzug des Münchner Flughafens stört die Anwohner auch kein Fluglärm mehr.
Vor allem im Gewerbegebiet Am Moosfeld hat sich heute viel Industrie und verarbeitendes Gewerbe angesammelt. Doch den Großteil der Arbeitsplätze in Trudering stellt immer noch die Dienstleistungsindustrie.

Verkehrsanbindung von Trudering

Trudering liegt zwar im Münchner Osten, ist aber gut an das Münchner Straßennetz angeschlossen. Wichtige Straßen in Trudering sind die Bajuwarenstraße, die Wasserburger Landstraße und die Heinrich-Wieland-Straße.
Daneben halten in Trudering zahlreiche Buslinien sowie verschiedene U- und S-Bahnlinien am zentralen Umsteigeknoten Trudering Bahnhof.