Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Lebensmittel Fürstenried wurde vom bis zum 02.09.2014 insgesamt 36.371 mal besucht!
Es wurde keine Firma in der Branche 'Lebensmittel' mit Ihrer Ortsangabe 'Fürstenried' gefunden,
aber wir haben folgende Firmen in der Branche gefunden:


Lebensmittel Fürstenried: 107 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 20
Ergebnisseite:     1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7   Vorwärts  (von 7)
Branche - sortiert nach Entfernung
Ergebnisseite:     1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7   Vorwärts  (von 7)
Einträge von
1 - 20
Ähnliche Branchen - 23 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 5 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 6 Branchen gefunden

Brancheninfo: Lebensmittel

Lebensmittel München

Mit Lebensmittel bezeichnet man alle Produkte, die genießbar sind und die man zum Zweck der Nahrungsaufnahme einkauft und zu sich nimmt. Der Definition nach werden unter dem Begriff Lebensmittel Nahrungsmittel, Genussmittel aber auch Lebensmittelzusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel eingeschlossen.
Nach einer EU-Verordnung lautet die Definition von Lebensmittel so: Alle Stoffe oder Erzeugnisse, die dazu bestimmt sind, dass sie in verarbeitetem, teilweise verarbeitetem oder unverarbeitetem Zustand von Menschen aufgenommen werden. Weiter heißt es in dieser Verordnung, dass zum Begriff Lebensmittel auch Getränke, Kaugummi und ähnliche Produkte gehören.

Lebensmittel im Lebensmittelgeschäft

Wer Lebensmittel haben möchte, hat mehrere Möglichkeiten, sich diese zu beschaffen. Am einfachsten ist der Gang zum nächsten Lebensmittelgeschäft oder auch Lebensmittelladen. Hier gibt es ein breites Sortiment an Lebensmitteln wie beispielsweise Milch, Brot, Eier, Wurst, Käse, Schokolade oder Getränke wie Limonade, Cola oder Mineralwasser.
Inzwischen sind aber vor allem in Großstädten Lebensmittelgeschäfte dem Supermarkt gewichen. In Supermärkten, Verbrauchermärkten oder Discountern hat der Kunde meist eine größere Auswahl als im tendenziell eher kleineren Lebensmittelladen. Allerdings haben auch Lebensmittel Einzelgeschäfte ihren Reiz - hier kennen die Besitzer oftmals die meisten Kunden persönlich, es geht "familiärer" zu.

Die Energieträger im Lebensmittel

Lebensmittel sind wichtig, weil sie dem Körper Nährwert liefern - entweder direkt in Form von Energie oder nach "Umbau" im Körper als Grundlage für Wachstum und Erneuerung. Zu den Nährstoffen zählen vor allem Proteine, Fette und Kohlenhydrate. In vielen Lebensmitteln ist ein Mix dieser Energieträger enthalten - aber die Zusammensetzung ist nur selten ähnlich.
Kohlenhydrate und Proteine im Lebensmittel liefern rund 17,2 Kilojoule Energie. Fette liefern 36,9 Kilojoule Energie. Fettreiche Lebensmittel sind also wichtig, weil sie sehr energiereich sind. Allerdings muss man auf die richtige Zusammensetzung der Fette achten. Während "gute" Fette den Körper schützen und regenerieren können, belasten "schlechte" Fette den Kreislauf.

Arten von Lebensmittel

Im Lebensmittelgeschäft und im Supermarkt wird man eine große Auswahl Lebensmittel antreffen. Diese Lebensmittel kann man zur Vereinfachung in verschiedene Gruppen einteilen. Eine gängige Einteilung ist:

- Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs: Dazu zählt man Gemüse, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Obst, Pilze, Brot und Backwaren, Getreidetrockenprodukte wie Mehl und Nudeln, Pflanzliche Speiseöle und Speisefette, Süßwaren wie Honig, Marmelade, Schokolade, Sirup, Zucker, Gewürze, Salzgebäck und Snacks.
- Lebensmittel tierischen Ursprungs: Zu diesen Lebensmitteln zählt man Eier, Fleisch, Wurstwaren, Milchprodukte wie Joghurt, Käse, Quark, Butter, Milch, Sahne und Speiseeis, und Fisch.
- Getränke: Auch Getränke wie Mineralwasser, Limonade, Säfte, Tee, Kaffee, Kakao, Bier, Wein, Schnaps, Spirituosen und Mischgetränke zählen zu den Lebensmitteln.


Fürstenried

Fürstenried

Fürstenried ist ein Stadtteil in München, der zusammen mit Solln, Obersendling, Forstenried und Thalkirchen den Stadtbezirk 19 "Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln" bildet. Fürstenried ist einer der südlichsten Stadtteile Münchens und grenzt an Neuried im Westen, Obersendling und Solln im Osten, Hadern und Südpark im Norden und Unterdill im Süden von München.
Momentan leben im Stadtbezirk 19 "Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln" fast 78.000 Menschen auf einer Fläche von 1775 Hektar. Der Anteil an Senioren an der Bevölkerung von Fürstenried ist mit 20 Prozent vergleichsweise hoch. In Fürstenried und den angeschlossenen Vierteln leben außerdem unterdurchschnittlich wenige Ein-Personen-Haushalte - Fürstenried ist ein Stadtviertel, in das besonders gerne Familien ziehen.

Geschichte von Fürstenried

Fürstenried wurde 1716 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt seinen Namen vom Kurfürsten Max Emanuel. Der Begriff "ried" steht dabei für Rodung, Fürstenried war also ein gerodetes Gebiet. Der Kurfürst ließ auf dem Gelände sein Schloss Fürstenried erbauen. Ursprünglich wurde der Ort nicht als Fürstenried bezeichnet, sondern als Poschetsried.
Fürstenried wurde im Januar 1912 nach München eingemeindet. Nachdem die bayerische Monarchie 1918 endete, wanderte das Schloss in den Besitz der Kirche über. Noch heute ist es ein beliebtes Ausflugsziel in Fürstenried. Viele Münchner wissen allerdings gar nicht von der Existenz des kleinen Schlosses in Nymphenburg - einen Besuch ist es allemal wert.

Fürstenried heute

Fürstenried ist in München als Wohnsiedlung bekannt. Das typische Bild von Fürstenried prägen dabei die Wohnbauten der 60er Jahre. Damals galt Fürstenried als "Trabantenstadt". Wie in Forstenried stehen heute deshalb in Fürstenried große, hohe Betonbauten, die viele Wohnungen bereitstellen. Die bauliche Entwicklung sieht man gut am Beispiel des Sparkassenhochhauses in Fürstenried, das bei der Einweihung in den 60er-Jahren als das größte Wohnhaus Bayerns galt.
Besonders Familien ziehen heute gerne nach Fürstenried. Die Möglichkeiten der Naherholung sind zahlreich: Zum einen sind die Isarauen in Solln sehr nahe, fährt man gen Süden, erreicht man bald den riesigen Forstenrieder Park. Daneben gibt es ein großes Angebot an Freizeiteinrichtungen in Fürstenried und den angeschlossenen Gebieten: Neben 23 Sportanlagen gibt es ein Hallenbad und ein Freibad, zwei Kinos, ein Theater, vier Bibliotheken und 20 Schulen. In Fürstenried gibt es nur wenig Industrie, viele Arbeitsplätze entfallen auf den Siemensstandort in der Hofmannstraße.

Verkehrsanbindung in Fürstenried

Fürstenried liegt zwar weit im Münchner Süden, ist aber besonders für Autofahrer gut an München angebunden, was an der nahen Autobahn A95 liegt. Auf ihr gelangt man schnell und bequem in das Zentrum der Stadt.
In Fürstenried hält die U-Bahnlinie 3 (Stationen Fürstenried West, Basler Straße und Forstenrieder Alle) und verschiedene Buslinien der MVG.