Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Marmorboden schleifen Ottobrunn wurde vom bis zum 20.08.2014 insgesamt 6.947 mal besucht!
Es wurde keine Firma in der Branche 'Marmorboden schleifen' mit Ihrer Ortsangabe 'Ottobrunn' gefunden,
aber wir haben folgende Firmen in der Branche gefunden:


Marmorboden schleifen Ottobrunn: 3 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 3
Branche - sortiert nach Entfernung
Marmorboden schleifen Ottobrunn
Tel.: 08972308313
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Marmorboden schleifen Ottobrunn
Tel.: 08003462548 (frei)
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Marmorboden schleifen Ottobrunn
Tel.: 0160 - 90370425
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 3 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 2 Branchen gefunden

Brancheninfo: Marmorboden schleifen

Marmorboden schleifen München


Mit dem Begriff Marmorboden schleifen wird ein Handwerksbetrieb bezeichnet, der Marmorböden (und häufig auch andere Steinböden wie zum Beispiel Granit) schleift und poliert. Ein Marmorbodenschleifbetrieb wird beauftragt, wenn ein neuer Bodenbelag geschliffen werden muss oder ein bestehender Boden wieder aufbereitet oder restauriert bzw. einer Komplettrenovierung unterzogen werden soll.
Hierbei kann ein Marmorbodenschleifbetrieb je nach Wunsch des Kunden verschiedene Effekte erzielen, wie zum Beispiel eine eher raue, matte Oberfläche oder einen auf Hochglanz polierten, besonders glatten Boden. Häufig bearbeitet ein Marmorbodenschleifbetrieb auch Marmorfliesen, die an Wänden (zum Beispiel als Wandverkleidung oder zur Zierde) oder auf Treppenstufen angebracht sind, sowie Marmorflächen auf Möbelstücken. Große Städte wie zum Beispiel München, enthalten viele Bauwerke mit Marmor. Das Marmorboden schleifen wurde schon in frühen Zeiten benutzt.

Welche Schleifverfahren werden eingesetzt?

Die vom Marmorbodenschleifbetrieb eingesetzten Schleifverfahren hängen vom Einsatzgebiet (Innenbereich, Außenbereich), der Größe der Marmorfläche und des gewünschten Endergebnisses ab. Grundsätzlich unterschieden wird zwischen zwei Schleifverfahren:

-Nassschliff: Zum Beispiel mit diamantbesetzten Schleifscheiben. Dieses Verfahren ist besonders geräuschlos und wirbelt keinen Staub auf.
-Trockenschliff: Hier ist die Staubentwicklung höher. Deshalb wird zum Marmorboden schleifen meist eine gesonderte Staubabsauganlage eingesetzt.

Wie geht ein Betrieb beim Marmorboden schleifen vor?

Zunächst wird vom Marmorbodenschleifbetrieb zusammen mit dem Kunden der Zustand der Marmorfläche begutachtet und das geeignete und preiswerte Schleifverfahren ausgesucht. Je nach Grad der Verschmutzung oder Verwitterung muss der Boden durch den Marmorbodenschleifbetrieb mehr oder weniger stark bearbeitet werden. Hiervon sind auch die Einsatzdauer des Marmorbodenschleifbetriebs und der Preis, der schließlich in Rechnung gestellt wird, abhängig. Durch den Schleifvorgang kann der Marmorbodenschleifbetrieb selbst schwere Verschmutzungen beseitigen.
Zunächst wird durch den Marmorbodenschleifbetrieb meist ein grober Schliff ausgeführt. Danach erfolgt ein Feinschliff mit immer feineren Körnungen, bis zur Politur, der Endstufe des Schleifvorgangs. Im Anschluss reinigt der Marmorbodenschleifbetrieb die bearbeiteten Flächen und die Arbeitsumgebung fachmännisch.

Besondere Bearbeitungsverfahren

Häufig bringt ein Betrieb zum Marmorboden schleifen das so genannte Kristallisationsverfahren zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem beim Schleifen der Marmorböden chemische und mechanische Arbeitsschritte kombiniert werden. Hierzu werden vom Marmorbodenschleifbetrieb spezielle Schleifmaschinen eingesetzt, die eine Kristallisationsflüssigkeit in den Marmor einarbeiten. Es entsteht eine besonders harte, durchsichtige und schützende Steinoberfläche. Oft setzt der Marmorbodenschleifbetrieb in der Politurphase auch spezielle Wachse ein, welche die Marmorfläche schützen und einen Glanzeffekt erzeugen.
Möglich ist auch die Imprägnierung mit chemischen Mitteln, die vor Verschmutzungen schützen, die Reinigung erleichtern oder die natürliche Farbe des Marmors besonders gut hervorheben.
Meistens ist die vom Marmorbodenschleifbetrieb bearbeitete Marmorfläche bereits einen Tag nach dem Schleifvorgang wieder voll betretbar beziehungsweise belastbar. Beim Einsatz von chemischen Polituren und Imprägnierung dauert diese Ruhephase unter Umständen etwas länger.

Marmorboden schleifen in München

Sie können in der Stadt München ihren Marmorboden schleifen lassen. Die Kosten und die Preise für das Marmorboden schleifen sind sehr unterschiedlich, es hängt auch mit der Qualität des Marmors zusammen. Manche Marmorböden lassen sich schwerer schleifen als andere. In der Stadt München gibt es circa 8 Unternehmen welche das Marmorboden schleifen anbieten. Marmorboden schleifen in München wird oft angewendet, da Marmor viele Gebäude Marmorböden beinhalten, da diese als schön gewertet werden.


Ottobrunn

Ottobrunn

Ottobrunn wird eine Gemeinde südöstlich von München genannt. Ottobrunn ist ungefähr 15 Kilometer vom Münchner Stadtzentrum entfernt, und liegt somit in direkter Nachbarschaft zur Landeshauptstadt München. Im Norden wird Ottobrunn von der Gemeinde Neubiberg begrenzt, im Süden von Taufkirchen und Hohenbrunn. Im Westen von Ottobrunn liegt Unterhaching.
Die Gemeinde Ottobrunn erstreckt sich über ungefähr 523 Hektar und wird von ca. 20.000 Bürgerinnen und Bürgern bewohnt. Ottobrunn ist folglich die am dichtesten besiedelte Gemeinde im Münchner Landkreis.

Geschichte von Ottobrunn

Ursprünglich handelt es sich bei der heutigen Gemeinde Ottobrunn um einen Ortsteil von Unterhaching. Erstmals besiedelt wurde das Gebiet relativ spät im beginnenden 20. Jahrhundert. Der Name von Ottobrunn geht auf Prinz Otto von Wittelsbach zurück. Dieser verabschiedete sich auf einer Reise nach Griechenland Nahe Ottobrunn von seinem Vater. Die Ottosäule, die an diesen Moment erinnert, ist zum Wahrzeichen von Ottobrunn geworden.
Mit der wachsenden Bedeutung der heutigen Gemeinde Ottobrunn wurde ein eigener Name notwendig. Um an Prinz Otto zu erinnern, fiel die Wahl auf Ottobrunn. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde Ottobrunn 1955 eine eigene Gemeinde und war nicht mehr unter der Verwaltung von Unterhaching.

Ottobrunn heute

Hatte Ottobrunn früher noch den Charakter einer Gartenstadt, trugen ein rasches (wirtschaftliches) Wachstum und bis heute steigende Einwohnerzahlen zu einer Veränderung des Bildes der Gemeinde Ottobrunn bei. Bis in die 80er Jahre hinein verfügte Ottobrunn nicht über einen eigenen, gewachsenen Stadtkern. Dies wurde durch den Bau eines neuen Rathauses und einer eigenen Fußgängerzone korrigiert.
Ottobrunn unterhält zahlreiche Städtepartnerschaften. Freundschaftliche Verbindungen bestehen von Ottobrunn beispielsweise mit Margreid an der Weinstraße (in Südtirol/Italien), Mandelieu-La Napoule (Frankreich) und nach Nauplia (Griechenland). Ottobrunn ist Deutschlandweit ein Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Durch zahlreiche Projekte erreichte Ottobrunn bei landes- und bundesweiten Wettbewerben Auszeichnungen.
Ottobrunn verfügt über eine gute kulturelle und soziale Infrastruktur. Ein Veranstaltungszentrum sowie Museen und Galerien tragen zur kulturellen Vielfalt in Ottobrunn bei.

Verkehrsanbindung von Ottobrunn

Die Verkehrsanbindung von Ottobrunn ist äußerst gut. Mit dem Auto befinden sich der Münchner Autobahnring A99 und die Autobahn München-Stuttgart (A8) in nächster Nähe.
Ottobrunn ist über einen eigenen Bahnhof in das Münchner S-Bahn-Netz eingebunden. Die S-Bahnlinie S6 verkehrt dort ca. alle 20 Minuten. Die Lokal- und Fernbahnhöfe Ostbahnhof und Hauptbahnhof sowie das Münchner Stadtzentrum sind von Ottobrunn aus jeweils in wenigen Minuten und ohne Umsteigen zu erreichen. Die S-Bahn Haltestelle in Ottobrunn ist die letzte Haltestelle im Innenraum des Münchner Nahverkehrsnetzes.
Auch innerhalb von Ottobrunn steht ein gut ausgebautes öffentliches Nahverkehrsnetz des Münchner MVV zur Verfügung, dessen sieben Buslinien teilweise bis in die Nachbargemeinden und nach München führen. Die meisten der Buslinien, die einen Haltepunkt in Ottobrunn haben, laufen am S-Bahnhof zusammen. Somit ist ein nahtloser Übergang zwischen den beiden Verkehrsmitteln gewährt.