Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Orthopädie wurde vom bis zum 24.04.2014 insgesamt 208.953 mal besucht!
Es wurde keine Firma in der Branche 'Orthopädie' mit Ihrer Ortsangabe 'Germering' gefunden,
aber wir haben folgende Firmen in der Branche gefunden:


Orthopädie in Germering: 1 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 1
Branche - sortiert nach Entfernung
Ähnliche Branchen - 17 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 1 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 6 Branchen gefunden

Brancheninfo: Orthopädie

Orthopädie München


Die Orthopädie ist ein Fachgebiet der Medizin, das sich mit der Entstehung, Erkennung, Verhütung und Behandlung angeborener oder erworbener Fehler des Bewegungsapparates beschäftigt. Zu dem Stütz- und Bewegungsapparat zählen die Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen. Darüber hinaus sorgt die Orthopädie für eine Rehabilitation und Genesung des Patienten. Zur ihr gehört auch die Behandlung von Versehrten mit Prothesen. Eine der Hauptaufgaben der Orthopädie ist die Verhütung von Operationen. Denn wenn ein kompetenter Orthopäde Krankheiten früh erkennt und behandelt, muss der Patient später keine Operationen über sich ergehen lassen. Orthopädische Behandlungsmethoden bedienen sich an chirurgischen Verfahren, an der orthopädischen Schmerztherapie, der physikalischen und der medikamentösen Arthrosebehandlung. Die Orthopädie kann man in zwei Teilgebiete gliedern: einmal in die orthopädische Chirurgie, die mit operativen Eingriffen arbeitet, und in die konservative Orthopädie, die physikalische Methoden verwendet wie beispielsweise Massagen, Krankengymnastik, Trainingstherapien, Verbände und Bäder. Auch spezielle Matratzen, rückenfreundliche Wasserbetten oder Schienungen gehören in den konservativen Bereich. Orthopädieschuhmacher und Orthopädietechniker in München stellen den nötigen Orthopädiebedarf wie Schuheinlagen und speziell angepasste Schuhwerke für Patienten her und passen diese an. Oft bekommen Patienten eine Krankenkassenerstattung für Orthopädische Schuhe, wenn sie auf diese angewiesen sind.

Diagnostik der Orthopädie in München

Folgende Diagnosearten nutzt die Orthopädie in München:

- 3D-Wirbelsäulenvermessung: Mittels der Wirbelsäulenvermessung kann man Fehler an der Wirbelsäule bereits früh erkennen und Folgeschäden vermeiden. Moderne Computer und Bildverarbeitungsprogramme in einem Orthopädiezentrum oder einer Orthopädischen Klinik in München erstellen ein dreidimensionales Bild des Rückens. Die Wirbelsäulenvermessung ist ein schnelles und vor allem strahlungsfreies Verfahren.

- Skelettalterbestimmung: Diese Methode hilft Eltern, die voraussichtliche Körpergröße ihrer Sprösslinge zu bestimmen. Zu dieser Methode raten Kinderärzte oft, wenn Kinder relativ groß oder klein im Verhältnis zu Gleichaltrigen sind.

- Knochendichtemessung: Eine Knochendichtemessung kann das Frakturrisiko im Rahmen der Osteoporose-Diagnose beurteilen.

- Ultraschall am Kniegelenk: die Orthopädie kann so mittels einer Ultraschalluntersuchung Verletzungen und Abnutzungserscheinungen an den Kniegelenken erkennen.

- Pedographie: Die Pedographie hilft Freizeitsportlern, die richtigen Laufschuhe zu finden, diese können dann von einem Orthopädieschumacher speziell angepasst werden. Eine Orthopädische Praxis bietet diese verfahren oft an und kann so dazu beitragen, das Gangbild ihrer Patienten zu verbessern und so deren gesamten Bewegungsapparat zu schonen. Eine Pedographie wird in einer Orthopädieklinik eher selten angeboten, da sich diese eher mit Notfällen beschäftigt.

Behandlungsverfahren eines Orthopäden

Orthopäden benutzen folgende Behandlungsverfahren:

- Operation: Bei einigen Krankheitsbildern hilft nur eine Operation, also ein Eingriff in den Körper des Patienten. Zwar sollte die Orthopädie Operationen vermeiden, doch manchmal führt kein Weg um eine OP herum. Eine Orthopädische Praxis führt dabei in der Regel keine operativen Eingriffe durch. Ist eine OP unumgänglich, erfolgt diese meistens in einer Orthopädieklinik in München und wird nach chirurgischen Verfahren angewandt, danach erfolgt meistens die Krankengymnastik in München.

- Intraartikuläre Punktionen und Injektionen: Eine Punktion ist das gezielte Setzen einer Nadel oder eines Instrumentes am Körper. Punktionen wendet eine Orthopädische Praxis oder ein Orthopädiezentrum in München an, um krankhafte Flüssigkeitsansammlungen wie Eiter abzulassen oder Gasansammlungen entweichen zu lassen.

- Pharmakotherapie: Pharmakotherapie bezeichnet die medikamentöse Behandlung eines Patienten. Die Orthopädische Praxis kann dabei der Ort zur Behandlung sein oder aber auch ein Orthopädiezentrum oder eine Orthopädieklinik in München.

- Halofixateur: Bei einem Halofixateur handelt es sich um ein Haltesystem, welches die Wirbelsäule nach einer Fraktur in die richtige Stellung bringen soll. Bei der Anwendung eines Halofixateurs spannt der Orthopäde einen Ring aus Metall um den Kopf des Patienten, der mit Pins an dem Schädel des Patienten befestigt ist. Eine Orthopädische Praxis und deren Orthopäden nutzen dieses Haltesystem eher selten, da es meistens bei so akuten Fällen genutzt wird, bei denen sich die Patienten meistens sowieso schon in einer Orthopädieklinik in München befinden.

Orthopädie in München

In München gibt es viele Anlaufstellen für einen Orthopäden. Man kann entweder eine Orthopädische Praxis in München aufsuchen oder, falls es sehr akut ist, gleich eine Orthopädieklinik in München. Auch kann man einen Termin in einem der vielen Orthopädiezentren vereinbaren. In einem Orthopädiezentrum arbeiten meistens viele verschiedene Fachärzte aus der Orthopädie. Dabei hat sich meistens jeder Arzt in München in solch einem Orthopädiezentrum auf ein bestimmtes Gebiet der Orthopädie spezialisiert wie auf die Medizin spezialisiert auf Sportverletzungen, Wirbelsäule oder Kinderorthopädie. So deckt ein solches Orthopädiezentrum meist viel mehr Bereiche der Orthopädie ab als eine einfache Orthopädische Praxis. Die passende Orthopädische Praxis, Orthopädiezentrum oder eine Orthopädieklinik in München, findet man im Branchenbuch "Die Münchner".

Orthopädie in München am Flughafen

Viel und lange Sitzen kann den Rücken belasten und zu Verspannungen und Verrenkungen  führen. So kommt es häufig vor, dass viele Leute beim Reisen unter orthopädischen Problemen leiden. Daher ist die Orthopädie in München auch am Flughafen vertreten. Die Orthopädie in München am Flughafen bietet Reisenden die Möglichkeit, sich ärztlich beraten zu lassen. Orthopädie in München am Flughafen kann auch in Form von Rückenmassagen den Patienten Erleichterung verschaffen. Auch bietet Orthopädie in München am Flughafen oft das Einrenken von verspannten Wirbeln an.