Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Rohrreinigung Milbertshofen wurde vom bis zum 18.09.2014 insgesamt 39.263 mal besucht!

Rohrreinigung Milbertshofen: 3 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 3
Branche: Rohrreinigung Milbertshofen
Rohrreinigung Milbertshofen
Tel.: 08930724895
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Rohrreinigung Milbertshofen
Tel.: 089336989
Callback
Routenplaner
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 22 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 1 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 4 Branchen gefunden

Brancheninfo: Rohrreinigung

Rohrreinigung München


Unter einer Rohrreinigung (auch Rohrsanierung genannt) versteht man ein Verfahren, das zur Säuberung und Instandhaltung von Rohrleitungen dient. Durch den Transport einer Substanz kann es zu einer Ablagerung und schließlich zu einer teilweisen oder vollständigen Verstopfung eines Rohres kommen. Im Anlagenbau und in der Industrie gibt es daher spezielle Anforderungen an Rohrleitungen. So muss zum einen eine geeignete Oberflächenrauheit als auch der Wärmeübergang gegeben sein. In der Medizintechnik sowie in der lebensmitteltechnischen und pharmazeutischen Industrie muss eine Keim- und Fremdstofffreiheit gegeben sein. Durch eine Ablagerung kann es ebenfalls zu einer Korrosion und damit auch zum Ausfall einer Rohrleitung kommen.  Es gibt verschiedene Formen der Rohrreinigung, die sich je nach Anwendung, Fördermedium und Rohrleitungsmaterial unterscheiden.

Rohrreinigung in München

In München gibt es viele Unternehmen, die sich auf Abfluss-Rohrreinigung spezialisiert haben. Sie beseitigen Rohrverstopfungen im Haushalt, wie z.B. bei Waschbecken, Duschen, Küchenspüle, Badewannenabläufe, WC’s usw. Rohrreinigungsfirmen in München beseitigen auch außerhalb des Haushaltes Verstopfungen und übernehmen Wartungsaufgaben. Sie reinigen beispielsweise auch Regenrohre, Gullys, Schwimmbadanlagen oder nehmen eine komplette Kanalreinigung oder Kanalsanierung in München vor. Einige Fachbetriebe für Rohrreinigung bieten sogar einen 24-Studen-Notdienst für Abflussreinigung in München an. Auch einige Sanitärunternehmen bieten neben der Sanitärinstallation auch die Rohreinigung in München an. Besteht bei Ihnen Rohrreinigungsbedarf, empfehlen wir Ihnen, sich in München an einen Sachverständigen für Rohrreinigung zu wenden.

Spülung

Die Spülung ist die einfachste Art ein Rohr zu reinigen. Dazu werden oft Spülauslässe oder Trinkwassernetz-Hydranten benutzt. Durch die Erhöhung der Fließgeschwindigkeit, werden die meisten losen Ablagerungen abgetragen. Im Trinkwasserbereich kommen verschiedene Spülverfahren wie z.B. die Wasserspülung, die Luft-Wasserspülung, die Luft-Wasser-Impulsspülung, die Saugspülung oder die Feststoffspülung zum Einsatz.

Mechanische Rohrreinigung in München

Bei der mechanischen Rohrreinigung entfernt man die Rückstände an den Rohrwänden, in dem man einen Reinigungskörper durch die Rohre bewegt. Das kann beispielsweise mit einer Bürste geschehen, die an einer Stange oder an einer biegsamen Feder befestigt ist. Diese Bürste wird in dem Rohr hin und her bewegt. Die mechanische Rohrreinigung ist in zwei verschiedene Reinigungsverfahren aufgeteilt und findet häufig in der kompletten Kanalreinigung Anwendung.

Offline-Verfahren: Bei dem Offline-Verfahren wird die zu reinigende Anlage zuerst außer Betrieb genommen. Anschließend wird entweder ein passiver oder ein aktiver Reinigungskörper eingesetzt. Der Reinigungskörper (z.B. eine Bürste) ist dabei größer als der Rohrinnendurchmesser. Die Reinigung erfolgt durch den Druck des Reinigungskörpers an die Rohrwände. Dabei kommen sowohl Bürsten, als auch Borsten aus Kunststoff oder Stahl zum Einsatz. Bei Pipelines werden Schaber oder Spezialkonstruktionen mit eingebauten Sprühdüsen verwendet. Mit dieser Methode können auch verstopfte Abflussleitungen im häuslichen Einsatzgebiet gereinigt werden. Unter aktiven Reinigungskörpern versteht man ferngelenkte Roboter, die sich durch die Rohre bewegen und sie reinigen. In den Roboter ist auch eine Kamera eingebaut, damit der Anwender die Reinigung überwachen und steuern kann.

Online-Verfahren: Bei dem Online-Verfahren bewegt man den Reinigungskörper mit dem Fördermedium selbst durch die Rohre. Dazu benutzt man bis zu einem Durchmesser von 50 Millimeter Schaumgummikugeln, beispielsweise bei der Reinigung von Kühlwasserrohren. Bei einem größeren Durchmesser der Rohre benutzt man Molche. Für die chemischen und pharmazeutischen Branchen wären zwar Schaumgummikugeln denkbar, doch die Förderströme sind meist so gering, dass man damit keine sinnvolle Reinigung erreichen kann. Nach der Reinigung siebt man die Reinigungskörper wieder aus.

Chemische Rohrreinigung

In der chemischen Rohrreinigung kommen Reinigungsflüssigkeiten bzw. Chemikalien für die Entfernung der Beläge zum Einsatz. Einfachstes Beispiel dieses Reinigungsverfahrens ist das Entkalken einer Kaffeemaschine. Bei der Entkalkung werden die Beläge mithilfe von Zitronen- oder Essigsäure entfernt. Bestimmte Rohre benötigen spezielle Reinigungsmittel oder mehrstufige Behandlungen, wie z.B. die chemische Aktivierung, Reinigung und das anschließende Spülen. Für dieses aufwendige Verfahren muss die Anlage häufig stillgelegt werden, was besonders bei einer Großproduktion entscheidende Nachteile hat. In der Lebensmittelindustrie muss der Anwender auf geeignete Reinigungsmittel achten, denn chemische Ablagerungen in den Rohren können die Lebensmittel verunreinigen. In dieser Branche hilft nur eine strikte Einhaltung der Spülvorschriften sowie eine genaue Restmengenkontrolle. Eine professionelle chemische Rohrreinigung oder eine Entkalkung in München durchführen lassen möchte, sollte sich an einen der vielen Fachbetriebe wenden, die sich auf solche Verfahren spezialisiert haben.

Thermische Rohrreinigung

Bei der thermischen Rohrreinigung werden die  Ablagerungen durch eine Beheizung getrocknet. Der Belag wird spröde, fällt ab und schwimmt mit dem Fördermedium wie z.B. eine Spülflüssigkeit durch die Rohre nach draußen. Für die Beheizung verwendet man entweder eine Rohrbegleitheizung oder eine Induktionsheizung. Dieses Verfahren kann auch in der Sterilisation der Lebensmitteltechnik oder in pharmazeutischen Betrieben verwendet werden.

Das Märchen vom Klempner

Wenn ein Rohr gereinigt werden muss, ruft man am besten einen Klempner, richtig? Falsch! Es ist ein allgemeiner Irrglaube, dass ein Klempner in  diesem Arbeitsfeld tätig ist. Rohrreinigung und Abflussreinigung sind Aufgaben, die in das Tätigkeitsgebiet eines Sanitär- und Heizungstechnikers fallen. Aber was macht ein Klempner dann? Der Name Klempner leitet sich ab von klempnern, was so viel bedeutet wie „Blech hämmern“. Ein Klempner schneidet also Bleche aus unterschiedlichen Metallen und verarbeitet diese dann weiter. Er wird auch oft als Spengler bezeichnet. Wenn ein Rohr verstopft ist, hilft ein Anruf beim Klempner jedoch nicht weiter.


Milbertshofen

Milbertshofen

Milbertshofen wird ein Stadtteil im Norden Münchens genannt. Zusammen mit dem Stadtteil "Am Hart" bildet Milbertshofen den Stadtbezirk Milbertshofen-Am Hart (11. Stadtbezirk). Der Stadtbezirk ist insgesamt ca. 1300 Hektar groß und wird von 62000 Münchnerinnen und Münchnern bewohnt.

Lage und Verkehrsanbindung von Milbertshofen

Milbertshofen liegt nördlich von der Münchner Innenstadt. Die südliche Grenze von Milbertshofen bildet der Mittlere Ring (Teilabschnitt Petuelring). Im Norden reicht Milbertshofen bis zu den Gleisen der Deutschen Bahn nördlich des Frankfurter Rings. Östlich befinden sich die beiden Stadtviertel Schwabing und Freimann, im Westen Moosach. Der Olympiapark gehört zum Stadtteil Milbertshofen.
Milbertshofen ist mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr gut erreichbar. Die U-Bahnlinien U3 (Haltestelle Olympiazentrum) sowie U2 (Haltestellen Milbertshofen und Frankfurter Ring) bedienen das Viertel direkt. Zusätzlich verkehren zahlreiche Buslinien.
Auch für Autofahrer ist Milbertshofen sehr gut erschlossen. Der Mittlere Ring sowie der nahe gelegene, nördliche Autobahnring erlauben eine schnelle Fortbewegung von oder nach Milbertshofen.

Geschichte von Milbertshofen

Ursprünglich wurde das heutige Milbertshofen als "Ilmungeshoven" bezeichnet. Illungshof wurde früher ein Einsiedlerhof genannt, auf den Kranke oder Straffällige geschickt wurden. Die undeutliche Aussprache dieser Bezeichnung ergibt dann "Ilmungeshoven".
Mit der Industrialisierung begann das heutige Milbertshofen rapide zu wachsen. Milbertshofen wurde zu einem der größten Industriestandorte in der Region. Ab 1910 wurde Milbertshofen offiziell als Stadt bezeichnet, 1913 erfolgte die Eingemeindung in die Stadt München.

Milbertshofen heute

Über die Jahre hinweg war die Präsenz der Industrie eine der großen Konstanten in Milbertshofen. Wohnraum und Industrie- bzw. Gewerbeflächen sind in Milbertshofen bis heute stark vermischt. In Milbertshofen wohnen (für Münchner Verhältnisse) überdurchschnittlich viele Arbeiter.
In den letzten Jahren hat in Milbertshofen allerdings ein spürbarer Aufschwung eingesetzt. Die soziale Infrastruktur wurde erheblich verbessert, genauso wie die Verkehrsanbindung, die besonders im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs ständig erweitert wurde. Alte Wohnhäuser wurden nach und nach renoviert und saniert, attraktive Neubauten erweitern das Viertel immer wieder um neuen Wohnraum.
Insbesondere zwei bauliche Veränderungen in der jüngeren Geschichte von Milbertshofen haben dazu beigetragen, das Viertel erheblich aufzuwerten:
- Das Olympiazentrum: Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1972 erbaut, bietet der Olympiapark auf dem ehemaligen Oberwiesenfeld im Westen von Milbertshofen eine einmalige Grünfläche, die von Bürgern aus allen Stadtteilen als Erholungs- und Sportfläche genutzt wird. Darüber hinaus garantiert die olympische Infrastruktur beste Möglichkeiten für die Ausübung der verschiedensten Sportarten. Das Olympische Dorf bietet attraktiven Wohnraum mitten in Milbertshofen. Mit dem Olympiaturm sowie dem Olympiastadion und seiner Zeltdachkonstruktion beherbergt Milbertshofen zudem seit den Olympischen Spielen zwei Wahrzeichen Münchens.
- Der Petueltunnel: Der Petuelring gehört zu einer der meist befahrenen Stellen des Mittleren Rings. 2004 wurde der Bereich untertunnelt, auf der Oberfläche wurde ein Park konstruiert.