Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Rohrreinigung in Sendling

126 Einträge. In den letzten 22 Monaten wurde die Seite insgesamt 40.465 mal besucht!

Rohrreinigung München Unter einer Rohrreinigung (auch Rohrsanierung genannt) versteht man ein Verfahren, das zur Säuberung und Instandhaltung von Rohrleitungen dient. mehr

Forstenried

Branche: Rohrreinigung

Fürstenried

Branche: Rohrreinigung

Johann-Clanze-Str. 28c
81369 München,
Sendling

Branche: Rohrreinigung

Heiglhofstr. 62
81377 München,
Großhadern

Branche: Rohrreinigung

Heiglhofstr. 62
81377 München,
Großhadern

Branche: Rohrreinigung

089 41619238

Prinzregentenstr. 112
81677 München,
Haidhausen

Branche: Rohrreinigung

Lerchenauer Str. 12
80809 München,
Milbertshofen

Branche: Rohrreinigung

Neumarkter Str. 71
81673 München,
Berg am Laim

Branche: Rohrreinigung

Rohrreinigung Infos

Rohrreinigung München


Unter einer Rohrreinigung (auch Rohrsanierung genannt) versteht man ein Verfahren, das zur Säuberung und Instandhaltung von Rohrleitungen dient. Durch den Transport einer Substanz kann es zu einer Ablagerung und schließlich zu einer teilweisen oder vollständigen Verstopfung eines Rohres kommen. Im Anlagenbau und in der Industrie gibt es daher spezielle Anforderungen an Rohrleitungen. So muss zum einen eine geeignete Oberflächenrauheit als auch der Wärmeübergang gegeben sein. In der Medizintechnik sowie in der lebensmitteltechnischen und pharmazeutischen Industrie muss eine Keim- und Fremdstofffreiheit gegeben sein. Durch eine Ablagerung kann es ebenfalls zu einer Korrosion und damit auch zum Ausfall einer Rohrleitung kommen.  Es gibt verschiedene Formen der Rohrreinigung, die sich je nach Anwendung, Fördermedium und Rohrleitungsmaterial unterscheiden.

Rohrreinigung in München

In München gibt es viele Unternehmen, die sich auf Abfluss-Rohrreinigung spezialisiert haben. Sie beseitigen Rohrverstopfungen im Haushalt, wie z.B. bei Waschbecken, Duschen, Küchenspüle, Badewannenabläufe, WC’s usw. Rohrreinigungsfirmen in München beseitigen auch außerhalb des Haushaltes Verstopfungen und übernehmen Wartungsaufgaben. Sie reinigen beispielsweise auch Regenrohre, Gullys, Schwimmbadanlagen oder nehmen eine komplette Kanalreinigung oder Kanalsanierung in München vor. Einige Fachbetriebe für Rohrreinigung bieten sogar einen 24-Studen-Notdienst für Abflussreinigung in München an. Auch einige Sanitärunternehmen bieten neben der Sanitärinstallation auch die Rohreinigung in München an. Besteht bei Ihnen Rohrreinigungsbedarf, empfehlen wir Ihnen, sich in München an einen Sachverständigen für Rohrreinigung zu wenden.

Spülung

Die Spülung ist die einfachste Art ein Rohr zu reinigen. Dazu werden oft Spülauslässe oder Trinkwassernetz-Hydranten benutzt. Durch die Erhöhung der Fließgeschwindigkeit, werden die meisten losen Ablagerungen abgetragen. Im Trinkwasserbereich kommen verschiedene Spülverfahren wie z.B. die Wasserspülung, die Luft-Wasserspülung, die Luft-Wasser-Impulsspülung, die Saugspülung oder die Feststoffspülung zum Einsatz.

Mechanische Rohrreinigung in München

Bei der mechanischen Rohrreinigung entfernt man die Rückstände an den Rohrwänden, in dem man einen Reinigungskörper durch die Rohre bewegt. Das kann beispielsweise mit einer Bürste geschehen, die an einer Stange oder an einer biegsamen Feder befestigt ist. Diese Bürste wird in dem Rohr hin und her bewegt. Die mechanische Rohrreinigung ist in zwei verschiedene Reinigungsverfahren aufgeteilt und findet häufig in der kompletten Kanalreinigung Anwendung.

Offline-Verfahren: Bei dem Offline-Verfahren wird die zu reinigende Anlage zuerst außer Betrieb genommen. Anschließend wird entweder ein passiver oder ein aktiver Reinigungskörper eingesetzt. Der Reinigungskörper (z.B. eine Bürste) ist dabei größer als der Rohrinnendurchmesser. Die Reinigung erfolgt durch den Druck des Reinigungskörpers an die Rohrwände. Dabei kommen sowohl Bürsten, als auch Borsten aus Kunststoff oder Stahl zum Einsatz. Bei Pipelines werden Schaber oder Spezialkonstruktionen mit eingebauten Sprühdüsen verwendet. Mit dieser Methode können auch verstopfte Abflussleitungen im häuslichen Einsatzgebiet gereinigt werden. Unter aktiven Reinigungskörpern versteht man ferngelenkte Roboter, die sich durch die Rohre bewegen und sie reinigen. In den Roboter ist auch eine Kamera eingebaut, damit der Anwender die Reinigung überwachen und steuern kann.

Online-Verfahren: Bei dem Online-Verfahren bewegt man den Reinigungskörper mit dem Fördermedium selbst durch die Rohre. Dazu benutzt man bis zu einem Durchmesser von 50 Millimeter Schaumgummikugeln, beispielsweise bei der Reinigung von Kühlwasserrohren. Bei einem größeren Durchmesser der Rohre benutzt man Molche. Für die chemischen und pharmazeutischen Branchen wären zwar Schaumgummikugeln denkbar, doch die Förderströme sind meist so gering, dass man damit keine sinnvolle Reinigung erreichen kann. Nach der Reinigung siebt man die Reinigungskörper wieder aus.

Chemische Rohrreinigung

In der chemischen Rohrreinigung kommen Reinigungsflüssigkeiten bzw. Chemikalien für die Entfernung der Beläge zum Einsatz. Einfachstes Beispiel dieses Reinigungsverfahrens ist das Entkalken einer Kaffeemaschine. Bei der Entkalkung werden die Beläge mithilfe von Zitronen- oder Essigsäure entfernt. Bestimmte Rohre benötigen spezielle Reinigungsmittel oder mehrstufige Behandlungen, wie z.B. die chemische Aktivierung, Reinigung und das anschließende Spülen. Für dieses aufwendige Verfahren muss die Anlage häufig stillgelegt werden, was besonders bei einer Großproduktion entscheidende Nachteile hat. In der Lebensmittelindustrie muss der Anwender auf geeignete Reinigungsmittel achten, denn chemische Ablagerungen in den Rohren können die Lebensmittel verunreinigen. In dieser Branche hilft nur eine strikte Einhaltung der Spülvorschriften sowie eine genaue Restmengenkontrolle. Eine professionelle chemische Rohrreinigung oder eine Entkalkung in München durchführen lassen möchte, sollte sich an einen der vielen Fachbetriebe wenden, die sich auf solche Verfahren spezialisiert haben.

Thermische Rohrreinigung

Bei der thermischen Rohrreinigung werden die  Ablagerungen durch eine Beheizung getrocknet. Der Belag wird spröde, fällt ab und schwimmt mit dem Fördermedium wie z.B. eine Spülflüssigkeit durch die Rohre nach draußen. Für die Beheizung verwendet man entweder eine Rohrbegleitheizung oder eine Induktionsheizung. Dieses Verfahren kann auch in der Sterilisation der Lebensmitteltechnik oder in pharmazeutischen Betrieben verwendet werden.

Das Märchen vom Klempner

Wenn ein Rohr gereinigt werden muss, ruft man am besten einen Klempner, richtig? Falsch! Es ist ein allgemeiner Irrglaube, dass ein Klempner in  diesem Arbeitsfeld tätig ist. Rohrreinigung und Abflussreinigung sind Aufgaben, die in das Tätigkeitsgebiet eines Sanitär- und Heizungstechnikers fallen. Aber was macht ein Klempner dann? Der Name Klempner leitet sich ab von klempnern, was so viel bedeutet wie „Blech hämmern“. Ein Klempner schneidet also Bleche aus unterschiedlichen Metallen und verarbeitet diese dann weiter. Er wird auch oft als Spengler bezeichnet. Wenn ein Rohr verstopft ist, hilft ein Anruf beim Klempner jedoch nicht weiter.

Ergebnisseite:

1 2 3 4 5 6 ...