Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Spedition Moosach wurde vom bis zum 03.09.2014 insgesamt 27.070 mal besucht!

Spedition Moosach: 6 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 6
Branche: Spedition Moosach - weitere Einträge

Ascherl

Spedition Moosach
Tel.: (089) 140070
Baubergerstr. 34
80992 München
, Moosach
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Brunner GmbH

Spedition Moosach
Tel.: (089) 1415095
Ehrenbreitsteiner Str. 42
80993 München
, Moosach
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Göbelsmann

Spedition Moosach
Tel.: (089) 215510190
Wildermuthstr. 88
80993 München
, Moosach
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Lipp

Spedition Moosach
Tel.: (089) 8114160
Riesstr. 84
80993 München
, Moosach
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

LS GmbH

Spedition Moosach
Tel.: (089) 1593930
Riesstr. 82
80993 München
, Moosach
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Wunder GmbH

Spedition Moosach
Tel.: (089) 146028
Schragenhofstr. 27
80992 München
, Moosach
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 18 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 3 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 7 Branchen gefunden

Brancheninfo: Spedition

Spedition München


Unter einer Spedition versteht man einen Dienstleister, der die Versendung von Waren besorgt. Die Speditionsdienstleistung umfasst die Organisation der Beförderung und kann weitere auf die Beförderung bezogene Tätigkeiten. Im Mittelpunkt des Geschäfts steht nicht nur der Einkauf einzelner Beförderungsleistungen, sondern auch die Organisation komplexer Dienstleistungspakete aus Lagerung, Transport, Umschlag und logistische Zusatzleistungen. Die Spedition entwickelt sich immer mehr zu einem Logistikdienstleister. Dabei werden auch in München Transportdienstleistungen wie z.B. Möbeltransport, Lebensmitteltransport oder Klaviertransport per Lkw, Eisenbahn, Flugzeit, See- oder Binnenschiff häufig von Frachtführern (Carriern) eingekauft. Das Speditionsgewerbe hat sich im Laufe der Jahre in zahlreiche Gruppen von verschiedenen Spezialisten wie z.B. Kraftwagenfracht-, Luftfracht-, Seehafen-, Bahn- und Binnenschifffahrtsspediteure gegliedert, die sowohl national als auch international tätig sind. Zu den Leistungsbereichen zählt die Lebensmittel-, Sammelgut-, Projekt- bis hin zur Zollspedition. Fast alle Speditionen wickeln ihre Geschäfte auf der Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteuerbedingungen als branchenübliche Geschäftsbedingungen ab. Die Geschäftsbedingungen ändern sich nur dort, wo Verbraucher an der Transportabwicklung beteiligt sind wie im Bereich der Möbel- und Umzugsspedition, bei einem Paketdienstleister oder einem Kurierdienstleister. Heutzutage werden sehr differenzierte Leistungen wie z.B. der Stückgutverkehr (Spediteuersammelgutverkeher), Bahnbefrachtung, Paket- und Expressdienste, Luftfrachtspedition, Möbelspedition, Gefahrgutabfertigung, Entsorgungslogistik, Umzugsverkehr usw. von der Spedition angeboten. Des Weiteren gibt es noch weitere Arten von Speditionen, wie z.B. die Umzugsspedition oder die Möbelspedition in München. Es gibt auch Anwälte, die sich auf das Speditionsrecht spezialisiert haben.

Funktionen und Aufgaben einer Spedition in München

Die Funktionen und Aufgaben eines Speditionsunternehmens zeigen ein weites Tätigkeitsfeld. So schließen sie Frachtverträge mit Frachtführern oder Verfrachtern von Seeschiffen über Gütertransporte (z.B. der Transport von Autos oder Fahrrädern) zu Lande, zu Wasser oder in der Luft ab und leisten somit Besorgungen von Transport- und Umschlagsleistungen. Sie organisieren und führen Stückgut-, Paket- und Express-Dienstleistungen im nationalen und europäischen Landverkehr sowie international im Luft- und Seefrachtverkehr durch. Außerdem sind sie für das Einlagern und für die Distributionslogistik zuständig. Ein weiterer Aufgabenbereich ist u.a. die Beschaffungslogistik. Dort übernehmen sie das Supply-Chain-Management zur Integration der Informations- und Materialströme einschließlich der Durchführung des notwendigen Transport-, Umschlag- und Lagertätigkeiten. Die zusätzlichen logistischen Dienstleistungen von einer Spedition in München gehen weit über das traditionelle Geschäft der Optimierung von Güterversendungen und Transportketten hinaus. Die Aufgabengebiete von Speditionsunternehmen in München sind z.B. die Logistikberatung, Bestandsmanagement, die Abrufsteuerung, die Qualitätskontrolle, Montagearbeiten, Etikettierung, Regalservice, Call Center, E-Fulfillment und die Bestellabwicklung für Kunden. Es gibt es u.a. auch Speditionen, die sich auf die Möbelspedition in München oder auf Autotransporte, EDV Transporte, Maschinentransporte, Kleintransporte, Schwertransporte, Spezialtransporte, Tresortransporte oder auch auf die Umzugsspedition in München spezialisiert haben. Die Umzugsspedition in München kann sowohl für Firmen, als auch von Privathaushalten in Anspruch genommen werden. Sie verpacken die Waren in stabile Umzugskartons und bringen sie schnell und sicher zum Ziel.

Tätigkeitsbereiche einer Spedition

Ein Spediteur arbeitet meistens auf der Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp). Dort werden nur speditionsübliche Tätigkeiten erfasst, gleichgültig ob sie Speditions-, Fracht-, Lager- oder sonstige üblicherweise zum Speditionsgewerbe gehörende Geschäfte sind. Viele Münchner Speditionsunternehmen haben sich im Laufe der Jahre zu einem Logistikunternehmen entwickelt. Das bedeutet, dass sie nicht nur Transporte organisieren, sondern auch eine Fülle von logistischen Zusatzleistungen anbieten. Diese hängen z.B. mit der Zulieferung, Produktion und Distribution von Gütern zusammen. Ein Kennzeichen für eine logistische Tätigkeit ist, dass diese unmittelbar mit der Produktion (z.B. Vormontagen) und mit dem Handel mit Gütern (z.B. Regalservice) in Zusammenhang stehen. Durch die Entwicklung von der reinen Spedition zum Logistikdienstleister bekam auch der Ausbildungsberuf Speditionskaufmann eine neue Bezeichnung, nämlich die des Kaufmanns für Spedition und Logistikdienstleistung. Tritt bei der Tätigkeit ein Selbsteintritt, ein Fixkostenspediteur oder eine Sammelladung auf, so wird der Spediteur weitgehend wie ein Frachtführer behandelt.


Moosach

Moosach

Moosach ist ein Stadtviertel im Nordwesten von München. Zusammen mit der Pressestadt, der Borstei und Hartmannshofen ergibt Moosach den Bezirk Moosach (10. Stadtbezirk). Der Stadtbezirk Moosach ist in die beiden Bezirksteile Alt Moosach und Moosach-Bahnhof aufgeteilt. Moosach ist über 1000 Hektar groß und wird von 46000 Münchnerinen und Münchnern bewohnt.

Lage und Verkehrsanbindung von Moosach

Moosach liegt nordwestlich von der Münchner Innenstadt. Die südliche Grenze bildet der Westfriedhof. Im Osten wird Moosach von der Landshuter Alle begrenzt, im Westen von der Waldhornstraße. Im Norden reicht Moosach bis zum Rangierbahnhof München Nord der Deutschen Bahn.
Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist Moosach äußerst gut zu erreichen. Moosach wird mit den U-Bahnlinien U3 und U1 von 2 U-Bahnlinien gleichzeitig bedient. Die beiden Linien treffen am Olympia-Einkaufszentrum aufeinander. Auf diese Weise sind sowohl die Münchner Innenstadt als auch der Hauptbahnhof schnell und ohne Umsteigen erreichbar. In naher Zukunft soll die U1 bis zum Moosacher Bahnhof weitergeführt werden, wo zusätzlich die S-Bahnlinie S1 hält. Die S1 verbindet Moosach direkt mit dem Münchner Flughafen im Erdinger Moos. Darüber hinaus verkehren in Moosach zahlreiche Buslinien sowie eine Tram- und eine Nachttramlinie.
Auch für Autofahrer ist Moosach äußerst gut erreichbar: Die Lage direkt am Mittleren Ring ermöglicht eine schnelle Fortbewegung zu den verschiedensten Zielen im Münchner Stadtgebiet. Zusätzlich sind der Münchner Autobahnring (A99) und somit die Autobahnen rund um München von Moosach aus in nur wenigen Minuten zu erreichen.

Geschichte von Moosach

Moosach kann auf eine über 1200-jährige Geschichte zurückblicken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Moosach im Jahre 807. Damit ist Moosach erheblich älter als München, das 1158 gegründet wurde. Die St. Martinskirche in Moosach ist eine der ältesten Kirchen in ganz München.
1810 entstand ein Steuerdistrikt mit dem Namen Moosach, der mit dem heutigen Moosach in weiten Teilen übereinstimmt. 1913 erfolgte die Eingemeindung von Moosach in die Stadt München. Einen städtebaulichen Boom erlebte Moosach in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Zuvor war Moosach eher dörflich geprägt.

Moosach heute

Obwohl sich im Zuge der Industrialisierung verschiedene Industriebetriebe in Moosach ansiedelten, ist Moosach bis heute vor allem ein Wohnviertel. Moosach gilt als Stadtteil mit eher geringer Wohndichte. In Moosach ist man mit einem Mix aus Einfamilienhäusern, Zweifamilienhäusern und etwas größeren Wohnsiedlungen, die aus Mehrfamilienhäusern bestehen, konfrontiert. Die bekannteste Wohnsiedlung in Moosach ist hierbei die Borstei, die Ende der 20er Jahre entstand.
Einen modernen Charakter haben die Olympia Pressestadt sowie das Olympia Einkaufszentrum (OEZ) und die angrenzenden Wohngebiete, die erstmals moderne städtebauliche Formen in Moosach einführten. Mit dem Hochhaus Uptown Munich steht in Moosach Münchens zweitgrößtes Bauwerk (nach dem Olympiaturm im nahe gelegenen Olympiapark).