Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Es wurde keine Firma in der Branche 'Spengler' mit Ihrer Ortsangabe 'Neuried' gefunden,
aber wir haben folgende Firmen in der Branche gefunden:

Leider haben wir zur Zeit keinen Eintrag in dieser Branche.

Ähnliche Branchen - 11 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 9 Branchen gefunden

Brancheninfo: Spengler

Spengler München


Unter einem Spengler (auch Klempner genannt) versteht man einen Handwerker, der Gegenstände aus Metall bearbeitet und herstellt. Der Spengler verarbeitet u.a. Bleche zu Bauteilen als Handelswaren oder im Bauwesen. Der Beruf ist eine klassische Männerdomäne. Im Jahre 2010 lag der Frauenanteil der Ausbildung und der Berufsausübung nicht über 2,3 Prozent. Die Bearbeitung und die Verarbeitung von Metallen hat im Klempnerhandwerk eine lange Tradition. Der Spengler ersetzt heutzutage die Tätigkeiten des früheren Blechschmieds und des Spangenmachers.

Klempner bzw. Spengler in München

Wenn der Abfluss in München verstopft ist und man den Abfluss reinigen lassen möchte, ruft man am besten einen Klempner, richtig? Falsch! Es ist ein allgemeiner Irrglaube, dass ein Klempner in diesem Arbeitsfeld tätig ist. Die Reinigung eines Rohres und Abflussreinigung sind Aufgaben, die in das Tätigkeitsgebiet eines Anlagemechanikers für Sanitär- und Heizungstechnik fallen. Ein Spengler in München beschäftigt sich vielmehr mit dem Schneiden von unterschiedlichen Metallen und verarbeitet diese dann weiter. In München gibt es viele Sachverständige Spengler, die auch ähnliche Aufgabengebiete des Dachdeckers mit abdecken. Ein Spengler in München montiert z.B. Regenrinne oder Schneefangsysteme für den Schutz vor Dachlawinen. Der Spengler installiert in München aber auch Kaminhauben (Schonsteinabdeckungen), Kamin-Kopfverkleidungen oder Kaminkrane, die nicht nur zum Schutz vor Nässe, sondern auch als maßgeschneiderter Abschluss der Kamine in München dient.

Tätigkeitsbereiche von einem Spengler

Eine Klempnerei umfasst die Bearbeitung von Feinblechen aus Eisen oder NE-Metallen wie z.B. Zink, Kupfer, Aluminium und Blei. Spengler stellen z.B. Dacheindeckungen, Dachentwässerungsanlagen und Lüftungsanlagen her. Früher waren sie auch an der Herstellung von Flaschen und anderen Behältern und Haushaltswaren beteiligt. Spengler befassen sich hauptsächlich mit dem Verkleiden von Dachflächen, Fassaden und Schornsteinen mit Blechen, sowie mit der Montage von Regenrinnen. Die benötigten Bauteile stellt er zum Teil selbst von Hand oder maschinell her und bringt sie an Gebäuden an. Weitere Tätigkeitsbereiche von einem Spengler sind z.B. die Erstellung und die Montage von Passteilen aus Metallprofilen, Feinblechen und Kunststoffen für Rohre in München, Kanäle und Geräte der Lufttechnik, sowie die Wartung und die Reparatur von Klempnereierzeugnissen. Eine Spezialform des Berufsbildes ist die Galanteriespenglerei (auch Galanterieklempnerei genannt), die Zierat am Bau herstellen wie z.B. Wetterhähne oder Giebelspitzen. Diese Form des Berufes geht eher in die Richtung des Kunsthandwerks. Auch in München gibt es einige Unternehmen sich auf dieses Kunsthandwerk spezialisiert haben.

Handwerkszeug von einem Spengler

Zu den klassischen Werkzeugen eines Klempners zählen u.a. die Blechschere, Zangen (wie etwa die Falzzange, die Spitzzange, die Flachzange und die Deckzange) sowie diverse Hämmer (wie z.B. der Holzhammer, der Schweifhammer und der Treibhammer). Unter einem Treibhammer versteht man einen Hammer aus Eisen mit einem kugelförmigen Kopf der vor allem zur Herstellung von Schalen, Schüsseln, Töpfen und Halbkugeln verwendet wird. Der Spengler benutzt außerdem verschiedene Arten von Eisen wie z.B. Schaleisen, Bördeleisen und Rinnenstöckel.

Die Ausbildung zum Spengler

In der Grundausbildung werden grundlegende Tätigkeiten und Kenntnisse wie z.B. das Weichlöten, das Hartlöten, das Bördeln, das Schweifen, das Falzen, das Kanten, das Messen, das technische Zeichnen, fachbezogene Mathematik, Werkstoffkunde usw. vermittelt. Nach der Ausbildung sollte man das Konstruieren, das Montieren und das Reparieren von Metallbelchen beherrschen. Nach der Ausbildung hat man die Möglichkeit sich als Spengler-Meister ausbilden zu lassen oder hauptberuflich in einer der Fachbetriebe in München zu arbeiten.


Neuried

Neuried ist eine Gemeinde, die im Südwesten von München gelegen ist. Neuried heißt eigentlich Neuried (bei München), wird aber oft nur Neuried genannt. Neuried wird im Norden durch den Münchner Stadtbezirk Hadern, im Osten durch den Stadtbezirk Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, im Süden durch den Forstenrieder Park und im Westen durch Planegg begrenzt.
Momentan leben in Neuried rund 8000 Einwohner auf einer Fläche von 9,63 Quadratkilometern. Im Gegensatz zu anderen Gemeinden ist Neuried nicht in einzelne Bezirke aufgeteilt - es gibt nur die Gemarkung Neuried.

Geschichte von Neuried

Die Gründungsgeschichte von Neuried geht auf das 12. Jahrhundert zurück, als das Kloster Rottenbuch eine neue Rodung im Baierbrunner Forst anlegte. In der Folge wurde Neuried eine Pfarrei. Die erste Nennung der Gemeinde fand 1155 statt. 1310 wurde Neuried gerichtlich zu Wolfratshausen hinzugerechnet.
Lange Zeit war Neuried nicht mehr als ein kleines Bauerndorf. 1818 wurde es allerdings zu einer selbstständigen Gemeinde und beantragte 1911 vergeblich die Eingemeindung nach München. 1974 wurde Neuried Sitz einer Pfarrei. 1981 lebten in Neuried 5000 Einwohner, 1993 waren es bereits 6000.

Neuried heute

Neuried ist zwar kein Bauerndorf mehr, aber die Gegend ist immer noch sehr ruhig. Trotzdem gibt es ein breites kulturelles und sportliches Angebot: Ende 2007 löste beispielsweise ein neues Sport- und Erholungszentrum in Neuried den alten, überlasteten Fußballplatz und die Sporthalle der Grundschule ab.
Wer sich für Baudenkmäler interessiert, wird in Neuried beispielsweise in der Gautinger oder in der Planegger Straße fündig - hier stehen viele denkmalgeschützte Bauten.
Wirtschaftlich gesehen ist in Neuried nicht viel los - viele Beschäftigte pendeln zu ihrer täglichen Arbeit in die Großstadt München. Trotzdem haben sich in Neuried einige Betriebe angesiedelt. Im verarbeitenden Gewerbe gibt es in Neuried nur einen Betrieb, im Bauhauptgewerbe acht Betriebe, außerdem gibt es zwei landwirtschaftliche Betriebe in Neuried und niedergelassene Ärzte und Heilpraktiker. Ein Großteil der Beschäftigten in Neuried arbeitet im Bereich Handel und Verkehr, danach folgt das produzierende Gewerbe.

Verkehrsanbindung in Neuried

Neuried liegt zwar weit im Münchner Südwesten, ist aber trotzdem gut an die Großstadt angebunden. Neben den Buslinien 260, 261, 267, 269 und 936 verkehren in Neuried die U-Bahnlinien U3 und U6 (Haltestellen Fürstenried West bzw. Klinikum Großhadern) und die S-Bahnlinie S6 (Haltestelle Planegg).
Wer mit dem Auto nach Neuried fahren möchte, kann das über die Autobahn A95 (Anschlussstelle Fürstenried) oder über die Münchner Straße. Eine weitere wichtige Straße in Neuried ist die im Dezember 2007 eingeweihte Kreisstraße M4.