Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Unterricht Lehel wurde vom bis zum 26.10.2014 insgesamt 16.075 mal besucht!

Unterricht Lehel: 4 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 4
Branche: Unterricht Lehel - weitere Einträge

Doll

Unterricht Lehel
Tel.: (089) 24224225
Robert-Koch-Str. 22
80538 München
, Lehel
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

EF GmbH

Unterricht Lehel
Tel.: (089) 23119050
Sternstr. 5
80538 München
, Lehel
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Elite-Akad GmbH

Unterricht Lehel
Tel.: (089) 21889080
Prinzregentenstr. 7
80538 München
, Lehel
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen

Lingua Nova GmbH

Unterricht Lehel
Tel.: (089) 221171
Thierschstr. 36
80538 München
, Lehel
Routenplaner
MVV
Eintrag ändern/löschen
Ähnliche Branchen - 22 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 23 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 3 Branchen gefunden

Brancheninfo: Unterricht

Unterricht

Der Begriff Unterricht bezeichnet eine Form von Erziehung, bei der Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen etwas Bestimmtes gelehrt und beigebracht wird. Unterricht erfolgt hauptsächlich in Schulen (beispielsweise Grundschulen oder Gymnasien), allerdings gibt es viele Formen von Unterricht, die auch nach der Schule stattfinden. Das Studieren an einer Universität ist auch eine Form von Unterricht, ebenso wie Musikunterricht, Nachhilfeunterricht und andere Formen.
Meist wird der Unterricht in einer dafür vorgesehenen Institution von einem professionell ausgebildeten Lehrer abgehalten. Es gibt aber auch Fälle, da weicht der Unterricht von diesem Schema ab - Nachhilfeunterricht beispielsweise erfolgt meist in der Wohnung des Schülers, und der Nachhilfelehrer, der den Unterricht gibt, ist in vielen Fällen nicht professionell ausgebildet worden.

Die verschiedenen Arten von Unterricht


Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Unterricht, die in einigen Aspekten voneinander abweichen:

- Schulunterricht: Der Unterricht an einer Schule ist die häufigste Form des Unterrichts, den es gibt. Hierbei lernen Schüler regelmäßig an einer dafür vorgesehenen Institution, der Schule, einen vorher definierten Unterrichtsstoff. An der Schule gibt es oft Unterricht, der verpflichtend ist, wie beispielsweise die Fächer Deutsch, Mathe oder Englisch, und Unterricht, der freiwillig gewählt werden kann, wie bestimmte Sportarten oder Kunst und Musik. Die häufigste Form des Schulunterrichts ist der Frontalunterricht - der Unterricht läuft in diesem Fall so ab, dass ein Lehrer vor der Klasse steht und mit der Klasse redet. Daneben gibt es aber weitere Formen des Unterrichts wie Referate, Präsentationen oder Gruppenarbeiten.
- Nachhilfeunterricht: Dieser Unterricht ist dafür geschaffen, Schülern, die dem normalen Unterricht an der Schule nicht folgen können, Nachhilfe zu leisten. Dabei unterrichtet ein Nachhilfelehrer gelegentlich oder regelmäßig in einem bestimmten Fach, um Lernprobleme zu beseitigen. Es gibt verschiedene Formen von diesem Unterricht, also beispielsweise die professionelle Nachhilfe oder auch die semiprofessionelle Nachhilfe, wenn der Schüler beispielsweise von einem Studenten Unterricht erhält.
- Fernunterricht: Der Fernunterricht ist eine spezielle Form von Unterricht, die Kenntnisse und Fähigkeiten über eine räumliche Distanz hinweg lehren soll. Bei diesem Unterricht erhält der Schüler beispielsweise gedruckte Lehrhefte, Audio- oder Videobänder, Einsendeaufgaben oder Internet-Coachings, die er allein bearbeiten soll. Ergänzend findet "normaler" Unterricht durch regelmäßige Treffen oder Seminare statt. Der Fernunterricht eignet sich für Schüler, denen der Besuch an einer Schule erschwert ist, die aber trotzdem einen Abschluss anstreben.
- Sonstiger Unterricht: Neben diesen Unterrichtsformen gibt es noch viele weitere Arten von Unterricht zu allen möglichen Themen. Eine weit verbreitete Form ist beispielsweise noch der Musikunterricht, bei der ein Lehrer einem Schüler ein Instrument beibringt, der Schwimmunterricht, der (ergänzend zu dem Schwimmunterricht in der Schule) dem Schüler besondere Schwimmfertigkeiten aneignen soll, und andere Formen wie der Brautunterricht. Bei letzterem handelt es sich um eine Prüfung durch die römisch-katholische Kirche vor der Eheschließung.

Ausbildung und Weiterbildung

Auch die Ausbildung ist eine Form des Unterrichts. Sie rundet den Unterricht ab und soll auf einen Beruf vorbereiten. Im Normalfall ist eine Ausbildung eine Kombination aus Praxis und der Unterrichtstheorie, so dass die Auszubildenden beispielsweise Blockunterricht an einer Berufsschule haben.
Eine Weiterbildung hingegen ist ein Unterricht, den man belegen kann, wenn man bereits im Berufsleben steht und sich zusätzliche Kenntnisse aneignen möchte. Dieser Unterricht findet häufig an Wochenenden oder in Abendschulen statt, so dass Arbeitnehmer die Möglichkeit haben, den Unterricht nach der Arbeit zu besuchen.

Lehel

Lehel München

Mit dem Begriff Lehel wird ein zentral gelegener Münchner Stadtteil bezeichnet. Gemeinsam mit dem Altstadt-Viertel bildet das Lehel den Bezirk "Altstadt-Lehel" (Bezirk1). Der Bezirk ist lediglich 316 Hektar groß und wird von ungefähr 18000 Münchnern und Münchnerinnen bewohnt.

Lage und Verkehrsanbindung des Lehel

Das Lehel schließt direkt östlich an die Altstadt an. Im Westen bildet somit der Altstadtring die Grenze des Viertels. Im Osten wird das Lehel durch die Isar begrenzt. Das nördliche Ende bilden die Königinstraße und die Max-Joseph Brücke, das südliche die Ludwigsbrücke.
Das Lehel verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Das Viertel wird unter anderem von den U-Bahn Linien 4 und 5 sowie von diversen Tram- und Buslinien bedient. Für Autofahrer ist die günstige Lage direkt am Altstadtring von großem Vorteil.

Geschichte des Lehel

Bereits im 14. Jahrhundert war der Bereich des heutigen Stadviertels Lehel bewohnt. Ärmere Leute, die nicht in der Stadt wohnen durften, besiedelten das von Wasserläufen und Wald dominierte Gebiet. Das Lehel ist somit die älteste Vorstadt Münchens. 1724 wurde das Lehel in die Stadt München (gegründet 1158) eingemeindet.
Im Zuge des 19. Jahrhunderts wurde das Lehel ein immer beliebteres Stadtviertel. Aufgrund der Nähe zur Innenstadt und der hohen Lebensqualität durch Isar und Englischem Garten hält diese große Beliebtheit bis heute an.

Woher kommt der Name Lehel?

Nach einer Reform des Münchner Stadtgebietes, die 1812 durchgeführt wurde, wurde das Lehel für einige Zeit wegen dem dort errichteten Kloster St. Anna offiziell als St.-Anna-Vorstadt bezeichnet. Diese Bezeichnung konnte sich jedoch nie durchsetzen: für die Münchner war das Gebiet östlich der Altstadt schon immer das Lehel. Die Herkunft des Namens Lehel als Bezeichnung für diesen Bereich ist nicht eindeutig geklärt. Auenwälder wurden früher häufig als "Lohe" bezeichnet, kleinere Wälder dieser Art als "Löhel". Sehr wahrscheinlich ist, dass der Name des Viertels hier seinen Ursprung hat.
Manche Historiker führen den Namen des Viertels allerdings auch auf die bayrische Bezeichnung für ein kleines Lehen ("Lehel") oder die Exekution des ungarischen Kriegsherren Lehel (die 955 in der Nähe von Regensburg stattfand) zurück. Früher wurde der Name des Viertels mit einem Rachenlaut (also "Lechel") ausgesprochen. Im Laufe der Zeit hat sich allerdings die schriftgetreue Aussprache durchgesetzt.

Das Lehel Heute

Das Lehel ist eines der beliebtesten Münchner Stadtviertel. Ein großer Teil der Altbauten ist inzwischen komplett saniert und renoviert, die Verkehrsanbindung wurde stetig verbessert. Im Lehel befinden sich zahlreiche Gebäude der bayrischen Staatsregierung (unter anderem das Wirtschaftsministerium, die Regierung von Oberbayern...).
Ein besonders beliebter Punkt im Lehel ist der (unter Graf Rumford erbaute) Englische Garten. Der Park ist einer der größten innerstädtischen Grünflächen weltweit. Nicht nur die Bewohner des Lehel schätzen den Englischen Garten. Ganz München und viele Touristen kommen regelmäßig, um die weitläufigen Wiesen, den Blick vom Monopteros oder eine Erfrischung im Biergarten am Chinesischen Turm zu genießen.