Baum fällen in München - Moosach

1 Eintrag gefunden
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 4.762 mal besucht!
Baum fällen Brancheninformation

Baum fällen

Mit dem Begriff Baum fällen bezeichnet man das professionelle Fällen von Bäumen.
Eine Firma, die sich auf Baum fällen spezialisiert hat, fällt Bäume sachgerecht, so dass dabei keine Gefahr entsteht.
Firmen für Baumfällungen bieten meist noch folgende Dienstleistungen an: Pflegeschnitt, Heckenschnitt, Häckselarbeiten, Wurzelstockentfernung oder Wurzelstockfräsung, Baumuntersuchung, Bodenbelüftung, Kronenschnitt, Kronenreduzierung, Baumsicherung und Gartenpflege.

Fälltechnik beim Baum fällen

Beim Baum fällen ist die Fälltechnik besonders wichtig. Diese bestimmt nämlich, wohin der Baum nach der Fällung hinfällt. Man setzt verschiedene Schnitttechniken ein. Ein weiterer Aspekt beim Baum fällen ist die Aufarbeitung des Baumes, das heißt, das Zerlegen des Holzmaterials zu brauchbaren Stücken.
Das Baum fällen geschieht in den meisten Fällen mit der Technik der Fallkerbanlage, also mit Fallkerb und Fällschnitt. Normalerweise setzt man dazu eine Motorsäge und einen Fällheber ein, eher seltener auch eine Zugsäge, ein Keil oder eine Axt.

Sicherheitsaspekte beim Baum fällen

Wer einen Baum fällen möchte, sollte das nicht selbst machen und diese Arbeit einem professionellen Unternehmen überlassen. Da Bäume sehr groß und schwer sind, besteht beim Baum fällen ein nicht unerhebliches Verletzungsrisiko. Deshalb muss man aufpassen und sicher arbeiten, besonders dann, wenn der Baum faul ist oder extremen Frost ausgesetzt wurde - das Holz kann hier spröde sein.
Um die Verletzungsgefahr beim Baum fällen zu minimieren, sollte man um den Baum eine zweifache Baumlänge als Sicherheitsbereich abgrenzen. Besonders ist darauf zu achten, dass sich keine Person in diesem Bereich aufhalten kann. Dazu kann man beispielsweise einen Waldweg absperren und Hinweisschilder anbringen.

Ablauf beim Baum fällen


Das Baum fällen durch einen Forstwirt unterteilt sich in folgende Abschnitte:

- Vorbereitungsphase: Bei der Vorbereitungsphase muss der Forstwirt das Baum fällen penibel planen. Folgende Faktoren spielen dabei eine Rolle: Um welche Baumart handelt es sich? Steht der zu fällende Baum gerade? Wo liegt die Hauptlast der Krone? Welche technischen Hilfsmittel benötige ich? Welche Gefahren sind noch zu beachten? Sind die Windverhältnisse gut? In welche Richtung muss das Baum fällen geschehen?
- Hauptphase: Jetzt beginnt der eigentliche Vorgang des Baum fällen. Zuerst muss der Forstwirt den Fallkerb schlagen und damit die Fallrichtung festlegen. Der Fallkerb besteht aus der Fallkerbsohle und dem Fallkerbdach. Als Faustregel gilt, dass der Fallkerb etwa ein Fünftel bis ein Drittel des Stammdurchmessers des Baumes haben sollte. Anschließend kann der Fachmann den Baum fällen.

Mün. Baumpfl. GmbH

Dachauer Str. 334a
80993 München
Moosach
089 878081

Kostenlos bei uns eintragen

Sie vermissen ein Unternehmen oder Ihr Unternehmen? Dann tragen Sie sich hier ein.
Hier eintragen