Buchhandlung in München

Eintrag 1 bis 10 von 110
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 9.885 mal besucht!
Sortierung:
Buchhandlung Brancheninformation

Buchhandlung München


Eine Buchhandlung ist ein Geschäft, in dem Bücher und andere Verlagserzeugnisse an Kunden verkauft werden.

Ein Buchladen in München ist in der Regel nicht spezialisiert, sondern eine sogenannte Sortimentsbuchhandlung. Solch eine Buchhandlung verfügt in der Regel über ein breites Angebot an verschiedenen Büchern. Allerdings gibt es in München auch etliche Buchläden, die sich auf eine bestimmte Art von Büchern spezialisiert haben. Des Weiteren ist München die Heimat von vielen Selbstverlagen, also Verlagen, die ihre Bücher selbst produzieren, manchmal sogar in der hauseigenen Druckerei und dann in der eigenen Buchhandlung verkaufen. Die passende Buchhandlung in München mit den gewünschten Büchern findet man ganz leicht mit Hilfe der Anzeigen des Branchenbuches „Die Münchner“.

Verschiedene Arten von Buchhandlungen in München

In München gibt es folgende Arten von Buchläden:

- Sortimentsbuchhandlung: Eine Sortimentsbuchhandlung in München ist eine Buchhandlung, die sich an den Vorgaben des Marktes orientiert. Eine gute Buchhandlung dieser Art bietet ihren Kunden als folglich alle Bücher an, die momentan einer große Nachfrage erzielen, beispielsweise aktuelle Bestseller. Die Sortimentsbuchhandlung spezialisiert sich also nicht auf eine bestimmt Art an Büchern.

- Fachbuchhandlung: Eine Fachbuchhandlung ist ein Buchladen in München, der vor allem für ein Fachpublikum interessant ist. Solch ein Buchladen kann dabei die verschiedensten Fachbereiche abdecken und beispielsweise Lektüren zum Thema Archäologie, Theologie oder Steuerrecht verkaufen.

- Bahnhofsbuchhandlung: Eine Bahnhofsbuchhandlung ist eine Buchhandlung, die man zum Beispiel am Münchner Hauptbahnhof findet und die vorwiegend Zeitschriften, Reiseführer, Zeitungen und sonstige Lektüre, die sich als Reiselektüre eigenen, an Passagiere verkauft.

- Universitätsbuchhandlung: In dem Buchladen einer Universität können Studenten in München Lesestoff speziell zu ihren Studienfächern erwerben. Ein guter Buchladen für Universitätsbedarf stimmt dabei sein Angebot an Büchern auf die Lehrpläne der Universitäten ab.

- Antiquariat: Das Antiquariat ist eine Buchhandlung in München, die sich vor allem auf altes Schriftwerk spezialisiert hat und diese an- und verkauft. Sollte das Antiquariat beschädigt sein, werden diese von Buchbindereien repariert.

- Kinder-/Jugendbuchhandlung: Ein Buchgeschäft für Kinder und/oder Jugendliche in München, bietet Bücher für Kinder, Bücher für Jugendliche und oft auch Sekundärliteratur für Eltern oder Pädagogen an.

- Online-Buchhandlung: Besonders in den vergangenen Jahren wurden viele Bücher über das Internet verkauft. Diese Form von Buchladen verschickt die Bestellungen per Post und erhält den Betrag per Lastschrift, Kreditkarte oder ähnliche Zahlungsverfahren. Eine virtuelle Buchhandlung ist meistens auch gleichzeitig eine günstige Buchhandlung, da eine solche Buchhandlung meistens mit weniger Personal auskommt.

Des Weiteren gibt es in München noch einige Mischformen oder besondere Buchhandlungen, wie zum Beispiel die psychologische Buchhandlung, spanische Buchhandlung, Frauenbuchhandlungen oder Buchläden,  die sich auf erotische Literatur spezialisiert haben.

Der Beruf des Buchhändlers

Ein Buchhändler in München ist ein Angestellter oder Inhaber von einem Buchladen. Der Beruf ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Buchhändler beraten den Kunden, kaufen Bücher ein und verkaufen diese auch wieder. Zudem sind sie für die Präsentation von den Büchern im Laden zuständig. Voraussetzung für den Beruf des Buchhändlers ist oft die mittlere Reife und ein ausgeprägtes Interesse an Literatur. Viele Buchhandlungen in München stellen aber auch nur Auszubildende mit Abitur ein. Die Ausbildung dauert bis zu drei Jahre und kann je nach entsprechender Vorbildung verkürzt werden. Nach der Ausbildung müssen die baldigen Buchhändler eine Prüfung an der Industrie- und Handelskammer ablegen.

Buchpreisbindung von Büchern

In Deutschland, also auch in München, muss sich eine Buchhandlung an die so genannte Buchpreisbindung halten. Der Preis für die verschiedenen Bücher ist von den Verlagen oder Buchimporteuren festgesetzt. Wenn die Bücher nicht gebraucht oder Mängelexemplare sind, müssen sich die Buchhändler an den festgelegten Preis halten.

Branche Buchhandlung - weitere Einträge

ABBA e.V.

Bad-Schachener-Str. 1
81671 München
Berg am Laim
089 49053320

Abel

Humboldtstr. 12
81543 München
Au
089 62269665

Akasha

Buttermelcherstr. 3
80469 München
Isarvorstadt
089 222958

Alpha GmbH

Papa-Schmid-Str. 1
80469 München
Isarvorstadt
089 2604266

Amazon GmbH

Moosacher Str. 51
80809 München
Milbertshofen
089 358030

Andrieu

Landsberger Str. 497
81241 München
Pasing
089 58997083

Kostenlos bei uns eintragen

Sie vermissen ein Unternehmen oder Ihr Unternehmen? Dann tragen Sie sich hier ein.
Hier eintragen