Friedhofsgärtnerei in München

Eintrag 1 bis 10 von 28
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 3.541 mal besucht!
Sortierung:
Friedhofsgärtnerei Brancheninformation

Friedhofsgärtnerei München


Eine Friedhofsgärtnerei in München ist eine Gärtnerei an einem Friedhof oder in der Nähe davon, deren Mitarbeiter, so genannte Friedhofsgärtner, sich um den Gartenbau im Friedhof, die Bepflanzung von Gräbern und die Grabpflege kümmern.

Außerdem können Friedhofsgärtnereien auch mit dem Grabsteinhandel zusammenarbeiten beziehungsweise diese integrieren, also Grabsteine herstellen, restaurieren und verkaufen.

Die wohl wichtigste Tätigkeit einer Friedhofsgärtnerei und den dort arbeitenden Friedhofsgärtner in München ist die Dauergrabpflege, also eine dauerhafte Bepflanzung und Pflege von Gräber, die nach Bestattungen an die Verstorbenen erinnern sollen. Knapp ein Fünftel der deutschen Gräber werden von Friedhofsgärtnereien gepflegt. Die Friedhofgärtnereien in München besprechen sich vor Beginn des Vertrages mit den Angehörigen und setzen dann die Kundenwünsche bei der Grabpflege um.

Produkte einer Friedhofsgärtnerei in München

Eine Friedhofsgärtnerei in München bieten häufig folgende Dienstleistungen an:

Trauerfloristik: Mit dem Begriff Trauerfloristik bezeichnet eine Friedhofsgärtnerei alle floristischen Arbeiten, die eine Gärtnerei anfertigt, wie beispielsweise Trauersträuße und Handsträuße für die Trauergäste, Urnenschmuck, Sarggebinden, Aufbahrungs-Dekorationen, Trauerkränze, Trauergestecke und Schalen für das Grab. Die Artikel werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt und kommen vor allem bei einer Trauerfeier zum Einsatz.

Grabbepflanzung: Je nach Jahreszeit verwendet eine Friedhofsgärtnerei in München die verschiedensten Pflanzen zur Grabbepflanzung. Außerdem muss ein Friedhofsgärtner darauf achten, die Grabbepflanzung passend zur Lage und Art der Grabstätte auszuwählen. Außerdem muss eine Friedhofsgärtnerei natürlich stets die Wünsche der Angehörigen in die Gestaltung der Bepflanzung mit einfließen lassen. Der Gärtner bietet nicht nur die Grabbepflanzung und die Grabpflege an, sondern auch die Schalenbepflanzung. Bei den Tätigkeiten wird zwischen Dauerbepflanzung und Wechselbepflanzung unterschieden.

Trauerdekoration: Mit Trauerdekoration bezeichnet der Friedhofgärtner die Dekoration des Sarges in der Aussegnungshalle und des Grabes selbst. Dazu nutzt eine Friedhofsgärtnerei verschiedenste Blumen wie Rosen oder Lorbeerbäume. Bei der Trauerdekoration muss eine Gärtnerei mit Feingefühl und Blick für Details arbeiten.

Dauergrabpflege: Viele Menschen haben keine Zeit, regelmäßig das Grab eines Verstorbenen zu besuchen. Deshalb schließen sie mit einer Friedhofsgärtnerei einen Dauergrabpflege-Vertrag ab und übergeben so die Verantwortung der Grabpflege an den Friedhofsgärtner. Dieser kümmert sich dann um die Bepflanzung und Pflege des Grabes. Regionale Treuhandanstalten überwachen die Arbeiten, um eine Vertragserfüllung zu gewährleisten.

Tag des Friedhofs

Dieser Tag ist all den Handwerks- und Dienstleistungsberufen gewidmet, um den Friedhof und die Arbeitsfelder die sich mit dem Tod beschäftigen in ein anderes Licht zu rücken. Hierzu zählen Berufe wie z.B. der Bestattungsunternehmen, Steinmetze, Friedhofsverwaltung, Floristen, Kommunen, Friedhofsgärtnereien, usw.

Berufsbild des Friedhofsgärtners

Wer in Deutschland Friedhofsgärtner/in werden will, kann eine Ausbildung zum Gärtner mit der Fachrichtung Friedhofsgärtnerei absolvieren. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, sie kann aber abhängig vom Unternehmen verkürzt werden. Die Berufsausbildung endet mit einer Abschlussprüfung zum Gärtner/zur Gärtnerin.

Bei der Ausbildung lernt der angehende Gärtner alles über die für die Grabpflege wichtigen Pflanzen und deren Ansprüche, die Durchführung von Beratungs- und Verkaufsgesprächen ist ein sehr wichtiger Aspekt bei der Arbeit in einer Friedhofsgärtnerei, sowie das Planen der Produktion und betriebliche Zusammenhänge. Der Beruf bildete sich 1850, damals begann allerdings der Totengräber mit der Bepflanzung und der Gestaltung der Grabstätten. In Deutschland sind ca. 2.200 Betriebe notiert, die Grabpflege und die Grabgestaltung als Dienstleistung anbieten.

Obeser

Behringstr. 72
80999 München
Allach-Untermenzing
089 89220609 Telefon

Kostenlos bei uns eintragen

Sie vermissen ein Unternehmen oder Ihr Unternehmen? Dann tragen Sie sich hier ein.
Hier eintragen