Innenarchitektur in München

Eintrag 1 bis 10 von 120
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 6.830 mal besucht!
Sortierung:
Innenarchitektur Brancheninformation

Innenarchitektur München

Der Begriff Innenarchitektur bezeichnet die Kunst, die sich mit der Gestaltung von (Innen-)Räumen beschäftigt.
Die Innenarchitektur ist vor allem dazu da, dass sich Menschen in Räumen wohl fühlen. Dabei muss sich die Innenarchitektur sowohl mit den konstruktiven Aspekten eines Raumes befassen als auch mit den künstlerischen.
Innenarchitektur wird vor allem von Innenarchitekten ausgeübt. Manchmal arbeiten auch "normale" Architekten in der Innenarchitektur. Ein Oberbegriff für Innenarchitektur ist Homestyling (vom englischen home = Haus und style = gestalten), auch genannt Wohnraumgestaltung oder Interior-Design. Der Innenarchitekt oder die Innenarchitektin arbeiten in einem Architekturbüro.

Aufgaben für die Innenarchitektur

Die Innenarchitektur hat verschiedene Aufgaben. Grob gesagt gehören zur Innenarchitektur Aufgaben wie die Planung und Ausführung von Innenausbau, Raumbildender Ausbau (Trockenbau), Belichtung, Beleuchtung, Sonnenschutz, Raumklima, Belüftung, Materialien, Farben, Oberflächen wie etwa Fußbodenbelag, Tapete, Vertäfelung und Stuck, Technischer Ausbau, Klan, Raumakustik und die Ausstattung - etwa die Wahl von Textilien, Kunstwerken, Möbeln und Medien.
Die Aufgaben der Innenarchitektur sind also sehr vielfältig - und gerade in unserer heutigen Zeit sehr gefragt. Denn da immer mehr Häuser gebaut sind und in vielen Städten die Bautätigkeit zurückgeht, muss der Innenarchitekt oder die Innenarchitektin den vorhandenen Platz so gut wie möglich ausnutzen und gestalten.
Insbesondere kommt die Innenarchitektur zum Einsatz bei: Ausstellungsbauten (Messebauten, Museen), Betreuungs- und Pflegebauten (Seniorenbauten, Krankenhäuser, Pflegeheime, Arztpraxen), Freizeitbauten (Kureinrichtungen, Sportstätten, Wellnesseinrichtungen), Handelsbauten (Geschäfte), Hotelbauten, Gastronomiebauten, Kulturbauten (Opern, Theater, Diskos, private Wohnbauten, Sakralbauten (Kirchen, Synagogen, Moscheen), Verwaltungsbauten (Büros, Banken) und Verkehrsbauten (Flughäfen, Bahnhöfe).

Der Beruf Innenarchitekt

Der Begriff Innenarchitekt/in ist in Deutschland gesetzlich geschützt. Nur wer Mitglied einer Architekturkammer ist, darf sich Innenarchitekt oder Innenarchitektin nennen. Wer in der Innenarchitektur tätig sein will, muss Innenarchitektur studieren. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung kann man eine Mitgliedschaft in der Architekturkammer beantragen.
Der Studiengang Innenarchitektur wird hierzulande an verschiedenen Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien angeboten. Während Innenarchitektur früher noch auf Diplom studiert wurde, ist das System heute weitestgehend auf Bachelor und Master umgestellt worden.
Wer erwägt, in der Innenarchitektur zu arbeiten, ergreift einen interessanten und vielseitigen Beruf - allerdings muss man sich auch klar machen, dass die Tätigkeit in der Innenarchitektur oft anstrengend ist. Da die Auftragslage oft schwanken kann, sind flexible Arbeitszeiten normal.
Oftmals sind Innenarchitekten nicht allein tätig, sondern haben sich zusammen zu einem Architekturbüro zusammengeschlossen. Da in der Innenarchitektur auch je nach Projekt verschiedene Qualifikationen gefragt sind, ergänzen sich mehrere Innenarchitekten oftmals im Team ideal.

Branche Innenarchitektur - weitere Einträge

Anetseder

Birkenleiten 43
81543 München
Giesing
089 72430960

Audenrieth

Agnesstr. 64
80797 München
Schwabing
089 2712239

Balke

Mauerkircherstr. 2
81679 München
Herzogpark
089 9919340

Baron

Agnesstr. 64
80797 München
Schwabing
089 188121

Batisweiler

Dachstr. 49
81243 München
Pasing
089 155035

Beigler

Maximilianstr. 44
80538 München
Lehel
089 291116

BelForm GmbH

Widenmayerstr. 34
80538 München
Lehel
089 23238082

Kostenlos bei uns eintragen

Sie vermissen ein Unternehmen oder Ihr Unternehmen? Dann tragen Sie sich hier ein.
Hier eintragen
Damit Google Maps korrekt angezeigt werden kann, muß die Erlaubnis für GoogleMaps Cookies gesetzt sein. Bitte überprüfen Sie ggfl. die Einstellungen und laden die Seite erneut!