Internist in München

Eintrag 1 bis 24 von 280
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 37.676 mal besucht!
Sortierung:
Internist Brancheninformation

Internist München


Ein Internist (eigentlich: Facharzt für Innere Medizin) ist ein Facharzt der sich mit der Erkennung, Entstehung und Behandlung von inneren Krankheiten befasst.

Innere Krankheiten sind Allgemeinerkrankungen des Körpers und Erkrankungen der inneren Organe wie Infektionskrankheiten, Herz- und Kreislaufkrankheiten, Erkrankungen der Atmungsorgane, Blutkrankheiten, Erkrankungen am Verdauungsapparat und Stoffwechselkrankheiten.
Einige Internisten bieten neben den "klassischen" Behandlungsmethoden auch Akupunktur, Ernährungsberatung, Naturheilkundeverfahren oder Reisemedizin (beispielsweise Impfungen gegen Tropenkrankheiten) an.

Untersuchungen eines Internisten

Ein guter Internist wendet häufig folgende Untersuchungsmethoden an: Anamnese, Körperliche Untersuchung, Elektrokardiogramm (EKG), Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung, Sonographie (mit den Untergebieten Doppler-Sonographie, Echokardiographie, Endosonographie, Kontrastmittelsonographie), Endoskopie (Ballonenteroskopie, Kapselendoskopie, Rektoskopie), Labordiagnostik, Knochenmarkspunktion, Untersuchung des Herzkatheters, Lungenfunktionsuntersuchung, Lungenbiopsie und Leberbiopsie.

Schwerpunkte eines Internisten

Die Innere Medizin unterliegt immer mehr der Spezialisierung. Der klassische Internist in München z.B. wird zunehmend von Vertretern einzelner Teilgebiete abgelöst. Zwar übernehmen Internisten in München immer wieder kleinere Eingriffe in der Kardiologie und Gastroenterologie, für größere Eingriffe verweisen diese jedoch an einen Münchner Chirurgen.

Die Schwerpunkte bei der Arbeit eines Internisten sind:

Pneumologie: Der Pneumologe befasst sich mit Erkrankungen der Lunge, der Bronchen, des Mittelfells und der Pleura. Ein Internist behandelt beispielsweise Asthma bronchiale, Bronchitis, Pneumonie (Lungenentzündung) oder Lungentuberkulose.
Kardiologie: Die Kardiologie beschäftigt sich mit Erkrankungen und Funktionsstörungen des Herzens. Typische Krankheiten der Kardiologie sind Herzinfarkt, Angina Pectoris oder Herzrhythmusstörungen.
Gastroenterologie: Die Gastroenterologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin die Krankheiten im Magen-Darm-Trakt vermeiden und heilen soll. Häufige Krankheitsbilder sind Erkrankung an einem Ulcus (Tumor), Tumore im Verdauungstrakt oder Lebererkrankungen.
Nephrologie: Die Nephrologie in München befasst sich mit den Erkrankungen der Niere wie Zystennieren, Glomeruläre Erkrankungen oder Refluxnephropathie.
Hämatologie: Die Hämatologie ist die Lehre von der Physiologie, Pathophysiologie und den Krankheiten des Blutes. Ein Internist behandelt zum Beispiel Leukämie (Blutkrebs) sowie bösartige Veränderung der Lymphknoten oder Hämophilie beziehungsweise Bluterkrankheit.
Angiologie: Die Angiologie beschäftigt sich mit Gefäßerkrankungen. Typische Erkrankungen der Gefäße sind Arteriosklerose, Gefäßverletzungen oder Embolien.
Endokrinologie: Die Endokrinologie ist die Lehre von den Hormonen und beschäftigt sich mit Krankheiten wie Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen oder Cushing-Syndrom.
Immunologie: Die Immunologie befasst sich mit den Grundlagen der körperlichen Abwehr gegen Krankheitserreger.
Rheumatologie: Die Rheumatologie beschäftigt sich mit der Diagnose und der Therapie von chronischen Krankheiten, die zu Schmerzen im Bewegungsapparat führen.
Tropenmedizin: Einige Internisten haben sich auf Tropenmedizin spezialisiert. Die Tropenmedizin hilft bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Erkrankungen, die ausschließlich in tropischen oder subtropischen Klimazonen auftreten.
Toxikologie: Die Toxikologie befasst sich mit der Behandlung von Vergiftungen. Ein Internist, der sich auf Toxikologie spezialisiert hat, kann zum Beispiel bei einem Giftnotruf oder natürlich in der Forschung arbeiten.
Onkologie: Die Onkologie ist das Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit Krebserkrankungen befasst.

Wer die in Deutschland offizielle Bezeichnung eines "Facharzt für Innere Medizin" (oder auch "Internist") tragen möchte, muss eine Weiterbildung von mindestens 5 Jahren und in einer von der Landesärztekammer festgelegten Ordnung in einer anerkannten Weiterbildungsstätte absolvieren. Des Weiteren kann er einen Schwerpunkt wählen, in diesem Fall beträgt die Weiterbildungszeit 6 Jahre. In jedem Fall endet die Zeit mit einer mündlichen Prüfung.

Internistische Praxis in München

Die besten Fachärzte und Internistische Praxen in München für Angiologie, Endokrinologie und Diabetologie, Hämatologie und Onkologie, Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie und Rheumatologie sowie Fachärzte für Innere Medizin allgemein finden Sie auf diesen Seiten. München bietet Ihnen etwa 400 internistische Praxen. In der Stadt München finden Sie passende Beratung und auch einen fachkundigen Service.

Bawey

Bauerstr. 10
80796 München
Schwabing
089 2718886 Telefon

Sedlmaier

Agnes-Bernauer-Str. 89
80687 München
Laim
089 588177 Telefon

Krebs

Forstenrieder Allee 59
81476 München
Forstenried
089 7591055 Telefon