Mitwohnzentrale in München

Eintrag 1 bis 2 von 2
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 793 mal besucht!
Sortierung:
Mitwohnzentrale Brancheninformation

Mitwohnzentrale München

Eine Mitwohnzentrale ist eine Agentur, welche die Vermietung von möblierten Appartements, Wohnungen und Häusern auf Zeit anbietet.
Für diese Vermittlung nimmt die Mitwohnzentrale eine Provision, die sich oftmals nach der Dauer der Miete und der Höhe der Miete richtet. Eine Mitwohnzentrale gibt es für jede größere Stadt.
Eine Mitwohnzentrale ist besonders für diejenigen interessant, die nicht lange in einer Stadt bleiben also wie Praktikanten, Berufseinsteiger und Berufstätige in der Probezeit, Monteure, Gastdozenten, Zeit- und Saisonarbeiter oder für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter häufig an wechselnden Orten einsetzen.

Geschichte der Mitwohnzentrale

Die Idee der Mitwohnzentrale ist eine sehr neue Idee. Zum ersten Mal kam die Mitwohnzentrale Ende der 1980er Jahre in Berlin auf den Markt. Die erste Mitwohnzentrale bot Wohnungen und Appartements in der Hauptstadt an. Das Konzept war ein großer Erfolg und die Nachfrage brach kaum ab: Nur ein Jahr später gab es schon in jeder deutschen Großstadt eine eigene Mitwohnzentrale.
Viele Vermieter erkannten mit der Zeit, dass es sinnvoll ist, das Zimmer oder die gesamte Wohnung komplett möbliert zu vermieten - schließlich freut sich jeder, der nur kurze Zeit in einer fremden Stadt ist, über vorhandene Möbel und kann sich so die zusätzlichen Kosten für einen Umzug ersparen.
Heute gibt es hierzulande selbst in mittelgroßen Orten Mitwohnzentralen. Sie sind ein fester Bestandteil auf dem Wohnungsmarkt geworden. Selbst im Ausland gibt es mittlerweile viele Mitwohnzentralen. Oftmals funktionieren sie nach deutschem Vorbild und einige fungieren sogar unter der deutschen Bezeichnung Mitwohnzentrale.

Rechntliche Situation der Mitwohnzentrale

In Deutschland zählen die Mitwohnzentralen vom gewerblichen Status zu den Immobilienmaklern - allerdings mit der Spezialisierung als Vermittlungsunternehmen für möblierte Zimmer bzw. Appartements oder Häuser auf eine begrenzte Mietdauer. Die Mitwohnzentrale unterscheidet sich von einem herkömmlichen Immobilienmakler dadurch, dass die Vermittlungsprovision der Nutzungsdauer entsprechend gestaffelt ist.
Es gibt auch Mitwohnzentralen, die rechtlich gesehen eher als Reisebüro eingeordnet werden können. Solche Mitwohnzentralen vermitteln auch Unterkünfte für Touristen und stellen so eine Alternative zu Hotels dar. Diese Mitwohnzentrale ist besonders interessant für Touristen, die sich länger in einer Stadt aufhalten und die hohen Hotelkosten nicht bezahlen können.

Die Mitwohnzentrale im Internet

Auf der Homepage des Branchenbuchs DIE MÜNCHNER, können Sie viele günstige Mitwohnzentralen finden.

Sigg GmbH

Fendstr. 6
80802 München
Schwabing
089 3303740

Tertsch

Lämmerstr. 6
80335 München
Maxvorstadt
089 592510

Kostenlos bei uns eintragen

Sie vermissen ein Unternehmen oder Ihr Unternehmen? Dann tragen Sie sich hier ein.
Hier eintragen