Solaranlagen in München

Eintrag 1 bis 10 von 35
In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 3.349 mal besucht!
Sortierung:
Solaranlagen Brancheninformation

Solaranlagen München


Unter einer Solaranlage versteht man eine technische Anlage, die Sonnenenergie in eine andere Energieform umwandelt.

Wenn eine Solaranlage zur Umwandlung von Solarenergie in elektrische Energie bewegliche Teile wie z.B. einen Generator, eine Turbine oder einen Motor enthält, wird von einem Solarkraftwerk gesprochen. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Typen von Solaranlagen. Es gibt die thermischen Solaranlagen, Photovoltaik und Photochemische Solaranlagen.

Solaranlagen in München

In München gibt es viele Unternehmen, die sich auf die regenerative Energie sowie auf die Installation von Solaranlagen spezialisiert haben. Neben der Solartechnik bieten viele Unternehmen in München auch eine Energieberatung an. Immer mehr Hauseigentümer in München versorgen sich selbst mit Solarenergie. Um dies zu erreichen bringen sie an ihren Häuserdächern Solaranlagen (Haussolaranlagen) an. Der gewonnene Strom kann sowohl selbst genutzt oder der überflüssige Strom wird an Stromwerke verkauft. Für weitere Informationen können sie sich an einen Sachverständigen für Solarenergie wenden.

Arten von Solaranlagen

Thermische Solaranlagen: Thermische Solaranlagen liefern Wärmeenergie im niedrigen Temperaturbereich. Diese werden hauptsächlich für Elektrogeräte in Haushalten wie z.B. bei Sonnenkollektoren oder bei Solarkocher eingesetzt. Thermische Solaranlagen im industriellen Maßstab können aber auch in Solarkraftwerken eingesetzt werden. Die Wandeln die Wärme in der Regel in elektrischen Strom um.

Photovoltaikanlagen: Diese wandeln das elektromagnetische Spektrum unserer Sonne in teilweise nur hauchdünnen halbleitenden Schichten „direkt“ in elektrischen Strom um. Kernelement der Photovoltaikanlage sind Solarzellen, die durch den Photonenbeschuss der Einstrahlung eine Trennung von positiven und negativen Ladungen erzeugen.

Photochemische Solaranlagen: Photochemische Anlagen kommen insbesondere im Bereich der Abwasserreinigung und der Photosynthese zum Einsatz. Dabei werden sowohl leicht als auch stark fokussierende Solarsysteme verwendet, die auch im Bereich der Solarthermie eingesetzt werden.

Nutzung der Solarenergie

Neben den natürlichen Nutzen der Solarenergie wie z.B. die Erwärmung der Erde und der Photosynthese gibt es zunehmen auch eine technische Nutzung, die vor allem in Bereich der Energieversorgung verwendet wird. Mit Hilfe der Solartechnik wird die Sonnenenergie durch Sonnenkollektoren (gewinnen Wärme), Solarzellen (erzeugen elektrischen Gleichstrom), Sonnenwärmekraftwerke (erzeugen durch Wärme und Wasserdampf elektrischen Strom), Wind- und Wasserkraftwerke (erzeugen elektrischen Strom) und durch Solarkocher, Solaröfen genutzt. Die Solarenergie zählt als regenerative Energie, deshalb wird ihre Nutzung in vielen Ländern, wie auch in München gefördert. In Mitteleuropa liegt die eingestrahlte Energie der Sonne etwa bei 1.000 kWh pro Quadratmeter und Jahr, in der Sahara etwa bei 2.350 kWh pro Quadratmeter und Jahr.

Vorteile für die Nutzung von Solaranlagen

Die Sonnenenergie ist im Gegensatz zu fossilen Energieträgern nach menschlichem Ermessen unbegrenzt verfügbar und ist klimaschonend. Allein 2009 wurde durch die Sonnenenergie der Co²-Ausstoß um 3,6 Millionen Tonnen gesenkt. Außerdem kommt es bei der Sonnenenergie zu keiner Freisetzung von Feinstaub wie z.B. Rußpartikeln. Neben den Umweltaspekten bietet die Solarenergie auch wirtschaftliche Vorteile. So arbeiten bereits heute 60.000 Menschen in der deutschen Solarbranche. Über 100 Unternehmen liefern Solarzellen, Module und Komponenten, weit mehr noch sind mit Planung und Installation als Elektroinstallateure von Solaranlagen beschäftigt. Dabei werden jährlich ca. 10 Milliarden Euro umgesetzt. Das ergibt Steuereinnahmen von etwa 3 Milliarden Euro. Zudem erspart der Solarstrom Brennstoffimporte – aktuell etwa 400 Millionen Euro jährlich. Auch in München ist der Einsatz von Solaranlagen in Haushalten weit verbreitet.

Nachteile für die Nutzung von Solaranlagen

Ohne zusätzliche Speichertechnologie ist aufgrund der wetter-, tages- und jahreszeitabhängigen Sonneneinstrahlung keine konstante Energieversorgung möglich. Auch auf Verbrauchsschwankungen kann nicht reagiert werden. Für eine gleichmäßige Verfügbarkeit von photovoltaisch erzeugter Energie müssen effektive Speicherkapazitäten etwa auf Wasserstoffbasis aufgebaut werden. Dies sorgt allerdings zusätzlich zu Wirkungsgradverlusten und Infrastrukturkosten. Außerdem liegt die Lebensdauer von Solaranlagen etwa bei 20 bis 40 Jahren, bis sie ausgetauscht werden muss. Des Weiteren entstehen durch die Stromerzeugung mittels Sonnenenergie höhere Kosten im Vergleich zu anderen Techniken. In Deutschland liegen die Erzeugungskosten bei solarthermischen Kraftwerken je nach Standort bei 9 bis 22 Cent/KWh. Strom aus Photovoltaik wird mit 13,5 bis 19,5 Cent/KWh vergütet.

Branche Solaranlagen - weitere Einträge

Achatz GmbH

Planegger Str. 121
81241 München
Pasing
089 831087

Akkon GmbH

Kreillerstr. 156
81825 München
Trudering
089 59944330

Baywa GmbH

Beethovenplatz 4
80336 München
Ludwigsvorstadt
089 3866700

Bosolar GmbH

Germaniastr. 11
80802 München
Schwabing
089 57868460

Canadian GmbH

Landsberger Str. 94
80339 München
Westend
089 51996890

Clark

Kreittmayrstr. 12
80335 München
Maxvorstadt
089 528064

Kostenlos bei uns eintragen

Sie vermissen ein Unternehmen oder Ihr Unternehmen? Dann tragen Sie sich hier ein.
Hier eintragen