Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Kunsthandlung in München

Einträge 1 bis 10 von 46. In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 16.612 mal besucht!

Ergebnisse für Kunsthandlung.

Kunsthandlung MünchenEine bezeichnet einen Gewerbebetrieb, der mit Kunstobjekten wie beispielsweise Bildern, Figuren, Kunstdrucke oder Glaskunst handelt. mehr

Ohlmüllerstr. 4,
81541 München
Au

089 62189970

Branche Kunsthandlung - weitere Einträge

Possartstr. 35,
81679 München
Bogenhausen

089 983465

Levelingstr. 8,
81673 München
Berg am Laim

089 4312811

Rauchstr. 12,
81679 München
Bogenhausen

089 9828254

Barer Str. 44,
80799 München
Maxvorstadt

089 280640

Kunsthandlung Infos

Kunsthandlung München

Eine bezeichnet einen Gewerbebetrieb, der mit Kunstobjekten wie beispielsweise Bildern, Figuren, Kunstdrucke oder Glaskunst handelt. Oftmals bietet eine Kunsthandlung neben dem Verkauf von Kunstwerken weitere Dienstleistungen an, wie beispielsweise die Restaurierung oder Einrahmung von Bildern.
In Kunsthandlungen arbeiten Kunsthistoriker und Kunsthändler. Weitere Begriffe für die Kunsthandlung sind Kunstfachhandel oder auch Kunstatelier. Die Kunsthandlung ist ein wichtiger "Umschlagsplatz" für Kunst neben Auktionen, Kunstgalerien, Kunstmessen, Kunstportalen oder Internet-Auktionshäusern.
Oftmals ist einer eine Galerie, eine Werkstatt oder ein Atelier angeschlossen. Häufig betreibt auch der Künstler selbst eine Kunsthandlung und verkauft dort seine eigenen Werke. Viele Kunsthandlungen laden regelmäßig zu Ausstellungen ein. Manchmal bietet die Kunsthandlung auch einen Hausbesuch ein - der Künstler oder der Kunsthändler kommt sozusagen mit der "Kunst im Gepäck".

Geschichte der Kunsthandlung

Kunsthandlungen gab es bereits in der Antike. Im Mittelalter ging dieser Markt allerdings etwas zurück und erlebte erst in der Renaissance wieder einen Aufschwung. "Schuld" war daran unter anderem das fürstliche Mäzenatentum. Denn bei den dabei entstandenen Kunstwerken handelte es sich vor allem um unverkäufliche Auftragsarbeiten, die natürlich nicht in einer Kunsthandlung landeten und im Privatbereich blieben.
Außerdem wuchs so auch keine "Künstlerkultur", weil sich die Künstler vor allem als Handwerker verstanden und ihre Kunstwerke oft auch nicht signierten - eine war somit so gut wie überflüssig. Der Beruf des Kunsthändlers war ebenso nicht sehr weit verbreitet, genau so wie der Beruf des Kunsthistorikers.
Erst später änderte sich diese Einstellung, und der Kunstmarkt und die damit verbundenen Kunsthandlungen erlebten eine Renaissance. Bilder wurden jetzt zu einer teuren Wertanlage, die Preise stiegen, viele Menschen fingen mit dem Sammeln an und schätzten Künstler mehr als früher. Auch die erlebte einen Zulauf durch diese Entwicklung.
Seit dem 19. Jahrhundert arbeiteten Maler und andere Künstler wieder vermehrt aus eigenem Antrieb heraus, einfach um der Kunst willen. Denn sie waren gezwungen, Käufer für ihre Kunstwerke zu finden bzw. die Werke einer zu verkaufen. So konnten sich Künstler einen Namen machen - in diesem Zusammenhang spricht man auch von der "Emanzipation vom Künstler".

Angebote einer Kunsthandlung

Eine bietet verschiedene Dienstleistungen an. Neben dem Verkauf von Kunstwerken bietet sie beispielsweise häufig Schätzungen an - der Kunde kommt mit einem Kunstwerk und lässt es vom Kunsthistoriker schätzen. Viele Kunsthandlungen kaufen natürlich auch Kunstwerke an, um sie dann weiterzuverkaufen.
Daneben bietet eine häufig die Einrahmung von Gemälden oder Vergolderei von Kunstwerken an. Auch die Restaurierung von Kunstwerken ist ein Grund, warum Kunden die Kunsthandlung aufsuchen.

Wendl-Dietrich-Str. 5,
80634 München
Neuhausen

089 163468

Bernabeistr. 7,
80639 München
Nymphenburg

089 17879534

Neuturmstr. 1,
80331 München
Altstadt

089 25540836

Walpurgisstr. 7,
81677 München
Bogenhausen

089 32400500

Ergebnisseite:

1 2 3 4 5 ...