Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Bodenleger in München

Einträge 1 bis 10 von 31. In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 3.315 mal besucht!

Ergebnisse für Bodenleger.

Bodenleger München Mit dem Begriff Bodenleger wird ein handwerklicher Beruf bezeichnet, der in erster Linie auf das Verlegen von mehr

Hechtseestr. 1,
81671 München
Ramersdorf

089 2909100

Bad-Ischler-Str. 14,
81241 München
Pasing

089 95895213

Hopfenau 3,
85232 Bergkirchen
Hopfenau

01797873736

Haßfurter Str. 6b,
81243 München
Aubing

089 87589860

Karlingerstr. 18,
80992 München
Moosach

089 26224592

Branche Bodenleger - weitere Einträge

Bodenleger Infos

Bodenleger München


Mit dem Begriff Bodenleger wird ein handwerklicher Beruf bezeichnet, der in erster Linie auf das Verlegen von verschiedensten Bodenbelägen in München sowie auf deren Pflege und Instandhaltung, ausgerichtet ist. Dabei kennt sich ein Bodenleger mit den verschiedensten Bodenbelägen wie Parkett, Laminat, Teppich oder Fliesen aus und weiß, wann welcher Boden am geeignetsten ist.

Bodenleger als Beruf

Der Bodenleger, der auch die Berufe Parkettleger, Laminatleger und Fliesenleger umfasst, ist in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung zum Bodenleger ist im Berufsbildungsgesetz (BBiG) geregelt. Sie ist nach 3 Jahren abgeschlossen. Während der Lehrjahre erlernt der Lehrling sämtliche Grundlagen für den späteren Beruf. Bodenleger in München arbeiten entweder, auf diese Tätigkeit spezialisierten Handwerksbetrieben, oder in größeren Betrieben, die Bodenleger-Arbeiten, wie das Fußboden verlegen oder Parkett abschleifen, mit erledigen. Für Marmorböden gibt es Marmorschleifbetriebe in München die ihren bereits verlegten Marmorboden in neuem Glanz erscheinen lassen. Sie wollen sich günstig den Boden legen lassen? Im Branchenbuch „Die Münchner“ finden Sie bestimmt den passenden Betrieb.

Welche Arbeiten führt ein Bodenleger durch?

Die von einem Bodenleger in München durchgeführten Arbeiten sind äußerst vielfältig. Zu den wichtigsten Arbeitsschritten gehören:

- Kundenberatung: An erster Stelle führt der Bodenleger immer eine ausführliche Kundenberatung durch. Ziel dieser Beratung ist es, die Bedürfnisse des Kunden zu ermitteln und in Abhängigkeit der räumlichen Gegebenheiten den geeigneten Bodenbelag auszuwählen. Der Bodenleger erstellt zudem einen Kostenvoranschlag, sobald der Raum ausgemessen und der Materialbedarf vom Bodenleger berechnet wurde.

- Materialauswahl: Zu den essentiellen Kompetenzen im Bodenbeläge-Gewerbe gehört die Wahl des richtigen Materials. Hierbei geht es nicht nur um ästhetische Aspekte, wie beispielsweise die farbliche Gestaltung des Wohnraumes. Ganz besonders wichtig ist die Haltbarkeit des Bodens. Besonders bei viel genutzten Böden, wie zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden, wird der Bodenleger zu einem besonders strapazierfähigen Material raten. Besonders oft werden Beläge aus Kunststoff verwendet. Diese sind besonders strapazierfähig und gleichzeitig äußerst flexibel und wirtschaftlich. Weit verbreitet sind allerdings auch in München Teppichböden, Laminate oder Parkettböden. Auf Parkett greift der Experte meist zurück, wenn eine besonders hochwertige Wohnraumgestaltung gewünscht ist. Immer populärer wird auch die Verwendung von Kork als Fußboden, da es als besonders umweltfreundlich gilt.

- Fußboden verlegen: Ist das Material gewählt und vorbereitet beginnt für den Bodenleger die eigentliche Arbeit. Je nach Material muss der Belag fertig zugeschnitten, beziehungsweise eingepasst werden- Zuvor muss allerdings der Untergrund optimal vorbereitet werden, indem eventuelle Unebenheiten geglättet oder ausgeglichen werden. Je nach Material müssen die Beläge beim Verlegen durch den Bodenleger verschweißt, versiegelt oder verklebt werden.

- Reparatur und Restaurierung: Ein Bodenleger kümmert sich auch um die Instandsetzung von bereits vorhandenen Bodenbelägen. Hierzu entfernt der Bodenleger einzelne, beschädigte oder besonders belastete Teile des Fußbodens oder behandelt die komplette Bodenoberfläche durch Abschleifen (Parkett abschleifen), beziehungsweise eine chemische Behandlung. Die Möglichkeiten, die der Bodenleger hier hat, sind stark vom vorhandenen Bodenbelag abhängig. Zusätzlich berät der Bodenleger den Kunden hinsichtlich der richtigen Pflege der vorhandenen Bodenbeläge.

Parkettleger München

Eine Spezifizierung des Berufes des Bodenlegers, ist die vom Parkettleger. Wobei heutzutage jeder Bodenleger in München auch zugleich Parkettleger ist. Ein Parkettleger ist damit vertraut wie man Parkettboden richtig verlegt. Der Parkettleger zersägt das Parkett, welches normmalerweise Hartholz von Laubbäumen ist, zum Verlegen in kleine Stücke. Danach setzt der Parkettleger die Stücke zu einem bestimmten Muster zusammen. Bei den Übergängen an Türen bringt der Parkettleger sogenannte Übergansleisten an, damit das Parkett optisch schöner abschließt. Ein guter Parkettverleger aus München achtet dabei beim Verlegen darauf, dass die Holzfaser immer horizontal liegt. Am besten sollte man Parkett verlegen lassen und es nicht selber machen. Denn es handelt es sich hierbei um einen recht hochwertigen Bodenbelag, der auch recht teuer ist. Bevor man das Parkett beim Verlegen beschädigt und sich im Nachhinein ärgert, ist es besser man engagiert gleich einen professionellen Parkettleger aus München.

Adam-Berg-Str. 194,
81735 München
Ramersdorf

089 6803322

Basler Str. 60,
81476 München
Forstenried

089 54785199

Blumenauer Str. 170,
81241 München
Pasing

089 54779034

Ergebnisseite:

1 2 3 4 ...