Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Homöopathie in München

Einträge 1 bis 10 von 50. In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 1.975 mal besucht!

Ergebnisse für Homöopathie.

Homöopathie München Der Begriff Homöopathie bezeichnet eine weit verbreitete homöopathische Behandlungsmethode in der Alternativmedizin. mehr

Karl-Theodor-Str. 55,
80803 München
Schwabing

089 185505

Stielerstr. 9,
80336 München
Ludwigsvorstadt

089 7469102

Ludwig-Thoma-Str. 41,
82031 Grünwald

0800499933316

Trautenwolfstr. 9,
80802 München
Schwabing

089 337141

Branche Homöopathie - weitere Einträge

Homöopathie Infos

Homöopathie München


Der Begriff Homöopathie bezeichnet eine weit verbreitete homöopathische Behandlungsmethode in der Alternativmedizin. Sie ist wissenschaftlich zwar nicht anerkannt, wird aber trotzdem in vielen Teilen der Welt sowohl von Schulmedizinern als auch von Heilpraktikern angewandt. Die Lehren der Homöopathen gehen auf den deutschen Arzt Samuel Hahnemann zurück. In der Stadt München sind viele homöopathische Apotheken vorhanden.
Der Begriff Homöopathie kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt "das gleiche" und "die Krankheit". Das ist auch die Kernaussage der Homöopathie "Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden".

Die Grundsätze der homöopathischen Behandlung

In der Homöopathie glaubt man, ein wichtiges Kriterium für die Auswahl eines Gegenmittels für eine Krankheit ist, dass es ähnliche Symptome hervorrufen kann wie die, an denen der Patient leidet. Allerdings ändert sich die Dosis. Zur homöopathischen Behandlung wird in der Homöopathie als Gegenmittel eine niedrige Dosis und in speziell zubereiteter Form verabreicht.
Dieses wichtige Prinzip der homöopathischen Behandlung geht auf Hahnemann, den Begründer der Lehre, zurück. Dieser wollte mit einem Selbstversuch herausfinden, wie die Chinarinde wirkt, ein damals bekanntes Heilmittel gegen Malaria. Hahnemann konsumierte die Rinde und bemerkte an sich selbst Symptome, die denen der Malaria glichen. Nach weiteren Versuchen mit anderen Mitteln kam er zu dem Schluss, dass Ähnliches immer durch Ähnliches geheilt werden könne - die Homöopathie war begründet.
Ein weiterer wichtiger Aspekt der Homöopathen ist der Gebrauch von potenzierten Heilmitteln. Potenzieren in der Homöopathie bedeutet, Stoffe stark zu verdünnen und sie gleichzeitig zu dynamisieren. So werden Mittel beispielsweise mit Alkohol oder destilliertem Wasser verdünnt und in flüssiger Form oder als Globuli verabreicht.

Verbreitung der Homöopathie

In Deutschland, vor allem in Städten wie München, gilt die homöopathische Therapie als besondere Form. Sie wird von vielen Ärzten, beispielsweise von Internisten und Frauenärzten in München, neben den herkömmlichen Behandlungsformen zusätzlich angeboten.
Gesetzliche Krankenkassen zahlen unter bestimmten Voraussetzungen homöopathische Heilungsverfahren, private Krankenversicherungen übernehmen in der Regel mehr homöopathische Leistungen als die gesetzliche Kasse. 2007 betrug der Anteil von Arzneimitteln am deutschen homöopathischen Apothekenmarkt 3,26 Prozent (gemessen an der Zahl der verkauften Einheiten).
Während die Homöopathie vorerst auf Deutschland beschränkt war, verbreitete sie sich im Laufe der Zeit auch im Rest der Welt. Es gab überall eine homöopathische Praxis. Zu der Ausbreitung der Homöopathie haben allerdings nicht nur Ärzte beigetragen, sondern auch sogenannte Laienbehandler und homöopathische Laienvereine, die Zugang zur Homöopathie und Selbsthilfe anboten.

Richtungen der Homöopathie

Da die Homöopathie keine einheitliche Lehre ist, haben sich im Laufe der Jahre verschiedene Richtungen entwickelt. Folgende Formen sind die am meisten verbreiteten:

- Klassische Homöopathie: Die klassische Homöopathie nimmt die Lehre Hahnemanns zur Grundlage und entwickelt dessen Erkenntnisse weiter. Bei der klassischen homöopathischen Behandlung wird - im Gegensatz zu anderen Richtungen - nur ein Mittel gleichzeitig verwendet.
- Naturwissenschaftlich-kritische Homöopathie: Hierbei handelt es sich um eine Richtung der Homöopathie, die schulmedizinische Therapieformen mit Ansätzen der Homöopathie kombiniert. In dieser Richtung verwenden die Homöopathen meist Heilmittel in geringen Potenzen.
- Komplexmittelhomöopathie: Bei der Komplexmittelhomöopathie verwenden die Homöopathen verschiedene Mittel, also "Komplexmittel". Diese Richtung widerspricht eigentlich dem klassischen Bild der Homöopathen - denn Hahnemann glaubte, es sei falsch, mehr als ein Mittel zu verwenden.

Homöopathische Arzneimittelprüfung

Die Vorgaben unter denen homöopathische Arzneimittel geprüft werden, haben keine Ähnlichkeit zu den arzneimittelrechtlichen Medikamentenstudien wie man sie aus dem Arzneimittelgesetzt und von der Entwicklung konventioneller Medikamente kennt. Stattdessen verlangen Hahnemanns Vorgaben dass gesunde homöopathische Prüfer das neue Mittel einnehmen und anschließend alle Veränderungen und Reaktionen notieren, die sie an sich feststellen. Diese Symptome werden in einem sogenannten Arzneimittelbild zusammengefasst und in Verzeichnissen geordnet, die entweder nach Mitteln oder Symptomen sortiert sind.

Homöopathie in der Stadt München

Die besten Homöopathen für eine homöopathische Behandlung in München finden Sie auf dieser Seite. In München finden Sie etwa 400 homöopathische Apotheken gut verteilt. Somit ist es einfach und schnell ein passendes Geschäft in ihrer Nähe rund um München zu finden.

Abensbergstr. 3,
80993 München
Moosach

089 564341

Ehrwalder Str. 2,
81377 München
Sendling

089 72059628

Ergebnisseite:

1 2 3 4 5 ...