Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Schließanlagen in München

Einträge 1 bis 10 von 15. In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 22.743 mal besucht!

Ergebnisse für Schließanlagen.

Schließanlagen München Unter einer Schließanlage versteht man ein Schließsystem, das zur Absicherung von Gebäuden und Objekten dient. mehr

Mattis GmbH
Wasserburger Landstr. 225,
81827 München
Trudering

089 45109620

Korbinianstr. 1,
80807 München
Milbertshofen

089 14325434

Branche Schließanlagen - weitere Einträge

Fritz-Berne-Str. 60,
81241 München
Pasing

089 8292110

Einsteinstr. 98,
81675 München
Haidhausen

089 41902323

Schließanlagen Infos

Schließanlagen München


Unter einer Schließanlage versteht man ein Schließsystem, das zur Absicherung von Gebäuden und Objekten dient. Das Schließsystem der Türschlosstechnik besteht aus mehreren Schließzylindern, wobei die einzelnen Schließzylinder in funktionalen Bezug zueinander stehen. Von einer Schließanlage spricht man, wenn verschiedene Schlüssel mit Schlössern kombiniert werden. Damit erreicht man mit Schlüsseln verschiedenartiger Profilierung und Fräsung, dass ein Schlüssel nur bestimmte Schlösser aufsperren kann.

Schließanlagen in München

In München gibt es einige Unternehmen, die sich auf Schließanlagen spezialisiert haben. Die meisten Unternehmen in München bieten neben den Schließanlagen auch Beschlagsysteme, Zutrittskontrollsysteme, Tresore, Schließanlagenbetreuung, Türen und Torantriebe, Flucht- und Rettungswegsicherung, Briefkastenanlagen, Feststellanlagen und Produkte für vorbeugenden Brandschutz an. Viele dieser Münchner Unternehmen bieten zudem noch den Schlüsseldienst an. Ein Schlüsseldienst hilft Kunden, die sich aus ihrer Wohnung ausgesperrt haben. Häufig können Aufsperrdienste die Haustüre öffnen, ohne dass dabei ein Schaden entsteht. Die Preise für Schließanlagen variieren je nach Sicherheitsstandard.

Grundtypen von Schließanlagen

Diese Anlagen werden von Fachbetrieben, die u.a. auch in München angesiedelt sind, je nach Grundtypen unterschieden. Es wird zwischen Z-Anlagen, HS-Anlagen oder GHS-Anlagen unterschieden. Ein Wohnblock oder ein Miethaus besitzt in der Regel eine Zentralschließanlage, die aus einem oder mehreren Zentralschließungen besteht. Diese Schließanlagen können von allen Schlüsseln der Anlage betätigt werden. Neben der Zentralschließung besitzt jeder Schlüssel noch eine Einzelschließung, die nur mit dem zugehörigen Schlüssel geöffnet oder geschlossen werden kann. In Wohnhäusern sind meistens die Eingangstür und/oder der Kellerzugang mit einer Zentralschließung, jede Wohnungstür aber mit einem Einzelschließsystem ausgestattet.
Daneben gibt es noch Hauptschlüsselanlagen, die hierarchisch aufgebaute Systeme darstellen. Dort gibt es auch Einzelschließungen, aber einen oder mehrere übergeordnete Schlüssel können alle Zylinder, d.h. alle Türen der Anlage öffnen oder schließen. Hauptschlüsselanlagen kommen häufig in Schulen vor.
Als Generalhauptschlüsselanlagen werden erweiterte Hauptschlüsselanlagen mit zusätzlichen Hierarchiestufen bezeichnet. Eine General-Hauptschließanlage ist der Hauptschlüsselanlage ähnlich, allerdings hat diese Form mehrere Hierarchieebenen. Das bedeutet, dass es Einzelschlüssel, Gruppenschlüssel und einen Generalschlüssel gibt. Ein Gruppenschlüssel ist sozusagen der zweithöchste Schlüssel, dieser öffnet und schließt mehrere Einzelschließungen. Neben dem Gruppenschlüssel gibt es noch den Generalschlüssel, der alle Türen öffnen und schließen kann und somit in jedes Schlüsselloch passt. Ein Einzelschlüssel passt in der Regel nur in eine Tür. In München wird dieses Schließtechniksystem vor allem Universitäten und großen Bürogebäuden verwendet. Die Zentralhauptschlüsselanlage (auch kombinierte Hauptschlüssel-Zentralschlossanlage genannt) ist eine Schließanlage, welche Eigenschaften der Zentralschlossanlage und der Hauptschlüsselanlage vereint. So schließt beispielsweise ein Einzelschlüssel ein Zentralschloss, daneben gibt es aber auch einen Hauptschlüssel, der alle Schlösser abschließt. Z/HS-Anlagen kommen beispielsweise in Gasthöfen vor, im dem der Gäste-Schlüssel das eigene Zimmer und die Haustür schließt, der Schlüssel des Zimmerservices aber alle Schlösser öffnen und schließen kann.

Technik von Schließanlagen

Man kann zwischen mechanischen und mechatronischen Schließanlagen unterscheiden. Die rein mechanische Anlage für Schließsysteme bestehen heutzutage meistens aus einem Zylinderschloss. Mechanische Schließsysteme können wiederum in konventionellen Systemen und Wendeschlüsselsystemen untergliedert werden. Für weitere Informationen über die verschieden Typen von Schließanlagen können sie sich an einen Fachbetrieb in München wenden. Schließanlagen werden heute meist mit Zylinderschlössern hergestellt, wie beispielsweise mit Bohrmuldenschlössern oder dem klassischen Zackenschlüsseln. Andere Schließanlagensysteme verwenden Buntbartschlösser oder Chubbschlösser.
Jede Schließanlage hat eine registrierte, eindeutige Nummer, welche im Handstück der Schlüssel eingeprägt ist. Oft besteht die Nummer der Schließanlage aus einer Kombination von Zahlen und Buchstaben. Die Nummer wird bei der Fertigung des Schlüssels mittels einer Laserbeschriftungsmaschine oder anderen Graviermaschinen angebracht. Auf einem Schließplan kann man anhand der Nummerierung sehen, welche Schlösser einer mit dem jeweiligen Schlüssel aufgeschlossen werden können.

Albert-Roßhaupter-Str. 96,
81369 München
Sendling

089 7604967

Fraunhoferstr. 5,
80469 München
Isarvorstadt

089 268112

Colmdorfstr. 40,
81249 München
Aubing

089 837835

Weitlstr. 146,
80995 München
Feldmoching

089 3130066

Ergebnisseite:

1 2