Jetzt mit der App "BranchenMap" die Münchner Branchen mobil erleben! Später

Wolle in München

Einträge 1 bis 10 von 17. In den letzten 12 Monaten wurde die Seite insgesamt 1.881 mal besucht!

Ergebnisse für Wolle.

Wolle MünchenDer Begriff beschreibt die Haare des Fells einiger Säugetiere wie Schafe, die für verschiedene Zwecke - hauptsächlich zur Weiterverarbeitung zu Textil - verwendet werden. mehr

Volkartstr. 14,
80634 München
Neuhausen

089 169679

Oberföhringer Str. 206,
81925 München
Oberföhring

089 9570618

Branche Wolle - weitere Einträge

Thalkirchner Str. 206,
81371 München
Sendling

089 78591483

Phantasiestr. 2,
81827 München
Trudering

089 4308744

Herzog-Wilhelm-Str. 19,
80331 München
Altstadt

089 90544950

Haager Str. 11,
81671 München
Berg am Laim

089 2131950

Wolle Infos

Wolle München

Der Begriff beschreibt die Haare des Fells einiger Säugetiere wie Schafe, die für verschiedene Zwecke - hauptsächlich zur Weiterverarbeitung zu Textil - verwendet werden. Wolle wird bereits seit rund 3000 Jahren verwendet und gilt als nachwachsender Rohstoff. Günstige und preiswerte Wolle findet man im Branchenbuch Die Münchner.
Geschäfte, die sich auf und andere Strick- und Wirkwaren spezialisiert haben, verkaufen neben Garne, Wirkwaren, Wollwaren, Strickwaren und Strickereien noch andere Produkte aus dem Textilbereich. Ein Laden, der Wolle verkauft, nennt man oft Wollgeschäft, Wollegeschäft. Die Gesamtheit der Produkte wird oftmals auch als "Wollwaren" bezeichnet.

Wie entsteht Wolle?

Um zu gewinnen, braucht es Tiere, welche Wolle als Fell tragen. In Frage kommen vor allem Schafe, aber auch Kaschmirziegen (woraus Kaschmir gewonnen wird), Angorakaninchen (woraus Angora gewonnen wird), Kamele, Lamas und Vikunjas. Um die Wolle zu gewinnen, muss man die Tiere scheren oder kämmen. Daraus entsteht beispielsweise Schurwolle. Bei einigen Schafrassen muss man das Fell auch zupfen.
Nach dem Scheren wird die gewaschen, gekämmt, gefärbt (alternativ auch gebleicht) und zu Kammgarn oder Streichgarn gesponnen. Dadurch entstehen Fäden, die sich anschließend verweben oder als Strickwaren verwenden lassen, diese können auch zu Teppichen geknüpft werden. Oftmals wird die Wolle auch "ausgerüstet" - damit bezeichnet man die Ausrüstung von Eigenschaften, welche die Wolle von Natur aus nicht hat. So kann man die Wolle z.B. zu Mottensicherheit, Filzfreiheit oder Maschinenwaschbarkeit ausrüsten.

Warum ist Wolle so beliebt?

ist aus mehreren Gründen sehr beliebt. Zum einen hat sie natürliche Thermoregulations-Eigenschaften. Sie kann Wasserdampf annehmen - man kann Wolle mit bis zu 33 Prozent ihres Trockengewichts mit Wasser "beladen", trotzdem fühlt sich die Wolle immer noch trocken an. Wolle leitet Feuchtigkeit außerdem besser ab als Baumwolle.
Ein weiterer großer Vorteil von ist ihre Belastbarkeit. Sie knittert kaum und nimmt Schmutz nur sehr schwer an. Auch Gerüche werden von Wolle kaum aufgenommen - und selbst wenn, dann riecht die Wolle nach ein paar Stunden an der frischen Luft wieder gut. Das liegt an der Selbstreinigungsfunktion der Wolle.

Qualität der Wolle

Es gibt verschiedene Wollsorten von verschiedener Qualität - das macht sich natürlich im Preis bemerkbar. Besonders qualitativ ist beispielsweise Merino-Possum-Wolle. Sie stammt häufig aus Neuseeland und wiegt sehr wenig, isoliert gleichzeitig aber sehr gut. Als besonders hochwertige Wolle gilt außerdem Wolle der Kleinkamele Alpakas. Der Vorteil dieser ist, dass sie die Wärme fünfmal besser als Schafwolle hält.
Im Handel stößt man oft auf die Begriffe Schurwolle oder Reine Schurwolle. Das bedeutet, dass es sich um vom lebenden Tier stammende Wolle handelt. Im Gegensatz dazu stammt Reißwolle aus den Fellen geschlachteter oder verendeter Tiere.

Türkenstr. 43,
80799 München
Maxvorstadt

089 2809082

St.-Bonifatius-Str. 2,
81541 München
Giesing

089 652499

Rosental 9,
80331 München
Altstadt

089 265348

Gabelsbergerstr. 68,
80333 München
Maxvorstadt

089 12765663

Ergebnisseite:

1 2