Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Es wurde keine Firma in der Branche 'Phlebologie' mit Ihrer Ortsangabe 'Taufkirchen' gefunden,
aber wir haben folgende Firmen in der Branche gefunden:

Leider haben wir zur Zeit keinen Eintrag in dieser Branche.

Ähnliche Branchen - 2 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 7 Branchen gefunden

Brancheninfo: Phlebologie

Phlebologie München


Mit dem Begriff "Phlebologie" bezeichnet man ein Fachgebiet der Medizin, welches sich mit der Prävention, Diagnose, Behandlung und Therapie von Erkrankungen an Gefäßen befasst. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem die Venenerkrankungen (auch Venenleiden genannt), wie beispielsweise Krampfadern (Varizen) und Hämorrhoiden. Ein Phlebologe ist ein Facharzt auf diesem Gebiet. Unter anderem sind diese in größeren Städten wie zum Beispiel München zu finden.

Häufige Krankheitsbilder in der Phlebologie

In der Phlebologie gibt es zwar viele verschiedene Krankheiten, zwei davon nehmen aber einen Großteil der Arbeit eines Facharztes der Phlebologie in Anspruch:

-Hämorrhoiden: Hämorrhoiden sind eigentlich Gefäßpolster, welche dem Feinverschluss des Afters dienen. Allerdings meint man umgangssprachlich mit Hämorrhoiden das Hämorrhoidalleiden, bei dem tiefer getretene oder vergrößerte Hämorrhoiden Schmerzen hervorrufen. Die Phlebologie sowie die Proktologie kennen medikamentöse und operative Maßnahmen zur Linderung des Hämorrhoidalleidens. So kommen beispielsweise Lokalanästhetika zum Einsatz, um die Beschwerden zu lindern. Sollte damit nicht geholfen sein, kann ein Facharzt der Phlebologie die Hämorrhoiden auch mit verschiedenen Verfahren (beispielsweise ambulante Operation, Infrarotbehandlung, Gummibandligatur oder Vereisung) behandeln.
-Krampfadern: Mit dem Begriff Krampfadern bezeichnet man knotig-erweiterte Venen - betroffen sind die Oberflächen der Beine. Die moderne Phlebologie hat vor allem Bewegungsmangel und langes Stehen und Sitzen als Ursache für Krampfadern ausgemacht. Die Betroffenen leiden unter Wadenkrämpfen, Juckreiz und Schmerzen. Im Mittelpunkt der Therapieformen bei Krampfadern stehen in der Phlebologie minimal-invasive Operationen.

Diagnosemethoden von Phlebologen

Die Ursachen, einen Facharzt der Phlebologie aufzusuchen (Phlebologen), sind vielfältig: Ob Bindegewebsschwäche, langes Sitzen während der Arbeit, Mangel an Bewegung oder Vorbelastung im Erbmaterial - alle diese Gründe können zu Venenerkrankungen führen. Ein Phlebologe kann mit gezielten Untersuchungen und Patientengesprächen ein umfassendes Bild über die Venen erstellen und so sehen, welche Krankheiten auftreten können beziehungsweise bereits aufgetreten sind.
Nachdem der Facharzt der Phlebologie (Phlebologe) die Venen angesehen und abgetastet hat, kann er seine vorläufige Diagnose mittels verschiedener Verfahren überprüfen. In großen Städten, mit guten Krankenhäusern wie in München können folgende Methoden dabei zum Einsatz kommen:

- Doppler-Ultraschall: In der Phlebologie wird ein Doppler-Ultraschall dazu verwendet, um festzustellen, ob sich das Blut in der beobachteten Vene auf die Sonde des Schallgerätes zu oder weg bewegt. So kann der Facharzt in der Phlebologie sehen, ob das Blut in Richtung Herz fließt - oder auch zurück zu den Füßen, was auf ein Venenleiden hindeuten kann.
- Duplex-Ultraschall: Ein Duplex-Ultraschallgerät kann der Phlebologe die Fließrichtung und Geschwindigkeit des Blutes in der untersuchten Vene auf einem Bildschirm darstellen und so sehen, ob eine Erkrankung vorliegt.
- ABI-Messung: Diese Messung ist eine der einfacheren Methoden, die man in der Phlebologie anwendet. Man kann damit Verschlusskrankheiten erkennen, indem man den Knöchel-Arm-Blutdruck-Index misst.
- Lichtreflexionsrheographie: Diese Methode benutzt die Phlebologie, um Volumenschwankungen des Venengeflechts zu untersuchen. Je nach Ausstattung der Praxis kommen unterschiedlich aufwändige Geräte zum Einsatz.
- Phlebographie: Bei der Phlebographie werden die Venen geröntgt. Diese Methode wird in der Phlebologie meist als Ergänzung zu anderen Diagnosemethoden eingesetzt.

Phlebologie in München

In der Stadt München gibt es circa 30 verschiedene Phlebologen, welche in einer Praxis für Phlebologie arbeiten. Sie können sich bei Gefäßbeschwerden bei einem dieser Phlebologen in München untersuchen lassen. Die besten Ärzte für Phlebologie in der Stadt München finden Sie auf diesen Seiten.


Taufkirchen

Taufkirchen bezeichnet eine Gemeinde in Bayern, die südlich von München liegt. Taufkirchen wird im Norden durch Unterhaching, im Osten durch Hohenbrunn, im Süden durch Oberhaching und im Westen durch den Perlacher Forst begrenzt. Die eigentliche Bezeichnung lautet Taufkirchen (bei München).
Taufkirchen ist bekannt als eine eigene kleine Vorstadt vor den Toren Münchens, die viele Gewerbegebiete besitzt und eine städtische Struktur aufweisen kann. Momentan leben in Taufkirchen rund 17.000 Einwohner auf einer Fläche von 22 Quadratkilometern.

Geschichte von Taufkirchen

Taufkirchen wurde erstmals im Jahre 1315 urkundlich erwähnt, als die Pfarrkirche St. Johannes als Filialkirche von Oberhaching genannt wurde. Allerdings lebten schon viel früher Menschen in Taufkirchen, wie archäologische Funde belegen: Bereits 7500 Jahre vor Christus sollen sich Menschen in Taufkirchen angesiedelt haben.
Das haben Funde bewiesen, die beim Bau eines neuen Sportgeländes zutage kamen. Sie belegen, dass Taufkirchen von der Jungsteinzeit bis zur Römerzeit besiedelt war. Im Mittelalter war Taufkirchen lange eine geschlossene Hofmark, die dem Jesuitenkolleg angehörte. 1818 wurde der Ort aber im Zuge der bayerischen Verwaltungsreformen eine eigene Gemeinde.

Taufkirchen heute

Im Gegensatz zu anderen Gemeinden rund um München, die ganz von der Großstadt profitieren und keine eigenen kulturellen Angebote haben, kann Taufkirchen mit einem großen Angebot an Kultur, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitmöglichkeiten aufwarten. In Taufkirchen gibt es außerdem fünf Schulen.
In Taufkirchen haben sich mehr als 1000 Unternehmen angesiedelt - eine Zahl, die angesichts der kleinen Ortschaft verblüfft. Dabei ist in Taufkirchen alles vertreten vom Freiberufler über das Kleingewerbe bis hin zum internationalen Konzernen.
Einkaufen kann man in Taufkirchen in den Einkaufszentren, die westlich vom S-Bahnhof liegen, sowie in den Rathausarkaden am Köglweg. Der Einzelhandel in Taufkirchen ist allerdings durch die Ansiedlung großer Handelsketten im Gewerbegebiet in Bedrängnis geraten.

Verkehrsanbindung von Taufkirchen

Taufkirchen ist gut an das Münchner S-Bahnnetz angebunden. Wer nach Taufkirchen fahren möchte, kann dies über die S-Bahnlinie S5 machen, die an der Haltestelle Taufkirchen hält. Außerdem verbinden mehrere Buslinien die Gemeinde Taufkirchen mit den Nachbargemeinden bzw. mit München.
Mit dem Auto gelangt man über die Autobahnen A995 und A8 nach Taufkirchen, außerdem kann man auch die Bundesstraßen B13 und B471 nehmen, um in die Gemeinde südlich von München zu gelangen.