Die Münchner
Branche, Schlagwort, Name, Telefonnummer
Ort, Stadtteil, Standort, PLZ, Straße
Umkreissuche
Branchenstatistik
Branchenstatistik
Die Branche Physiotherapie Nymphenburg wurde vom bis zum 20.09.2014 insgesamt 98.464 mal besucht!

Physiotherapie Nymphenburg: 16 Einträge gefunden

Suchergebnis ist sortiert nach:
Voreinstellung
|  In meiner Nähe |  PLZ |  A-Z
Einträge von
1 - 8
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Branche: Physiotherapie Nymphenburg
Ergebnisseite:     1 | 2   Vorwärts  (von 2)
Einträge von
1 - 8
Ähnliche Branchen - 9 Brancheneinträge gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Segment) - 3 Branchen gefunden
Meinten Sie vielleicht: Branchenvorschlag (Suche nach Buchstabenübereinstimmung) - 1 Branchen gefunden

Brancheninfo: Physiotherapie

Physiotherapie München


Ein Physiotherapeut oder eine Physiotherapeutin ist ein legitimierter Anwender der Physiotherapie. Unter der Physiotherapie versteht man heilende Methoden unter Anwendung physikalischer Energien und Kräfte zur Behandlung von Kranken. Dazu gehören zum Beispiel Wasser, Elektrizität, Wärme oder Druck. Als die bekanntesten Anwendungen werden meistens genannt Hydro-, Wärme-, Licht-, Balneo- oder Ergo-Therapie sowie der klassischen Massage und Krankengymnastik. Diese Therapie kann von Allgemeinmedizinern verordnet werden.

Ziele

Es werden die Heilmittel äußerlich angewendet, dabei zielt die Behandlung auf die Beschwerden und die Funktions- sowie Aktivitätseinschränkungen des Patienten. Neben der Verwendung physikalischer Reize (Druck, Strahlung, Wärme, Kälte, Elektrizität) fördert die Therapie die Eigenaktivität des Patienten. Sehr oft werden Muskelaufbau und Stoffwechselanregung aktiviert und die Erhaltung, Wiederherstellung und Förderung der Gesundheit angestrebt. Neben der Physiotherapie gibt es auch die Physikalische Therapie, die aber allgemein als Unterbereich der Physiotherapie gesehen wird. Ein Physiotherapeut oder eine Physiotherapeutin hat ein Einsatzfeld, das von einer Maßnahme im Rahmen einer Gesundheitsförderung für Firmenmitarbeiter bis hin zur komplexen Reha-Maßnahme reicht. Unterschieden werden sollte der Beruf von dem des Masseurs und dem medizinischen Bademeister. Die weitergehende Physiotherapie hat zum Ziel, Eigenständigkeit und Selbstständigkeit zu fördern und Selbstheilungskräfte des Organismus zu wecken. Dazu verwendet werden Behandlungstechniken wie Krankengymnastik, Manuelle Therapie und Sportphysiotherapie bzw. Sportmedizin in München. Bei der anspruchsvollen Arbeit der Physiotherapeuten ist die aktive Mitarbeit des Patienten unerlässlich. Dies gilt vor allem für Behandlungen wie orthopädisches Turnen, Atem- und Entspannungsgymnastik oder Elektrotherapie nach Operationen oder Verletzungen von Knochen und Gelenken. Ein Anwender muss die Übungen anleiten können und entsprechend sportlich sein doch auch Durchsetzungsvermögen und pädagogisches Einfühlungsvermögen sind notwendig. Physiotherapeuten sind überwiegend tätig an Rehakliniken und Rehapraxen, Krankenhäusern, orthopädischen Arztpraxen oder in selbstständigen Einrichtungen.

Entstehung und Bildung

Die deutsche Physiotherapie hat sich Anfang des 20. Jahrhunderts vorwiegend darum bemüht, sich im Gesundheitswesen zu verankern. Entlang der Medizin hat sie sich Entwickelt und wurde somit an der Medizin definiert. Der Grundsatz hierbei war das Konzept, die „Normalität“ wiederherzustellen. Abweichungen seien hierbei anormal, da jede Krankheit einen Auslöser (Keim) hat, welcher nachweisbar ist. Diese Art der Medizin behandelt nicht die Person sondern eben die Krankheit, indem versucht wird diese zu eliminieren.

Therapiemöglichkeiten in der Physiotherapie in München

In München gibt es zur Ausbildung etwa die traditionsreiche Staatliche Berufsfachschule für Physiotherapie an der Universität. Doch nicht nur dort, sondern bei vielen Spezialisten in der Stadt München gibt es fachkundige Angebote für folgende Therapiemöglichkeiten: Atemtherapie, Wärmetherapie, Naturmoor-Packungen, PNF, Klassische Massage, Trainingstherapie, Medizinisches Aufbautraining, Fußreflexzonentherapie, Elektrotherapie, Krankengymnastik, Entspannungstherapie, Narbenbehandlung, Extensionen, Lymphdrainage, Reflexzonenbehandlung, Beckenbodengymnastik, Traktionsbehandlung, Kryotherapie, Querfriktionen, Ultraschalltherapie, Rückenschule, Manuelle Therapie oder Sport-Physiotherapie. Weitere individuelle Angebote finden sich oft direkt bei der Physiotherapiepraxis (Praxis für Physiotherapie). Es gibt in München circa 400 Ärzte welche in einer Physiotherapiepraxis (Praxis für Physiotherapie) arbeiten, die Rezeptabrechnung oder die Kosten sind dabei unterschiedlich. Einige Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der Behandlung der Physiotherapie. Ist eine Physiotherapie in einer Physiotherapiepraxis (Praxis für Physiotherapie) teuer? Das ist sehr unterschiedlich auch in großen Städten wie München. In einer Physiotherapiepraxis (Praxis für Physiotherapie) in der Stadt München, arbeiten gut ausgebildete und fachkundige Ärzte, welche Sie gerne beraten. Die beste Physiotherapiepraxis (Praxis für Physiotherapie) in der Stadt München finden Sie auf diesen Seiten.

Unterschied Physiotherapie und Ergotherapie

Der wesentliche Unterschied zwischeneinem Physiotherapeut und Ergotherapeut ist, dass ein  Physiotherapeut die allgemeine Mobilität, den Körper und eventuelle Problemstellen von diesen versucht zu kräftigen. Dabei wird allerdings nicht wie bei der Ergotherapie auf die sozialen und psychischen Hintergründe Rücksicht genommen. Physiotherapie kommt vor allem bei Sportverletzungen oder bei, durch das Alter entstandenen, Bewegungsproblemen zum Einsatz. Das Feld der Ergotherapie ist viel umfangreicher. In einer Praxis für Ergotherapie in München wird mit den verschiedensten Menschen wie verhaltensauffälligen Kindern, Suchtkranken oder traumatisierten Patienten gearbeitet.


Nymphenburg

Nymphenburg

Mit dem Begriff Nymphenburg wird ein Stadtteil bezeichnet, der im Nordwesten von München liegt. Zusammen mit dem Stadtteil Neuhausen, der östlich an Nymphenburg grenzt, bildet das Viertel den Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg (Bezirk 9). Der Bezirk ist 1300 Hektar groß und wird von 82000 Münchnerinnen und Münchnern bewohnt.
Besonders bekannt ist Nymphenburg für das Schloss, das sich im Stadtviertel befindet und den selben Namen trägt.

Lage, Verkehrsanbindung und Infrastruktur von Nymphenburg

Im Osten wird Nymphenburg vom Stadtteil Neuhausen begrenzt. Im Westen befinden sich Pasing und Obermenzing, im Norden der Westfriedhof und Moosach, im Süden die Bahnstrecke die vom Hauptbahnhof Richtung Pasing führt.
Nymphenburg verfügt über eine gute Verkehrsanbindung. Das Viertel wird von der U-Bahn Linie 1 bedient. Die soziale, kulturelle und medizinische Infrastruktur von Nymphenburg ist gut ausgebildet.

Die Geschichte von Nymphenburg

Die Bezeichnung Nymphenburg ist auf das im Viertel gelegene Schloss Nymphenburg zurückzuführen. Das Schloss wurde ab 1664 auf einem Grund erbaut, den der Kurfürst Ferdinand Maria seiner Frau Henriette Adelaide zur Geburt ihres Sohnes (dem Kronprinzen Max Emanuel) schenkte. Sehr wahrscheinlich wählte die Kurfürstin den Namen für das Schloss, Nimpfenbourg (Burg der Nymphen), selbst aus. Die Bauzeit des Schlosses Nymphenburg zog sich über mehrere Jahrzehnte hin. Neben dem Hauptbau wurden zusätzlich ein großer Garten und viele weitere zum Schloss gehörende Gebäude errichtet.
Ab diesem Zeitpunkt wurde das Schloss Nymphenburg von den jeweiligen Kurfürsten als Zweitresidenz für die jährliche Sommerfrische genutzt. Der Kurfürst Karl Theodor lies Ende das 18 Jahrhundert an das südliche Ende des Schlossbereichs angrenzend den Hirschgarten errichten. Im Hirscharten wurden früher Tiere ausgesetzt, die die Adligen zum Zeitvertreib jagen konnten. Um 1900 wurde Nymphenburg in die Stadt München eingemeindet.

Nymphenburg Heute

Nymphenburg ist ein sehr beliebter Stadtteil. Hauptsächlich bewohnt wird er von Münchnerinnen und Münchnern der gehobenen Mittelschicht. Die meisten Bewohner des Viertels haben ein mittleres oder gehobenes Ausbildungslevel.
Zahlreiche Attraktionen machen Nymphenburg nicht nur für die Nymphenburger interessant, sondern für Bewohner aller anderen Stadtteile und viele Touristen, die das Viertel während ihrem München-Aufenthalt besuchen. Besonders beliebt Punkte sind:

- Schloss Nymphenburg mit dem zugehörigen Schlosspark mit seinen Pagoden und Klausen. Besichtigt werden kann allerdings nicht nur das Schloss selbst, sondern auch die Nymphenburger Porzellanmanufaktur, das Museum Mensch und Natur, sowie das Marstallmuseum.
- Hirschgarten: Das ehemalige Jagdrevier des bayrischen Adels ist Heute ein beliebter Park für sportliche Aktivitäten wie zum Beispiel Joggen, Fußball- und Volleyballspielen oder einfach zum Faulenzen. Mit dem Biergarten im Hirschgarten beherbergt Nymphenburg nicht nur den größten, sondern auch einen der beliebtesten Biergärten Münchens.